Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 168 mal aufgerufen
  Deutsche Serien
RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

25.11.2014 14:41
#1 RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten


"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, m.)
und seinem Team - Bild: ARD/Tom Schulze



"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": ARD gibt Starttermin bekannt

* Glenn Riedmeier/wunschliste.de in TV-News national
Seit September laufen die Dreharbeiten zum angekündigten Spin-Off der erfolgreichen Krankenhausserie "In aller Freundschaft" im Erfurter "Studiopark KinderMedienZentrum". Nun hat die ARD den konkreten Starttermin bekannt gegeben: Die 42 bestellten Folgen von "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" sind ab dem 22. Januar 2015 immer donnerstags um 18.50 Uhr im Ersten zu sehen.

Der neue Vorabend-Ableger soll eng mit der Mutterserie verknüpft sein, die inzwischen bereits 16 Jahre auf dem Buckel hat. Im Mittelpunkt steht das junge Ärzteteam um Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), der am Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt praktiziert. Ahrend tritt dort nach seinem Weggang von der Leipziger "Sachsenklinik" seine neue Oberarztstelle an. Die Ärzte versuchen "mit großem Engagement und noch mehr Herzblut" im OP und auf der Station stets alles zu geben. Sie wünschen sich nichts sehnlicher, als dass alle ihre stillen Hoffnungen und Träume in Erfüllung gehen - sowohl auf beruflicher, als auch auf privater Ebene. Ahrends größter Gegenspieler ist der plastische Chirurg Dr. Matteo Moreau (Mike Adler), der keine Konkurrenz neben sich duldet.

In weiteren Hauptrollen sind Sanam Afrashteh, Katharina Nesytowa, Mirka Pigulla, Stefan Ruppe, Philipp Danne, Paula Schramm, Marijam Agischewa, Horst-Günter Marx und Robert Giggenbach zu sehen.

Trotz des jüngeren Ablegers greift der Jugendwahn auch auf die Mutterserie über. Im Sommer wurde bekannt, dass mit Jutta Kammann, Uta Schorn und Cheryl Shepard drei Hauptdarstellerinnen "In aller Freundschaft" unfreiwillig aus Altersgründen verlassen müssen (wunschliste.de berichtete).

http://www.wunschliste.de/tvnews/m/in-al...ttermin-bekannt


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

Marimar Offline

Nurleser/in



Beiträge: 839

03.12.2014 00:40
#2 RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten

Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link) hat beschlossen, die sowohl privat als auch beruflich verfahrene Situation an der Sachsenklinik in Leipzig hinter sich zu lassen und Oberarzt in Erfurt zu werden. In der dortigen Ambulanz und Unfallchirurgie gehören künftig nicht nur Notfälle und komplizierte OPs zum Alltag. Gleich an seinem ersten Tag legt Chefärztin Prof. Dr. Patzelt (Marijam Agischewa) auch die Verantwortung für die fünf Assistenzärzte in die Hände von Niklas. Mit großem Engagement und noch mehr Herzblut versuchen die jungen Ärzte, im OP und auf der Station immer alles zu geben. Dabei wünschen sie sich nichts sehnlicher, als dass alle ihre stillen Hoffnungen und Träume in Erfüllung gehen.

Ein spannendes Team rund um Dr. Niklas Ahrend

Einfach nur die beste Ärztin überhaupt werden, das will Julia Berger (Mirka Pigulla), die 27-jährige Tochter des Klinikleiters Wolfgang Berger (Horst Günter Marx). Von allen geschätzt wird Elias Bähr (Stefan Ruppe), der immer ein offenes Ohr für die Kollegen hat, sich selbst aber jeden Erfolg schwer erarbeiten muss. Ihre Ziele immer fest im Blick hat die brillante Dr. Theresa Koshka (Katharina Nesytowa). Sie setzt alles daran, ihre Kindheit in armen Verhältnissen vergessen zu machen. Schon immer ein echter Glückspilz war Ben Ahlbeck (Philipp Danne). Aus dem 27-Jährigen wird bestimmt ein herausragender Mediziner, sein Erfolg bei den Frauen ist jetzt schon enorm. Der Liebling der Patienten ist Annika Rösler (Paula Schramm), mit ihren 26 Jahren die Jüngste im Team der Assistenzärzte. Die jungen Ärzte werden Dr. Niklas Ahrend viel mehr abverlangen als er anfangs ahnt. Zumal im Johannes-Thal-Klinikum auch ein knallharter Konkurrent auf ihn wartet: Der plastische Chirurg Dr. Matteo Moreau (Mike Adler) ist eine echte Koryphäe auf dem Gebiet der Handchirurgie. Und er duldet keine Nebenbuhler in der Klinik. Gut, dass Niklas wenigstens seine alte Studienfreundin Leila (Sanam Afrashteh), Anästhesistin und Unfallchirurgin, an seiner Seite weiß.

Gedreht wird in Erfurt

Die Dreharbeiten für „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" finden in den Studios A und D des "Studiopark KinderMedienZentrum" in Erfurt statt, die Ausstrahlung ist ab Januar 2015 geplant.


Zitat
http://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/autogramme-und-mehr/die-jungen-aerzte104.html

RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

23.01.2015 14:26
#3 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten




Überraschung am Vorabend: «In aller Freundschaft» legt fantastischen Start hin


• Fabian Riedner
Mit fantastischen Werten startete das Spin-Off von «In aller Freundschaft» am Donnerstag.

„Ob das Experiment, von dem gleich satte 42 Episoden geordert wurden, auch funktioniert, steht auf einem anderen Blatt. Qualitativ jedenfalls sind die jungen Ärzte um Roy Peter Link den sonst um 18.50 Uhr gezeigten Dorf-Krimis klar überlegen.
”TV-Kritik von Manuel Weis


Wer hätte gedacht, dass das Erfolgsrezept für den Vorabend des Ersten so einfach ist. Nicht etwa Krimis, sondern eine seichte Krankenhausserie führt Das Erste aus den tiefroten Zahlen. Mit dem Spin-Off von «In aller Freundschaft» wurden am Donnerstag um 18.50 Uhr fantastische Werte eingefahren.

Im Durchschnitt verfolgten 3,11 Millionen Fernsehzuschauer «In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte», die TV-Serie verbuchte für diesen Timeslot herausragende 12,0 Prozent. Auch bei den jungen Menschen macht sich das Format beliebt: 0,49 Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil lag bei sechs Prozent. Zum Vergleich: Bisher kamen auf diesem Slot gesendete Serien, etwa «Ein Fall für Liebe» meist nur auf Werte um die sechs Prozent. Auch die an anderen Werktagen gezeigten Schmunzel-Krimis sind kaum erfolgreicher.


Im Vorfeld erreichte eine neue Episode von «Verbotene Liebe» nur 1,31 Millionen Zuschauer und 6,6 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr man 0,27 Millionen und schwache 4,3 Prozent Marktanteil ein. Auch das Lead-Out überzeugte nicht, denn «Wissen vor acht - Natur» unterhielt nur 1,54 Millionen Zuseher, dies entsprach 5,6 Prozent. Bei den jungen Zuschauern wurden schwache 2,9 Prozent erzielt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.

http://www.quotenmeter.de/n/75870/ueberr...schen-start-hin


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

05.08.2015 14:10
#4 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten



Junge Ärzte doktern wieder

• Sidney Schering
Das Erste bringt den zweiten Teil der ersten «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte»-Season ab September auf die Mattscheiben.

Weiter geht es: Bevor die zweite Staffel von «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte» das Vorabendprogramm des Ersten ausfüllt, geht es erst einmal mit weiteren Folgen aus Runde eins weiter. Zwanzig der 42 Ausgaben stehen noch aus und werden vom 17. September an immer donnerstags auf dem öffentlich-rechtlichen Sender ausgestrahlt. Los geht es wöchentlich um 18.50 Uhr.

Der Ableger des Primetime-Publikumsmagneten «In aller Freundschaft» brachte es mit seinen ersten 22 Folgen im Schnitt auf 2,04 Millionen Interessenten ab drei Jahren pro Folge ein. Dies entspricht einem akzeptablen Marktanteil von 9,2 Prozent. Eingangs war das Interesse jedoch deutlich höher: 3,11 Millionen sahen die Premiere am 22. Januar, wodurch ein Gesamtmarktanteil von 12,0 Prozent entstand.

Die Produzenten der in Sachsen spielenden Serie sind Sven Sund und Gabriela Brenner. Die Gesamtleitung liegt bei Jana Brandt vom MDR, die Redaktion bei Melanie Brozeit (ebenfalls MDR). Zum Ensemble zählen Roy Peter Link, Robert Giggenbach, Paula Schramm und Mike Adler.

http://www.quotenmeter.de/n/79931/junge-...-doktern-wieder


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

06.11.2015 18:59
#5 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten



«Die jungen Ärzte» lassen nach

• Sidney Schering
Der «In aller Freundschaft»-Ableger zeigte sich am Donnerstag so schwach wie seit über einem Monat nicht mehr. Dafür kam «Mein Lokal, Dein Lokal» bei kabel eins sehr gut an.

Insgesamt zeigt sich Das Erste zufrieden mit seiner Vorabendserie «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte», und da noch einige fertig produzierte Episoden ausstehen sowie bereits weitere Folgen in Arbeit sind, müssen sich Fans der Sendung keine Sorgen machen. Trotzdem: Solche Quotenausrutscher wie den vom Donnerstagvorabend wird man bei der öffentlich-rechtlichen Anstalt nicht all zu gerne sehen. Ab 18.50 Uhr holte das Format mit seiner 30. Episode gerade einmal 1,97 Millionen Zuschauer. Die vier vorhergegangenen Episoden holten allesamt mindestens 2,13 Millionen.

Mit mäßigen 7,9 Prozent Marktanteil lief es zudem schwächer als zuletzt am 3. September schwächer als an diesem Donnerstag. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen wurden die Vorwochen unterboten: 0,30 Millionen Jüngere bedeuteten 4,1 Prozent Marktanteil. Damit wurden die drei vorherigen Wochen unterboten.

kabel eins darf sich derweil freuen: «Mein Lokal, Dein Lokal – Wo schmeckt's am besten?» generierte ab 18 Uhr bei 0,42 Millionen Werberelevanten einen tollen Wert in der Höhe von 7,4 Prozent Marktanteil. Besser lief es für das Werktagsformat seit dem 23. Oktober nicht mehr. Mit 0,82 Millionen Interessenten wurden zudem sehr gute 4,2 Prozent eingefahren.


© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.

http://www.quotenmeter.de/n/81834/die-ju...zte-lassen-nach


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

rothaar Offline

TreueFan



Beiträge: 552

03.12.2015 20:01
#6 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten

juhu ich habe den thread gefunden wo man schreiben darf

finde ich nicht besonders gut, wenn man da zwei threads hat
meistens ist mir zu blöd den zweiten zu suchen
das gleiche bei Herzensbrecher meistens überleg ich es mir dann
-----

was schön wäre bei dem thread der jungen ärzte wo ich nicht hineinkomme - wenn man da auch die schauspieler anführen würde
nicht die die immer spielen, sondern die gäste wie zum Beispiel kerstin gaethe, oder maike bollow
aber wenn es nur mich stört, ich hole mir die namen auch aus dem google, es ist nur ein vorschlag es wäre einfacher

RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

19.01.2016 19:17
#7 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten


"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte":
Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, m.) und seinem Team
Bild: ARD/Tom Schulze



"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Zweite Staffel ab März

*Ralf Döbele/wunschliste.de in TV-News national
Mit "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte", konnte Das Erste im vergangenen Jahr einen langersehnten Erfolg auf dem schwierigen Sendeplatz um 18.50 Uhr verbuchen. So verwundert es nicht, dass der Sender Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link) und seinem Team keine Verschnaufpause gönnt. Vielmehr folgt auf die erste Staffel ab März auch gleich die zweite, wie immer am Donnerstagvorabend.

Privat scheinen die größten Turbulenzen für Niklas überstanden zu sein und auch beruflich läuft alles rund. Der Wechsel von der Sachsen-Klinik an das Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt scheint sich für den jungen Oberarzt gelohnt zu haben. Währenddessen beschließt Klinikchef Wolfgang Berger (Horst-Günter Marx) mit Dr. Franziska Ruhland (Gunda Ebert) eine zweite Chefärztin ins Team zu holen. So soll Prof. Dr. Karin Patzelt (Marijam Agischewa) ermöglicht werden nach ihrer Chemotherapie noch mehr Zeit für sich selbst zu haben - auch wenn Karin zunächst nicht einsieht, dass sie diese Zeit auch tatsächlich braucht.

Neu im Team ist zudem Dr. Marc Lindner (Christian Beermann), unter dessen lockerer Art sich eine mysteriöse Vergangenheit verbirgt. Leichte Panik bricht dagegen bei Dr. Mattheo Moreau (Mike Adler) aus. Seine Halbschwester Vivienne Kling (Jane Chirwa) will sich beruflich verändern und ausgerechnet an das Johannes-Thal-Klinikum wechseln, was bei Mattheo nur auf äußerst eingeschränkte Begeisterung stößt.

http://www.wunschliste.de/tvnews/m/in-al...taffel-ab-maerz


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

Plueschi Offline

SoapFan


Beiträge: 420

20.01.2016 00:30
#8 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten

Oioioioi, gleich 3 Neuzugänge im Cast? Wer wird dafür dann wohl seinen Hut nehmen?

RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

26.02.2016 14:06
#9 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten



Quotencheck: «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte»

• Kevin Kyburz
Die erste Staffel des Serienablegers scheiterte deutlich am Senderschnitt, überzeugte angesichts des Programmplatzes aber dennoch.

http://www.quotenmeter.de/n/84033/quoten...e-jungen-aerzte


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

10.05.2016 19:15
#10 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten



Glänzende Weißkittel

• Manuel Weis
Soap-Check: Die jungen Ärzte des Ersten sind gestärkt in die zweite Staffel gestartet. Nach oben ging es auch für die Berliner Chaos WG bei RTL II.

Der Soapie der Woche
...ist, knapp eine Woche vor dem großen «GZSZ»-Jubiläum Wolfgang Bahro, Deutschlands bekanntester Soap-Fiesling. In dieser Woche hatte er einen seiner wenigen TV-Auftritte abseits der Soap, beim «Duell um die Geld» von ProSieben. Auf die Anfänge von «GZSZ» angesprochen, erklärt der Schauspieler derweil: "Als ich im Herbst 1992 meine ersten Drehtage als Dr. Gerner bei GZSZ hatte, steckte die Serie im wahrsten Sinne des Wortes noch in den Kinderschuhen. Wenn man die Türen zumachte, wackelte die ganze Kulisse. Die meisten - vor allem jungen - Darsteller waren gutaussehende Models, die noch nie vor einer Kamera oder auf einer Bühne gestanden hatten. Es gab eine große Garderobe, in der sich Männlein und Weiblein zusammen umzogen. Insgesamt war alles noch recht improvisiert und hatte auch optisch eher den Charakter der heutigen Scripted Reality Formate."


Der ARD-Vorabend erblüht; und das liegt nicht zuletzt an Moderator Kai Pflaume, der in den vergangenen Wochen eine ganz hervorragende Performance mit seiner launigen Raterunde in «Wer weiß denn sowas?» hinlegte. Auch die 18.50-Uhr-Serien zeigen sich in guter Verfassung; etwa das immer donnerstags gezeigte «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte». Die sechs vergangenen Episoden des Formats schafften allesamt mindestens 9,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Nachdem die Episoden Ende März und Anfang April drei Mal in Folge auf mehr als zehn Prozent bei allen Leuten kamen – maximal wurden hier 10,7 Prozent gemessen, standen jüngst drei Mal in Folge genau 9,9 Prozent auf der Uhr. Kleiner Wehrmutstropfen: Bei den Jungen sind die Quoten deutlich ausbaufähig: Auch wenn die Weißkittel im Krankenhaus in Erfurt allesamt jung sind, die Zuschauer sind’s nicht: Bei den 14- bis 49-Jährigen blieb die Produktion der saxonia Media zuletzt bei rund viereinhalb Prozent hängen.

Dennoch: Im Vergleich zu vor einem Jahr präsentiert sich das Format deutlich gestärkt. Zwischen Mitte April und Mitte Mai 2015 kam die Serie nur auf 8,9 Prozent. Auch die Gesamtreichweiten sind deutlich gestiegen. Lag man damals bei knapp 1,9 Millionen Ärzte-Fans, holt das Format mit Roy Peter Link in tragender Rolle nun etwas mehr als 2,3 Millionen.

Freuen darf sich in diesen Tagen übrigens auch eine andere Soap – diese spielt 300 Kilometer rüber über die A9 von Erfurt in unserer Hauptstadt. RTL IIs «Berlin – Tag & Nacht» holte zurückliegende Woche im Schnitt 10,2 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Die Dienstags-Folge trumpfte mit 11,5 Prozent, insgesamt kamen drei Ausgaben um 19 Uhr auf mehr als zehn Prozent. Die Serie hat somit die stärkste Woche seit Anfang Februar (damals 11,4%) hinter sich.

Und so geht es weiter:
Onkologe Marc Lindner hält bei den jungen Ärzten einen Vortrag am Klinikum. Wolfgang Berger ist beeindruckt von dem Mediziner: Er sieht in ihm eine Bereicherung des Kollegiums und geht bald in die Offensive. Kann er Marc von einer Anstellung in Erfurt überzeugen? Währenddessen nimmt die Assistenzärztin Vivienne Kling in der Notaufnahme des Johannes-Thal-Klinikums Carsten Siemers auf. Die Aussicht für nötige Tests im Klinikum bleiben zu müssen, stellt für den Patienten eine Herausforderung dar. Er sträubt sich zunächst. Doch dann gelingt es ausgerechnet Vivi Carsten zu einem ungewöhnlichen Kompromiss zu überreden: Das bringt die Assistenzärztin jedoch in ungeahnte Gefahren, die Dr. Moreaus Eingreifen notwendig machen …

Die Diätassistentin Christiane Redecker hat ein Vorstellungsgespräch im JTK. Doch ausgerechnet vor diesem entscheidenden Termin hat die scheinbar selbstbewusste Christiane einen Unfall und bricht sich das Schlüsselbein. Niklas Ahrend und Elias Bähr kümmern sich um die verletzte Frau. Doch die Symptome, die die Patientin aufweist, lassen sich nicht mit der Fraktur in Verbindung bringen: Verschweigt Christiane ihren Ärzten womöglich etwas?

Noch turbulenter klingen die kommenden Folgen von «Berlin – Tag & Nacht». Bei einem Zusammentreffen mit Milla gesteht Leon ihr abermals seine Gefühle. Doch Milla macht ihm klar, dass sie kein Interesse hat. Dennoch kriegt sie den Moment mit Leon nicht aus dem Kopf. Joe bleibt hart, als Aylin aus Angst vor einer Mathe-Arbeit nicht zur Schule will. Als er sie an der Schule abliefert, packt ihn doch das Mitleid.

Was sonst noch war:
Oli P., zuletzt in der Serie «Hand auf’s Herz» zu sehen, ist wieder da. Er übernimmt in der ARD-Produktion «Rote Rosen» eine Gastrolle. Der Musiker („Flugzeuge in meinem Bauch“) spielt der ehemalige Teenie-Schwarm nun einen Tanzlehrer namens René Siegel. Das Rhythmus-Gen ist der neuen Figur sicher schon in die Wiege gelegt worden, denn seine Eltern führen eine kleine Tanzschule in Lüdenscheid, heißt es in einem Pressetext zum Neueinstieg. René hat sich früh durch sein Talent und seine Freude am Tanzen hervorgetan und es zum Vizemeister in NRW gebracht. Allerdings konnte er allein vom Tanzen nicht leben. So hat er nebenbei eine Ausbildung zur Textilreinigungsfachkraft gemacht und den Leistungssport aufgegeben. Aber eine feste Anstellung ist nicht das Richtige für den immer gut gelaunten René. Er ist allergisch gegen Miesepeter und Spaßbremsen, will frei sein und verdient sein Geld als Springer einer Zeitarbeitsfirma. So landet er als Vertretung für Eliane da Silva (Samantha Viana) in der Wäscherei in Lüneburg - und als hochbegehrter Coach für Merle Vanlohen (Anja Franke) und Kim Parker (Hedi Honert), die sich fit machen wollen für den Tanzwettbewerb beim Ball der Freiwilligen Feuerwehr. Ihre deutlich weniger talentierten Tanzpartner Gunter Flickenschild (Hermann Toelcke) und Theo Lichtenhagen (Frederic Böhle) können da nur mehr oder weniger amüsiert zuschauen...

Zu sehen ist Oli P. wahrscheinlich ab dem 6. Juli 2016.

http://www.quotenmeter.de/n/85459/glaenzende-weisskittel


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

10.06.2016 13:53
#11 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten


«Die jungen Ärzte» erstmals über Senderschnitt

• Kevin Kyburz
Nach eineinhalb Jahren und 56 Folgen gelang der ARD-Vorabendserie erstmals der Sprung über den Senderschnitt – vergleichbar hohe Werte erreichte nur die Premiere im Januar 2015.

Gut Ding will Weile haben – diese Weisheit drängt sich mit Blick auf «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte» geradezu auf. Der Spin-Off füllt den Vorabend des Ersten am Donnerstag bereits seit Januar 2015, ohne jemals den Senderschnitt übertroffen zu haben – zumindest bis zum 9. Juni, als die Hürde tatsächlich genommen wurde. Dass die Produktion unabhängig von diesem Richtwert bereits länger als Erfolg eingestuft werden kann, liegt daran, das für den Vorabend des Senders andere Gesetze gelten: Was nicht verheerende Zahlen im tiefroten Quotenkeller einfährt, darf als Zuschauerliebling gelten. Tatsächlich gelang es «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte» auch schon in der Vergangenheit, des Öfteren zweistellige Marktanteile beim Gesamtpublikujm zu erreichen.

2,38 Millionen aller Fernsehenden schalteten ab 18.50 Uhr ein und entsprachen 12,1 Prozent – die Premiere der Serie hatten am 22. Januar 2015 3,11 Millionen und 12,0 Prozent der Zuschauergruppe gesehen. Für die 14- bis 49-Jährigen wurden 0,32 Millionen gemessen, die 5,7 Prozent entsprachen. Nur Folge eins hatte 0,3 Prozentpunkte mehr bei den Jungen generiert.

Bereits etwas früher am Tag durfte sich Sat.1 über das Interesse an «Auf Streife» freuen. 1,28 Millionen und 14,8 Prozent insgesamt schalteten ab 14.00 Uhr ein, bei den Werberelevanten wurden ausgezeichnete 0,50 Millionen und 18,2 Prozent gemessen. Rund eine Stunde später lockte eine zweite Ausgabe des Formats 1,12 Millionen und 12,7 Prozent ab drei Jahren sowie 0,46 Millionen und 14,8 Prozent der Jungen an.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.

http://www.quotenmeter.de/n/86133/die-ju...r-senderschnitt


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

RedRoses Offline

Moderatorin



Beiträge: 11.135

18.08.2016 14:16
#12 RE: RE:In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte Antworten


"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, m.)
und sein Team - Bild: ARD/Tom Schulze

"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": ARD dreht dritte Staffel

• Glenn Riedmeier
Derzeit befindet sich "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" noch in einer kurzen Sommerpause, doch ab kommender Woche dürfen sich die Zuschauer auf die restlichen Folgen der zweiten Staffel freuen. Sie sind ab dem 25. August wie gewohnt donnerstags am Vorabend um 18.50 Uhr zu sehen.

Und auch darüber hinaus gibt es gute Nachrichten: Denn angesichts der erfreulichen Quoten von durchschnittlich 2,29 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 10,2 Prozent ist die Zukunft der Serie in trockenen Tüchern. Am 20. September beginnen die Dreharbeiten zur dritten Staffel, die voraussichtlich ab März 2017 im Ersten zu sehen sein wird. Das Spin-Off der erfolgreichen Krankenhausserie "In aller Freundschaft" ist eng mit der Mutterserie verknüpft. Im Mittelpunkt steht das junge Ärzteteam um Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), der am Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt praktiziert.

http://www.wunschliste.de/tvnews/m/in-al...-dritte-staffel


********************************************
** La terra dice; dammi che ti do. (Origine siciliana) **
** LG RITA ** **

«« Dr. Klein
 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz