Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 38.937 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
sally ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2013 00:29
Folgen 1801 - 1810 antworten

Folge 1801 / 16.07.2013
Um jegliche Aufregung von Natascha fernzuhalten, geht Marlene auf Abstand zu Konstantin. Trotzdem möchte sie Michael nicht länger etwas vormachen. Sie sucht das Gespräch mit ihm, in dem sie ihm offenbart, dass sie ihn nicht heiraten kann. Dass Konstantin der Grund für ihre Entscheidung ist, verschweigt sie ihm jedoch. Michael fällt es schwer, die Trennung zu akzeptieren. Als er Marlene und Konstantin in einem vertraulichen Moment zusammen sieht, spürt er instinktiv, dass es zwischen den beiden gefunkt hat, und ist außer sich vor Wut …
Hildegard hat das Gefühl, dass Werner sich verbiegt, weil er die Wahl zum Bürgermeister um jeden Preis gewinnen will. Als Werner mit ihr seine Wahlkampfrede probt, kann er sie jedoch mit konkreteren, inhaltlichen Vorstellungen beeindrucken. Doch da hört Hildegard entsetzt mit, dass Werner aus seinem Amt als Bürgermeister in erster Linie Kapital schlagen will.
Patrizia sorgt sich, dass jemand herausfinden könnte, dass sie ihren Großvater ermordet hat. Doch nachdem Josephs Tod durch Tina entdeckt wurde, untersucht Michael die Leiche. Er wusste, dass Joseph todkrank war und ist außerdem durch die Trennung von Marlene viel zu durcheinander, um zu bemerken, dass Joseph keines natürlichen Todes gestorben ist.
Coco trainiert mit Sabrina und Nils für den Darts-Wettkampf gegen Gorans Team und bemerkt schnell, dass Sabrina kein Talent hat. Coco macht Nils daraufhin klar, dass sie unbedingt gewinnen will, um bei einem Turnier in München teilnehmen zu können.

Folge 1802 / 17.07.2013
Friedrich macht André ein Kaufangebot für das Brauereigelände, da er den "Fürstenhof" um ein kleines Konferenzzentrum erweitern will. André lehnt ab und macht Friedrich durch eine unbedachte Bemerkung misstrauisch. Friedrich argwöhnt instinktiv richtig, dass Werner auf dem Brauereigelände die neue Therme bauen lassen will. Derweil wächst Hildegard Werners Wahlkampf langsam über den Kopf. Umso erleichterter ist sie über den Brief von Eberhards Anwalt, dass die Scheidung bereits in Kürze stattfinden kann. Als Eberhard überraschend auftaucht, ahnt Hildegard nicht, dass bereits ein neues Problem im Anmarsch ist …
Aufgewühlt bittet Marlene Michael, Natascha nichts über ihre Beziehung zu Konstantin zu verraten. Michael verspricht dies zwar, lässt Marlene aber seine ganze Verachtung spüren. Marlene tut es sehr leid, dass sie Michael so weh getan hat, jedoch kann sie ihre Gefühle für Konstantin nicht länger leugnen, auch wenn sie wegen Natascha im Moment ihre Liebe nicht leben kann.
Patrizia hat einen Termin beim Nachlassverwalter ihres Großvaters und glaubt, finanziell fürs Erste ausgesorgt zu haben. Doch die Enttäuschung ist groß: die Aktien, die Joseph gekauft hat, sind fast nichts mehr wert. Patrizia ist extrem frustriert, was Tina mitbekommt. Sie versucht Pauline zu überzeugen, Leonard vor Patrizia zu warnen. Pauline ist jedoch skeptisch, dass sich zwischen Leonard und Patrizia etwas Ernstes entwickeln könnte.

Folge 1803 / 18.07.2013
Als Marlene bei einem Spaziergang mit Natascha auf Konstantin trifft, verbirgt sie mühsam ihre Gefühle für ihn. Konstantin, der von Werner wieder als Barkeeper eingestellt wurde, soll auf Friedrichs Anweisung hin eine Nachfolgerin für Natascha suchen. Marlene ist von Nataschas Unglück bewegt und kommt auf eine Idee: Sie bietet ihrer Mutter an, gemeinsam ihren Schmuckladen zu führen. Natascha ist gerührt: Ihre Tochter scheint der einzige Mensch zu sein, auf den sie sich verlassen kann …
Charlotte stellt Werner zur Rede, ob er mit dem Bau der Therme dem "Fürstenhof" durch Baulärm schaden will. Obwohl Werner lügt, schlägt sich Charlotte letztlich vor Friedrich auf die Seite ihres Ex-Mannes. Daraufhin geraten Werner und Friedrich aneinander und Friedrich enthebt Werner seines Direktorenpostens.
Nachdem sie Leonard mit Patrizia erwischt hat, beschließt Pauline, sich ihn aus dem Kopf zu schlagen. Sie verbringt eine unbeschwerte Zeit mit Coco und Tina und ist sich sicher, dass sie über Leonard hinwegkommt. Doch als sie ihn im Park trifft, kann sie nicht verhindern, dass ihr Blick ihm sehnsüchtig folgt.
Hildegard erklärt dem fassungslosen Alfons, dass Eberhard ihre Hilfe braucht, da dessen Tochter ihn für geschäftsunfähig erklären lassen hat und sich als seine Betreuerin dessen Vermögen sichern will. Da Eberhard befürchtet, seine Tochter könnte damit Erfolg haben, will er mit Hildegard verheiratet bleiben, damit diese zur Not die Vormundschaft für ihn übernimmt. Alfons ist verständnislos, doch Hildegard will Eberhard nicht im Stich lassen. Daraufhin nimmt Alfons nimmt Kontakt zu Eberhards Tochter auf.

Folge 1804 / 19.07.2013
Natascha ist schockiert: Ihre eigene Tochter hat ihr den Mann ausgespannt. Sie sinnt auf Rache und schreibt in Theresas Namen eine Mail an Konstantin, in der sie ihm gesteht, wie unglücklich sie mit Moritz ist und wie sehr sie sich nach Konstantin sehnt. Konstantin wird von dieser Mail völlig aus der Bahn geworfen und zieht sich von Marlene zurück. Ernsthaft prüft er seine Gefühle. Marlene ist wegen Konstantins Verhalten irritiert, bis Natascha ihr vorspielt, sie wisse endlich, warum Konstantin sie verlassen hat: Er liebe Theresa immer noch. Natascha zeigt ihrer Tochter die Mail als Beweis. Marlene ist geschockt …
Charlotte gesteht Friedrich, dass sie sich in Werner getäuscht hat, und es kommt zu einem nahen Moment zwischen den beiden, den Charlotte allerdings unterbricht. Friedrich greift Werner in einem Interview scharf an, in dem er ihm geschickt unterstellt, an Doris Machenschaften beteiligt gewesen zu sein. Werner ist empört, als sich Charlotte dabei auf Friedrichs Seite schlägt.
Hildegard glaubt nicht, dass Eberhard versucht hat, sein Haus anzuzünden. Alfons bleibt skeptisch, bekommt aber ein schlechtes Gewissen, als er erfährt, dass er Eberhards Probleme verschärft hat. Eberhards Tochter will dessen Ehe mit Hildegard vor Gericht anfechten. Daraufhin überredet Hildegard Eberhard, das Gespräch mit seiner Tochter zu suchen.
Da Leonard auf Friedrichs Anweisung hin zum Ball der Hotelbesitzer soll und Patrizia einlädt, ihn zu begleiten, bittet er Pauline, ihm Nachhilfe im Tanzen zu geben. Coco macht währenddessen Nils Druck, Sabrina endlich aus ihrem Dart-Team zu werfen. Um sie nicht zu verletzen, stellt er sie als Ersatzspielerin auf. Sabrina ist verärgert.

Folge 1805 / 22.07.2013 KW 30
Verletzt glaubt Marlene, Konstantin an Theresa verloren zu haben. Natascha merkt zwar, wie traurig Marlene ist, bekommt aber kein schlechtes Gewissen. Melancholisch lässt Marlene die beiden Stieglitze - die Symbole ihrer Liebe zu Konstantin - frei. Tatsächlich ist Konstantin wegen Theresa schwer durcheinander. Beim Joggen im Park sieht er die beiden Vögel gemeinsam auf einem Ast und wird durch sie an seine Liebe zu Marlene erinnert. Ihm wird daraufhin klar, wer die Liebe seines Lebens ist …
Martin spricht seinen Vater auf das Interview an und findet dessen Spekulationen über Werner schäbig. Friedrich fordert Martin kühl auf, sich aus der Angelegenheit herauszuhalten. Doch Martin hat ein schlechtes Gewissen. Er weiß, dass Werner Doris nie geheiratet hätte, wenn er erfahren hätte, wie Doris Exmann ums Leben gekommen war. Martin beichtet Werner seine Vergangenheit und bietet ihm Hilfe an.
Pauline gibt sich alle Mühe, Leonard das Tanzen beizubringen, aber Leonard scheint ein hoffnungsloser Fall zu sein. Leonard will schon aufgeben, aber Pauline kommt auf eine Idee. Sie verbindet ihm die Augen und fordert ihn auf, sich nur auf die Musik zu konzentrieren. Leonard ist skeptisch, lässt sich aber darauf ein. Tatsächlich bewegen sich die beiden perfekt im Takt der Musik.
Goran ist verärgert, dass André Sabrina ohne Absprache in ihr Team aufgenommen hat. Sabrina bedankt sich arglos für Gorans Vertrauen in sie und verspricht, beim Wettbewerb alles zu geben. Beim alles entscheidenden Finale braucht Gorans Team Sabrinas Sieg gegen Nils, sonst vertritt Nils mit seiner Mannschaft den "Fürstenhof" bei der Hotelmeisterschaft.

Folge 1806 / 23.07.2013
Bei einem Telefonat mit Theresa erfährt Konstantin, dass sie ihm nie eine Mail geschrieben hat. Er ahnt, dass es sich um eine Intrige von Natascha handelt. Aufgewühlt konfrontiert Marlene ihre Mutter und ist fassungslos, als Natascha ihr Vorwürfe macht und sich von ihr lossagt. Traurig wird Marlene von Konstantin am Vorabend ihres Geburtstages getröstet, während Natascha sich bei Sabrina über Marlene beklagt. Marlene ringt sich durch, noch einmal das Gespräch mit ihrer Mutter zu suchen. Doch Natascha ist unversöhnlich. Zwischen den beiden kommt es zu einer Auseinandersetzung mit Folgen …
Werner ist zufrieden, da seine Umfragewerte nach der Rede in der Kirche wieder gestiegen sind. Er und Rosi Zwick liegen nun Kopf an Kopf. Voller Elan will Werner nachlegen und verteilt Rosen auf der Dorfstraße, um Wähler zu gewinnen. Friedrich macht deshalb süffisante Bemerkungen, rutscht aber vor Werner aus und muss sich aufhelfen lassen. André kommt auf eine Idee und stellt ein Foto, das Friedrichs Missgeschick zeigt, ins Internet.
Während Pauline gegenüber Coco die Hoffnung äußert, doch noch eine Chance bei Leonard zu haben, hat dieser den romantischen Moment beim Tanzen nicht wahrgenommen. Tina indes zerstört versehentlich ein wichtiges Souvenir von Goran. Erbost glaubt er, dass Tina das mit Absicht gemacht hat, um sich wegen des verlorenen Dartspiels zu rächen. Während Nils vergeblich versucht, zwischen den Streithähnen zu schlichten, zieht Sabrina ihn als "Verlierer" auf.

Folge 1807 / 24.07.2013
Pauline gründet mit Coco und Tina eine Mädels-WG. Trotz Umzugsstress erweist sie dem verstorbenen Joseph Dietrich die letzte Ehre. Während sich Leonard auf der Trauerfeier um die gespielt trauernde Patrizia kümmert, vertraut er Pauline bedrückt an, dass ihn die Beerdigung an den Tod seiner eigenen Mutter erinnert. Obwohl Coco sie warnt, ist Pauline froh, dass Leonard ihr so viel Vertrauen entgegenbringt, und hofft, dass seine Affäre mit Patrizia nur vorübergehend ist. Als jedoch deren Abreise vom "Fürstenhof" bevorsteht, hält Leonard sie auf …
Marlene ist nach dem Sturz für einen Moment ohnmächtig, und Natascha bangt um das Leben ihrer Tochter. Michael kann jedoch schnell Entwarnung geben. Konstantin ist durch Marlenes Unfall klar geworden, dass er keinen Moment länger warten will: Er macht Marlene einen romantischen Heiratsantrag, den sie überglücklich annimmt.
Charlotte kann weiterhin nicht verstehen, wie Friedrich seinem eigenen Sohn Martin gegenüber so ablehnend sein kann. Doch Friedrich verbittet sich jegliche Einmischung. In einem Gespräch mit Leonard wird ihm jedoch klar, was hinter seiner Reaktion steckt: Ihm ist es nicht gleichgültig, was Charlotte von ihm denkt. Er erklärt ihr, dass er Martins Mutter nie geliebt hat, denn sie war nur ein Trost für ihn, um über Charlotte hinweg zu kommen.
Goran bittet nach seinem Rauswurf bei Tina bei den Sonnbichlers um Asyl. Die erteilen ihm jedoch eine Absage, weil sie in Zukunft mehr Ruhe in ihrem Haus möchten. Just in dem Moment taucht auch Eberhard wieder auf und bittet sie ebenfalls, bei ihnen einziehen zu dürfen.

Folge 1808 / 25.07.2013
Charlotte holen die Erinnerungen an Julius wieder ein und sie bricht den Kuss mit Friedrich ab. Friedrich zieht sich daraufhin verständnisvoll zurück, während Charlotte sich gegenüber Marlene über Friedrichs Annäherungsversuch echauffiert. Gleichzeitig erreicht Friedrich die Hiobsbotschaft, dass seine Firma im Schwarzwald in einer schweren Krise steckt. Um die drohende Insolvenz abzuwenden, rät Leonard seinem Vater, den "Fürstenhof" wieder zu verkaufen, da er diesen schließlich nur Charlotte zuliebe erworben hatte. Während Friedrich mit sich ringt, wird Charlotte klar, dass sie nicht nur um ihr Elternhaus bangt, sondern auch befürchtet, dass Friedrich wieder aus ihrem Leben verschwinden könnte …
Bei einem Spaziergang am Starnberger See träumt Marlene davon, dort zu heiraten. Martin erklärt sich sogar bereit, sie dort mit kirchlichem Segen zu trauen. Im Gespräch mit ihm erfahren Marlene und Konstantin jedoch, dass der einzige verfügbare Termin bereits in zwei Tagen ist. Nach kurzem Zögern entscheiden sich die beiden, diesem Wink des Schicksals zu folgen, und stürzen sich in die Hochzeitsplanungen.
Da Patrizia in Pauline eine Gefährdung für ihre sich anbahnende Beziehung zu Leonard sieht, bietet sie ihr heuchlerisch ihre Freundschaft an. Pauline fällt es derweil schwer, ihre verletzten Gefühle vor Leonard zu verbergen.
Mit dem Argument, Goran bereits ein Zimmer angeboten zu haben, will Alfons Eberhards Einzug verhindern. Auch André rät Alfons, in seiner Haltung hart zu bleiben. Als Alfons jedoch mitbekommt, wie verzweifelt Eberhard über das Zerwürfnis mit seiner Tochter ist, bringt er es nicht übers Herz, ihm die Hilfe zu verweigern.

Folge 1809 / 26.07.2013
Die Nachricht, dass Marlene und Konstantin schon am nächsten Tag heiraten, trifft Natascha mehr, als sie zugeben will und sie beschließt, der Feier fernzubleiben. Während der Kummer, ihre Zukunft auf dem Unglück ihrer Mutter aufzubauen, noch immer an ihr nagt, bekommt Marlene unverhofft Besuch von ihrem Vater Veit. Er ist es schließlich, der Natascha überzeugt, Marlenes großem Tag beizuwohnen. Natascha springt schließlich über ihren Schatten und kommt zur Trauung. Michael jedoch will die Hochzeit im letzten Moment verhindern. Ausgerechnet Natascha schafft es, ihn abzuhalten. Vor malerischer Kulisse werden Marlene und Konstantin im Kreise ihrer engsten Vertrauten von Martin getraut …
Obwohl Pauline Patrizias freundschaftlicher Annäherung auszuweichen versucht, bleibt Patrizia hartnäckig und schwärmt Pauline gezielt von Leonards Qualitäten als Liebhaber vor. Als Pauline befangen reagiert, sieht Patrizia ihren Verdacht bestätigt: Pauline hat Gefühle für Leonard. Bei einer Stippvisite in der Küche hat sie eine spontane Idee, um Pauline nachhaltig zu schaden.
Charlotte bittet Friedrich nach kurzem Zögern, den "Fürstenhof" nicht zu verkaufen, wohl wissend, dass sie ihm damit Hoffnungen macht, auch ihr Herz eines Tages zu gewinnen. Alfons redet ihr ins Gewissen, nicht mit Friedrichs Gefühlen zu spielen. Charlotte gibt zerknirscht zu, Friedrich etwas mehr versprochen zu haben, als sie einzulösen bereit ist. Doch sie möchte Friedrich auch nicht völlig verlieren.

Folge 1810 / 29.07.2013 KW 31
Während im Park des "Fürstenhofs" Marlenes und Konstantins Hochzeit gefeiert wird, lässt Pauline Leonard vom Rest der Buttercreme für die Hochzeitstorte probieren. Der bemerkt dabei irritiert, dass diese völlig verdorben ist. Pauline versucht entsetzt, die Torte zurückzuhalten. Von Paulines Anruf alarmiert, sieht Coco nur einen Ausweg, um Pauline die Schmach zu ersparen und inszeniert ein Missgeschick, dem die Torte zum Opfer fällt. Mit Leonards Hilfe backt Pauline als Ersatz in aller Eile Cupcakes. Marlene und Konstantin loben Pauline für ihren Einsatz, und Pauline glaubt den Tag gerettet. Inzwischen brodelt es in Patrizia, weil ihr Plan, Pauline zu schaden, gescheitert ist. Friedrich indes will Coco wegen des Malheurs auf der Hochzeit eine Abmahnung erteilen. Als Pauline ihre Freundin in Schutz nimmt und die Hintergründe des Malheurs gesteht, zieht Friedrich Konsequenzen …
Marlene kann ihr Glück kaum fassen: Endlich ist sie Konstantins Frau und ihre Eltern sind an diesem Tag an ihrer Seite. Selbst beim Hochzeitstanz, den Bräutigam Konstantin traditionell mit der Brautmutter tanzt, beweist Natascha Großmut. Während Sabrina beim Brautstraußwerfen abermals ein glückliches Händchen beweist, wird Charlotte angesichts ihrer geplanten Hochzeit mit Julius von Wehmut übermannt. Werner spürt ihre Stimmung und tröstet sie.
Natascha hat mit Veit gerade einen freundschaftlichen Neuanfang gewagt, als über ein Gespräch mit Michael zufällig ihre Intrige gegen ihn ans Licht kommt. Veit wird klar, dass es Natascha war, die ihn mit falschen Indizien nach Marokko gelockt hatte. Außer sich vor Wut geht er auf Natascha los.
Eberhard hat Alfons Lieblingsschuhe ungefragt entsorgt. Zwar schenkt er ihm ein neues Paar, jedoch beginnt der übergriffige Mitbewohner, Alfons zunehmend zu nerven.

© ARD

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor