Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 25.560 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
sally ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2013 20:31
Folgen 1871 - 1880 antworten

Folge 1871 / 06.11.2013
Pauline bricht den Kuss mit Leonard ab - schließlich können sie nicht einfach da weitermachen, wo sie zuvor aufgehört haben! Leonard macht ihr klar, dass er niemals zulassen wird, dass Patrizias Zwillinge zwischen ihnen stehen. Trotzdem erbittet sich Pauline Zeit, um sich darüber klar zu werden, wie ihr Leben weitergehen soll. Als Leonard jedoch am selben Abend vor ihrer Tür steht, kann Pauline ihm nicht länger widerstehen. Patrizia passt diese Wiedervereinigung überhaupt nicht. Deswegen konfrontiert sie Pauline mit einer schwerwiegenden Behauptung …
Charlotte erhält eine Schreckensnachricht: Ihre Ziehtochter Samia ist in Afrika von der Gefolgschaft eines Warlords gekidnappt worden. Auch Werner steckt in der Klemme: Er könnte das geforderte Lösegeld zwar zur Verfügung stellen, aber dann würde Charlotte klar werden, dass er statt Barbaras Million in Wirklichkeit Falschgeld verbrannt hat. Er hat eine andere Idee - und so kommt es, dass Charlotte auf einmal von Barbara aufgesucht wird.
Natascha ist in einem so schlechten Zustand, dass sie die Sendung nicht moderieren kann und ersetzt werden muss. Für sie ist das eine große Katastrophe - zumal sie in Erwartung des großen Geldsegens bereits viele Schulden gemacht hat. Als André es nicht über sich bringt, Natascha seine Tat zu gestehen, ist Michael verärgert und die beiden geraten in Streit - nicht ahnend, dass Natascha Zeugin des Wortgefechts wird ...
Für ihre Bewerbungsmappe bei der Kunstakademie muss Tina einen Akt malen. Coco stellt sich zur Verfügung. Da Tina am liebsten ein nacktes Pärchen malen würde, bittet Coco Goran um Hilfe, der prompt zusagt. Da Coco weiß, dass Tina auf Goran steht, tüftelt sie einen Plan aus: Erst soll Tina nur Goran malen, anschließend sie. So kann Tina mit Goran alleine sein und ihm vielleicht näher kommen.

Folge 1872 / 07.11.2013
Charlotte nimmt Barbaras Geld nicht an. Werner redet ihr ins Gewissen: Will sie etwa nicht die Chance ergreifen, Samias Leben zu retten? Als sich Charlotte weiterhin weigert, ahnt Werner, dass er ihr das angeblich verbrannte Geld geben muss, um Samia zu retten. Doch unmittelbar bevor er Charlotte seinen Betrug offenbaren will, lässt sie sich doch noch auf Barbaras Angebot ein. Werner glaubt, Barbaras Mission am "Fürstenhof" sei damit erfüllt und sie würde abreisen. Doch da hat er die Rechnung ohne Barbara gemacht …
Pauline ist entsetzt, dass Leonard Patrizia Geld für eine Abtreibung geboten hat. Leonard ist perplex, als Pauline ihm klarmacht, dass sie nicht weiß, ob sie mit jemandem zusammen sein kann, der das Leben von ungeborenen Kindern so gering schätzt.
Michael hält Andrés Feigheit gegenüber Natascha nicht mehr aus und sorgt dafür, dass ihr klar wird, was André getan hat. Natascha ist entsetzt, André hingegen ist stocksauer auf Michael. Er versucht, den Schaden zu begrenzen, indem er Natascha anbietet, einen regelmäßigen Bingo-Abend im Bräustüberl zu moderieren. Natascha lässt ihn im Glauben, darüber nachzudenken, doch tatsächlich feilt sie an einem Racheplan.
Tina und Goran haben bei der Aktmalerei unerwartet großen Spaß - bis Goran einschläft. Nils sieht den schlafenden, nackten Goran, dessen Anblick ihn inspiriert.
Hildegard erzählt Patrizia davon, wie sie früher ihrer ungeborenen Tochter Musik zu hören gegeben hat, um sie im Mutterleib zu beruhigen. Patrizia probiert es aus - und hat das bezaubernde Gefühl, ihre Zwillinge würden miteinander tanzen.

Folge 1873 / 08.11.2013
Werner lässt Barbaras Liebesgeständnis nicht kalt, merkt er doch, dass sie die Wahrheit sagt. Charlotte wiederum erfährt, dass Samia nach der Lösegeldübergabe freigelassen wurde. Daher ist sie Barbara nun zwar zu Dank verpflichtet, vermutet hinter deren Wohltätigkeit jedoch weiterhin einen finsteren Plan. Während einer Auseinandersetzung zwischen den beiden macht Barbara eine Andeutung darüber, dass Friedrichs Treue gewisse Schwachpunkte aufweise. Charlotte fühlt Friedrich daraufhin auf den Zahn …
Patrizia merkt, dass ihre Bemühungen, einen Keil zwischen Pauline und Leonard zu treiben, endlich von Erfolg gekrönt sind. Nur leider lehnt Leonard sie nun mehr ab denn je. Am nächsten Tag gelingt es Leonard und Pauline, sich wieder miteinander zu vertragen, aber ihre Versöhnung ist leider nicht von Dauer. Denn Patrizia simuliert schmerzhafte Schwangerschaftsprobleme, die ihr Leonard nicht abnimmt. Deswegen weigert er sich, ihr zu helfen.
André versucht vergeblich, Natascha zu besänftigen, aber die Anzeige ist nicht mehr zu stoppen. Daraufhin bittet er Michael verzweifelt, bei seinen Vernehmungen und vor Gericht für ihn zu lügen - andernfalls hätte André mit einer Freiheitsstrafe und einer exorbitant hohen Schadensersatzklage zu rechnen. Doch das kann Michael nicht, denn sonst würde er seine Approbation riskieren.

Folge 1874 / 11.11.2013 KW 46
Friedrich gibt zu, dass es Patrizia war, mit der er den Seitensprung begangen hat. Charlotte ist unglaublich wütend und fordert Friedrich unmissverständlich auf, die PR-Frau des "Fürstenhofs" zu entlassen. Friedrich steckt nun in der Bredouille, denn Patrizia hat ihn mit dem alten Kaufvertrag, der den Erbschaftsanspruch von Pauline beweist, weiterhin in der Hand. Unterdessen sieht Leonard ein, dass es nicht in Ordnung war, wie er mit Patrizia umgegangen ist. Pauline ist froh darüber - doch nach einer leidenschaftlichen Versöhnung ruiniert Leonard die Zweisamkeit durch eine unbedachte Bemerkung, was fatale Folgen für seine Beziehung hat: Pauline trennt sich endgültig von Leonard, der aus seinem Hass auf Patrizia keinen Hehl macht. Wenig später hört Pauline vor dem Blauen Salon lautes Gerumpel und den Angstschrei einer Frau. Sie läuft hin und sieht Leonard, wie er über Patrizia kauert, die ohnmächtig am Fuße der Treppe liegt …
Tinas Aktbild von Goran und Coco ist fertig, aber sie traut sich nicht, es Goran zu zeigen und behauptet deswegen, die Arbeit daran sei noch nicht beendet. Erst als Coco begeistert ist von ihrer Arbeit und Tina vorschlägt, den von ihr heimlich angeschwärmten Goran zum Dank für sein Modellstehen zum Essen einzuladen, zeigt sie ihm die Zeichnung doch. Aber Goran reagiert anders als erhofft: Er ist hingerissen davon, wie perfekt Coco und er auf dem Bild miteinander harmonisieren. Deswegen bittet er Tina um einen Gefallen.
André hat mit einer Haftstrafe zu rechnen, und die Schadensersatzklage dürfte ihn ruinieren. Es scheint keinen Ausweg mehr zu geben - doch da hat Sabrina eine Idee, wie Michael auf legalem Wege seine Aussage vor Gericht verweigern könnte.

Folge 1875 / 12.11.2013
Nachdem Pauline und Leonard der bewusstlosen Patrizia erste Hilfe geleistet haben, wird sie mit einer Hirnblutung ins Krankenhaus eingeliefert. Während sich Leonard weigert, sie zu begleiten, bangt Barbara um das Leben ihrer Schwester und der Zwillinge. Umso erleichterter ist sie, als Michael erklärt, dass Patrizias Zustand stabil ist und die Kinder wohlauf sind. Patrizia musste jedoch wegen der schweren Hirnverletzungen ins künstliche Koma versetzt werden. Charlotte ist derweil ziemlich irritiert, dass sich Friedrich um Patrizia sorgt und zu ihr ins Krankenhaus eilt. Obwohl er behauptet, dass es ihm nur um seine ungeborenen Enkelkinder geht, erhält Charlottes Eifersucht dadurch neue Nahrung. Vor Pauline gibt Leonard indes zu, dass ihm die ungeborenen Zwillinge nicht völlig egal sind. Gerade als Pauline erkennt, dass Leonard nicht ganz so abgebrüht zu sein scheint, wie sie dachte, erfährt sie von dem ermittelnden Kommissar Meyser, dass an Patrizias Körper Spuren eines Kampfes gefunden wurden - und sie erinnert sich an Leonards Drohung gegenüber Patrizia …
Michael tut Sabrinas Vorschlag als absurd ab - auch als André sich für eine vorgebliche, gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft zu erwärmen beginnt. Daraufhin gehen die beiden Freunde im Streit auseinander. Als Kommissar Meyser jedoch durch Natascha auf Michael angesetzt wird und dessen Aussage aufnehmen will, erklärt Michael in seiner Not, von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen zu wollen.
Tina sieht keine andere Möglichkeit, als das Dreier-Date mit Coco und Goran durchzuziehen. Doch während Goran mit Coco flirten will, versucht Coco, Tinas Vorzüge anzupreisen.
Alfons erhält von einem der Sponsoren der Bayern-Kampagne eine teure Uhr und legt seine alte Armbanduhr dafür kurzerhand ab - nicht ahnend, welch großen ideellen Wert diese für Hildegard hat.

Folge 1876 / 13.11.2013
Leonard reagiert getroffen auf Paulines Verdacht, er habe Patrizia die Treppe hinuntergestoßen. Während Pauline mit ihrem Gewissen hadert, wird sie von Friedrich unter Druck gesetzt, Leonards Drohung gegenüber Patrizia keinesfalls vor der Polizei zu erwähnen. Pauline erinnert sich an die Allianz zwischen Vater und Sohn, als beide Stahl-Männer sie durch ihre Lügen zu einer Zweckhochzeit mit Leonard drängen wollten. So verfestigt sich ihr Verdacht gegenüber Leonard immer weiter. Gegenüber Meyser sagt sie schließlich wahrheitsgetreu aus, was zwischen Leonard und Patrizia vorgefallen ist. Als Leonard kurz darauf zu Pauline kommt und beim Andenken seiner Mutter schwört, unschuldig zu sein, sieht Pauline jedoch ein, dass es falsch war, Leonard eine solche Tat zuzutrauen. Doch da ist es bereits zu spät …
Während Charlotte noch ihre Beziehung zu Friedrich hinterfragt, gerät sie in den Fokus der Ermittlungen wegen des mutmaßlichen Anschlags auf Patrizia. Denn von Tina hat Kommissar Meyser erfahren, dass sich Charlotte und Friedrich bezüglich Patrizias Entlassung gestritten hatten. Doch Friedrich erweist sich als vermeintlicher Gentleman und verschafft Charlotte - und damit auch sich - ein Alibi für die Tatzeit.
Als Barbara vom Personal verdächtigt wird, selbst hinter dem Mordanschlag auf ihre Schwester zu stecken, sucht sie Trost bei Werner. Zum ersten Mal findet sich Barbara kurioserweise auf der Seite der Gerechten wieder und schwört am Bett von Patrizia, den wahren Täter zu finden.
André ist Michael dankbar, dass er ihn nun doch heiraten will. Beide Männer reden sich ein, dass es sich nur um eine bürokratische Angelegenheit handelt und sie nach Abschluss des Verfahrens die Lebenspartnerschaft wieder auflösen können. Aber schnell wird ihnen klar, dass sie der Glaubwürdigkeit halber wirklich als schwules Paar auftreten müssen.

Folge 1877 / 14.11.2013
Friedrich kommt hinzu, als Leonard abgeführt wird, und wirft Pauline ungehalten vor, seinen Sohn ins Gefängnis gebracht zu haben. Pauline bereut, Leonard bei der Polizei angeschwärzt zu haben. Da Friedrich Leonard jedoch nicht in der U-Haft sehen darf, bietet Martin an, Leonard in seiner Funktion als Geistlicher zu besuchen. Pauline gibt Martin einen Brief mit, in dem sie Leonard um Verzeihung bittet. Als Martin ihr den Brief ungelesen zurückgibt, erkennt Pauline, wie sehr Leonard von ihr enttäuscht ist. Charlotte hat inzwischen von Michael erfahren, dass Patrizia bereits am nächsten Tag aus dem künstlichen Koma geholt werden soll. Sofern diese sich an den wahren Unfallhergang erinnert, wird Leonards Unschuld damit bewiesen und der wahre Täter entlarvt werden. Friedrich gibt sich erleichtert, doch kurz darauf schleicht er sich in Patrizias Krankenzimmer und erinnert sich an den Streit, bei dem er sie die Treppe heruntergestoßen hat. Er sieht nur einen Weg, seine Schuld zu vertuschen …
André und Michael verweigern standhaft einen öffentlichen Kuss - und Natascha sieht sich bestätigt in ihrem Verdacht, dass die beiden Männer ihre angebliche Beziehung nur vortäuschen. Auch Werner durchschaut das Täuschungsmanöver seines Bruders. Nur Goran, der sich beim Umziehen im Personalraum von André mit eindeutigen Blicken verfolgt fühlt, ist inzwischen davon überzeugt, dass André und Michael ein Paar sind. Um André als hetero zu entlarven, überredet Natascha seinen Schwarm Magdalena, ihm schöne Augen zu machen. Als Magdalena André als Vorbereitung für eine anstehende Koch-Show um einen Einführungskurs im Kochen bittet, ist André dazu tatsächlich gerne bereit.
Hildegard ist enttäuscht, dass sie Alfons und Magdalena nicht zur anstehenden Koch-Show begleiten kann. Obwohl sie es abstreitet, spürt Alfons, dass sie eifersüchtig ist. Als Magdalena sich auffallend weiblich kleidet und ein betörendes Parfum auflegt, wundert sich Hildegard und ahnt nicht, dass der Aufwand eigentlich André gilt.

Folge 1878 / 15.11.2013
Friedrich bringt es nicht über sich, Patrizia zu töten, und wird um ein Haar von Barbara im Krankenzimmer ertappt. Obwohl er ungesehen verschwinden kann, bemerkt Barbara anhand von Fußspuren im verschütteten Blumenwasser, dass jemand in Patrizias Zimmer gewesen sein muss, und ihr Verdacht fällt auf Friedrich. Dieser leidet derweil unter der Gewissheit, dass Patrizia ihn entlarven wird, sobald sie am nächsten Tag aus dem künstlichen Koma erwacht ist. Sein schlechtes Gewissen wächst, als sich der mittlerweile aus der Haft entlassene Leonard für Friedrichs Unterstützung bedankt und Charlotte Friedrich gegenüber Versöhnungsbereitschaft signalisiert. Während Friedrich schließlich in der Kapelle dafür betet, dass er die Menschen, die er liebt, nicht verliert, wird Patrizia in Michaels und Barbaras Anwesenheit aus dem künstlichen Koma geholt …
Paulines Betroffenheit über Leonards Zurückweisung schlägt in Verärgerung um - denn nach allem, was sie ihm in der Vergangenheit verziehen hat, hätte sie nun auch einmal von ihm Verständnis erwartet. Doch ihr Versuch, sich gemeinsam mit Tina bei einem Mädelsabend abzulenken, scheitert kläglich.
Natascha hat Kommissar Meyser auf Andrés und Michaels Zweck-Ehe aufmerksam gemacht. Die beiden sehen sich gezwungen, baldmöglichst zu heiraten, um als schwules Paar glaubhaft zu bleiben. Doch als sie beim Standesamt einen Termin vereinbaren, erinnert sich Michael wehmütig an seine gescheiterten Beziehungen.
Hildegard schluckt ihre Eifersucht herunter und macht gute Miene zum bösen Spiel - selbst als Alfons erst spät nachts von einer After-Show-Party zurückkommt, zu der ihn Magdalena begleitet hatte. Doch dann erscheint am nächsten Morgen ein vermeintlich enthüllendes Foto von Alfons und Magdalena in der Zeitung.

Folge 1879 / 18.11.2013 KW 47
Alfons kann Hildegard glaubhaft versichern, dass der harmlose Tanz zwischen ihm und Magdalena lediglich von der Presse aufgebauscht wurde. Als Hildegard zudem von Magdalena erfährt, dass sie sich in einen Regisseur verliebt hat, ist sie vorerst beruhigt. Doch dann wird sie auf dem Heimweg von Paparazzi belagert und in der Presse am nächsten Tag als betrogene Ehefrau und Bigamistin verunglimpft. Unwohl erkennt Hildegard, dass ihre Ehe allmählich unter Alfons Prominenz zu leiden beginnt. Ausgerechnet jetzt "erwischt“ sie Alfons, als dieser Magdalena freundschaftlich tröstet …
Während Patrizia nach ihrem Herzstillstand wiederbelebt wird, ringt sich Friedrich dazu durch, Charlotte seine Schuld zu gestehen. Doch da erreicht ihn die Nachricht, dass Patrizia nun im tiefen Koma liegt. Während Friedrich über die unverhoffte Gnadenfrist erleichtert ist, sorgt sich Barbara weiterhin sehr um ihre Schwester. Da ihr selbst nicht mehr viel Zeit bleibt, befürchtet sie, weder Patrizias Genesung noch die Geburt der Zwillinge erleben zu dürfen. Sie hat nur eine Hoffnung: Dass Leonard zur komatösen Patrizia durchdringt. Denn er ist der Mann, den sie über alles liebt.
Nils findet es feige, dass André sich mit einer offensichtlichen Zweckehe vor seiner gerechten Strafe wegen der Körperverletzung an Natascha drücken will. Auch Werner kritisiert André und weigert sich, die beiden als Bürgermeister zu trauen. Nils wiederum versucht, an Michaels Ehrlichkeit zu appellieren - und bringt ihn in Bedrängnis.

Folge 1880 / 19.11.2013
Barbara ist sich sicher, dass Friedrich schuld ist an Patrizias Sturz von der Treppe, und sie beginnt, der Sache auf den Grund zu gehen. Unbeobachtet bringt sie eine Wanze an Leonards Jackett an und erfährt so von Friedrichs gefälschtem Alibi. Aufgewühlt stellt sie ihn zur Rede und fordert ihn auf, sich freiwillig der Polizei zu stellen …
Coco hat in der Nähe von Berchtesgaden ein kleines, leerstehendes Hotel entdeckt, das zum Verkauf steht. Sie und Pauline spielen mit dem Gedanken, das Haus zu kaufen und wieder herzurichten. Doch die Bank würde den nötigen Kredit nur dann bewilligen, wenn sie einen Bürgen präsentieren könnten. Coco findet, dass die Stahls Pauline einen Gefallen schuldig sind und schlägt vor, Vater und Sohn um deren Hilfe zu bitten.
Alfons versucht Hildegard davon zu überzeugen, dass zwischen ihm und Magdalena nichts vorgefallen ist. Hildegard will ihm glauben, auch wenn es ihr nicht leicht fällt. Deshalb bittet sie Alfons, seine Zusammenarbeit mit Magdalena zu beenden.
Goran tut sich schwer damit, zu glauben, dass André und Michael plötzlich schwul sein sollen. Der Gedanke behagt ihm nicht, und er geht auf Abstand. Doch dann bekommt er mit, wie die beiden im Dorf von einer Gruppe Jugendlicher wegen ihrer angeblichen Homosexualität angepöbelt werden.

© ARD

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor