Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 43.744 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
sally ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2013 15:46
Folgen 1781 - 1790 antworten

Folge 1781 / 18.06.2013
Dank Michaels Warnung wird Konstantin durch Nataschas Messerangriff nur leicht verletzt. Unter Schock über ihr eigenes Verhalten entflieht Natascha der Situation. Konstantin, Nils und Marlene machen sich auf die Suche. Als ein verzweifelter Anruf von Natascha Marlene erreicht, atmen die drei auf. Da Konstantin sie nicht anzeigen will, ist Natascha bereit, an den "Fürstenhof" zurückzukehren und irrt - wie auch Pauline Jentzsch und Coco Conradi, die auf dem Weg zum Hotel sind - durch den Wald. Da geschieht Natascha ein folgenschweres Missgeschick.
Sabrina wundert sich über den neuen Zimmerkellner, der eine teure Uhr und das neueste Smartphone besitzt. Da sie nicht ahnt, dass es sich um Leonard handelt, der im Auftrag seines Vaters hinter die Kulissen des "Fürstenhofs" blicken soll, vermutet sie, dass etwas mit ihm nicht stimmt, und heftet sich an seine Fersen.
Alfons und Hildegard sind besorgt, weil Goran über seine Wechselsprechanlage mit Charlotte von Hildegards Doppelehe erfahren hat. Charlotte bittet ihn um Stillschweigen. Goran will sich daran halten, kommt aber auf die Idee, aus der Geschichte ein Drehbuch zu machen. Als eine Filmproduktionsfirma verhaltenes Interesse zeigt, ist er so euphorisiert, dass er Alfons in der Lobby begeistert erzählt: Die Geschichte mit ihm, Hildegard und der Doppelehe wird verfilmt!

Folge 1782 / 19.06.2013
Natascha scheint durch ihr Missgeschick ihre Stimme verloren zu haben! Pauline bringt sie mitfühlend in den "Fürstenhof", während Coco zu ihrem Vorstellungsgespräch um den vakanten Posten der Restaurantleiterin geht. Marlene ist höchst besorgt, als sie merkt, dass ihre Mutter keinen Ton mehr herausbringt. Michael diagnostiziert eine Kehlkopfprellung und verordnet ihr Ruhe. Damit Natascha ihre Stimme schont, bringt Marlene sie zur Almhütte, wo sie sich vom Stress der vergangenen Tage erholen soll. Als Konstantin Natascha besucht, kann er ihr die quälenden Fragen nach dem Grund für ihre Trennung nicht beantworten. Marlene hakt nach und versteht seine heftige Reaktion zunächst nicht.
Während Coco dank Charlotte den Posten der Restaurantleiterin bekommen hat, muss André sich um die Vorbereitungen für ein Hochzeitsbankett inklusive Hochzeitstorte kümmern. Er nimmt die fertige Torte mit nach Hause, wo Fabien davon nascht. Andrés Arbeit scheint umsonst gewesen zu sein. Doch Pauline könnte ihm behilflich sein.
Die Sonnbichlers sind erleichtert, als niemand den Gerüchten, die Goran in die Welt gesetzt hat, Glauben schenkt. Sie beschließen daraufhin, die Affäre um Hildegards Doppelehe totzuschweigen. Allerdings haben sie da ihre Rechnung ohne Goran gemacht.

Folge 1783 / 20.06.2013
Während Coco Leonard kennenlernt und ihn sehr attraktiv findet, erweist sich Pauline als ausgesprochen begabt, als sie André bei der Hochzeitstorte hilft. Als sich Pauline und Coco treffen, will Coco ihrer Freundin Leonard vorstellen. Jedoch bringt nicht er, sondern ein anderer Kellner die Bestellung. Pauline trifft am nächsten Tag im Fitnessraum auf einen netten jungen Mann, der ihr aus einer misslichen Lage hilft. Pauline ist - nicht ahnend, dass es sich bei ihrem Retter um Cocos Schwarm Leonard handelt - völlig hingerissen.
Sehr zur Freude von André kommt Franziska aus den USA zurück. Sie hadert noch immer mit ihrem Dilemma, André die Wahrheit über ihre damaligen Absichten beichten zu müssen. André macht derweil eine folgenschwere Entdeckung: In Franziskas Koffer findet er Unterlagen über Nicola und ihm wird klar, dass Franziska es von Anfang an auf ihn abgesehen hatte und seine Trauer um Nicola ausgenutzt hat.
Überfordert, dass Konstantin sich in sie verliebt hat, entzieht sich Marlene der Situation. Während der seinerseits Konsequenzen zieht und mit Doris plant, nach Argentinien zurückzukehren, versteht Marlene jetzt, warum Konstantin Natascha nicht heiraten konnte. Sie versucht, sich abzulenken, indem sie sich um ihre Mutter kümmert: Denn Natascha hat erfahren, dass sie in dem Musical in Wien umbesetzt wurde. Als Marlene ihre Mutter beruhigen will, ist diese plötzlich verschwunden.

Folge 1784 / 21.06.2013
Bei seiner Rückkehr an den "Fürstenhof" erfährt Werner von Doris Absichten, das Hotel zu verkaufen und mit Werner nach Argentinien zu gehen. Von Alpträumen und Visionen geplagt, hofft Doris auf Werners Einverständnis. Werner nimmt den Zustand seiner Frau durchaus ernst, dennoch ist er mit ihrer Entscheidung, das Hotel an den Maschinenfabrikanten Friedrich Stahl zu verkaufen, nicht einverstanden. Während Doris überlegt, doch zu bleiben, hält Konstantin an seinen Argentinien-Plänen fest. Unterdessen reist Friedrich Stahl an, um Charlottes Wunsch nachzukommen und gegen den Rat seines Sohnes Leonard den "Fürstenhof" zu erstehen. Von Werner erfährt er, dass Doris nun doch nicht verkaufen will, doch dann wendet sich das Blatt.
Marlene weiß nicht wie sie mit dem Wissen um Konstantins Liebe zu ihr umgehen soll. Das schlechte Gewissen gegenüber ihrer Mutter und Michael lastet auf ihr. Als Michael von ihrem neuen Leben schwärmt, wird ihr bewusst: Egal, was Konstantin für sie empfindet, ihre Zukunft liegt in Italien.
Während Coco und Pauline einen Wettstreit um Leonard vereinbaren, ist André angesichts Franziskas Lüge im Gefühlschaos und geht auf Distanz. Kann er ihr jemals wieder vertrauen?

Folge 1785 / 24.06.2013 KW 26
Während Konstantin vor Werner nicht umhin kommt, seine Abreise nach Argentinien zu begründen, sieht Marlene im Stieglitz das Symbol ihrer lang gehegten Liebe zu Konstantin und will den Vogel freilassen. Als der nicht wegfliegen will, bietet Konstantin an, sich um den Vogel zu kümmern, und stellt den geöffneten Käfig in Marlenes Zimmer. Dass plötzlich zwei Stieglitze darin sitzen, irritiert sowohl ihn als auch Marlene, die daraufhin mutmaßt, Konstantin habe einen zweiten gekauft, um ihr durch die Blume seine Gefühle mitzuteilen.
Pauline und Coco erfahren, dass Leonard nicht Zimmerkellner, sondern gegen seinen Willen neuer Geschäftsführer am "Fürstenhof" ist. Bei einer Verabredung im Bräustüberl lauscht Pauline verliebt Leonards Zukunftsvisionen und überrascht ihn schließlich - unter zu viel Alkoholeinfluss - mit einem Geständnis.
Doris Panik wegen ihrer Alpträume und Visionen ist größer als Werners Drohung und sie verkauft den "Fürstenhof" an Friedrich Stahl. Als Werner behauptet, mit ihr nach Argentinien zu gehen, ahnt Doris nicht, dass Friedrich Werner angeboten hat, seinen Direktorenposten zu behalten, und er Charlotte helfen will, die Ermittlungen gegen Doris neu zu beleben.
Da Natascha ihr Wiener Engagement verloren hat, sucht sich Sabrina ein neues Betätigungsfeld und erinnert sich, dass Goran eigentlich Schauspieler ist.

Folge 1786 / 25.06.2013
Konstantin gibt vor Marlene zu, dass er sich in sie verliebt hat. Mit gemischten Gefühlen gehen sie auseinander. Während Marlene sich bewusst Michael zuwendet, würde Konstantin am liebsten sofort nach Argentinien aufbrechen. Doch die Situation zwischen Doris und Werner zwingt ihn abzuwarten. Marlene indes schenkt die beiden Stieglitze ihrer Mutter, die sie aber sofort an Tina weiterreicht, was Michael irritiert mitbekommt. Als Nils alleine von einer Bergtour mit Konstantin zurückkehrt, sorgt sich Marlene um Konstantin und macht sich auf die Suche.
Pauline ist ihr Geständnis gegenüber Leonard peinlich. Zwar kann Coco sie beruhigen, dass Leonard ihre Liebeserklärung nicht wirklich ernst genommen hat, dennoch versetzt Pauline gerade dieser Umstand einen Stich. Sie ist froh, dass ihr Urlaub im Schloss ihrer Vorfahren fürs Erste beendet ist.
Während André nach einem Gespräch mit Charlotte beschließt, sich von Franziska zu trennen, stellt Charlotte gegenüber Friedrich klar, dass sie sich so kurz nach Julius Tod ihm gegenüber nicht öffnen kann. Friedrich versichert ihr daraufhin seine Freundschaft. Leonard dagegen weiß, dass das Herz seines Vaters seit jeher Charlotte gehört und weiht Werner in die einstige "Liebesgeschichte“ von Friedrich und Charlotte ein.

Folge 1787 / 26.06.2013
Nachdem ihm Charlotte von ihrem Verdacht erzählt, dass Doris für Julius Tod verantwortlich ist, hat Friedrich beim Staatsanwalt erwirkt, dass die Ermittlungen gegen Doris wieder aufgenommen werden. Entschlossen fordert Werner Friedrich auf, von der Verfolgung seiner Frau abzulassen. Charlotte beschließt indes, auf Gorans Idee einzugehen und Doris eine Falle zu stellen: Goran tut so, als gäbe es einen Zeugen, der gesehen hat, wie Doris das Öl auf die Straße geschüttet hat. Doris Nerven liegen blank, als ihr in einer Vision auch noch Julius erscheint und droht, alles aufgeschrieben zu haben.
Nach dem Kuss gestehen sich Marlene und Konstantin zwar ihre Liebe ein, doch wissen beide, dass sie diese Liebe nicht leben können. Marlene kann ihrer Mutter unmöglich die Wahrheit sagen. Und Konstantin will Michael, dem er verdankt, dass Natascha ihn nicht schwerer verletzen konnte, nicht die Frau wegnehmen. Als Marlene Tina schließlich die beiden Stieglitze überlässt, ahnt diese, dass sich hinter "Romeo“ und "Julia“ eine Liebesgeschichte verbirgt.
Sabrina ist sauer auf Goran, der kein Geld für Fotos hat, die sie von ihm hat machen lassen. Derweil ist Martin perplex, als er erfährt, dass Friedrich Stahl der neue Besitzer des "Fürstenhofs" ist. Denn der will nicht nur das Arrangement des Hotels mit der Kirche so schnell wie möglich beenden, sondern ist obendrein Martins Vater.

Folge 1788 / 27.06.2013
Natascha schnüffelt Konstantin nach, denn sie ist sich sicher, dass eine andere Frau der Grund für die Trennung war, und verdächtigt Tina. Marlene wird dadurch in ihrem Entschluss bestärkt, ihrer Liebe zu Konstantin nicht nachzugeben. Konstantin nimmt derweil den Entschluss seiner Mutter, sofort nach Argentinien zu gehen, zum Anlass, seinen Abschied vom "Fürstenhof" zu feiern. Als Marlene davon erfährt, zerreißt ihr die Vorstellung, ohne ihn zu sein, das Herz. Ein rührender Abschiedsbrief und seine Zusicherung, immer für sie da zu sein, lassen bei Marlene alle Dämme brechen.
Doris fühlt sich von Werner verraten. Jeden seiner Versuche, sie davon zu überzeugen, doch mit ihm im "Fürstenhof" zu bleiben, schmettert sie wütend ab. Getroffen kommt Werner zu der Erkenntnis, dass er Doris und seinen Sohn ziehen lassen muss, wenn er Charlotte und Friedrich den "Fürstenhof" nicht überlassen will. Derweil befürchtet Alfons, dass die Stahls die Strukturen im Hotel auf den Kopf stellen wollen. Charlotte sichert dennoch den gewünschten Urlaub zu, denn sie glaubt, Mitspracherecht zu haben.
Sabrina bereut es, sich Goran als Schauspielagentin angeboten zu haben. Auch an seine Chancen bei einem Casting für einen Werbespot glaubt sie nicht.

Folge 1789 / 28.06.2013
Konstantin reist schweren Herzens mit seiner Mutter vom "Fürstenhof" ab. Marlene fällt deswegen in ein tiefes Loch. Im Gefühlschaos nimmt sie sich vor, Michael reinen Wein über ihr Durcheinander einzuschenken. Sie bringt es aber nicht übers Herz, ihm von ihren Gefühlen für Konstantin zu erzählen.
Werner ärgert sich über Doris Abreise, lässt seine Wut an Leonard aus und geht reiten. Doris ist mit Konstantin gerade auf dem Weg zum Flughafen, als er anruft. Sie hofft, dass Werner doch noch mit nach Argentinien will, stattdessen kommt es zu einem heftigen Streit, der Werner derart aufregt, dass er die Kontrolle über sein Pferd verliert und schwer stürzt.
Alfons sucht wegen eines Streits mit Leonard Rat bei Martin. Trotz seiner eigenen Vorbehalte gegenüber den Stahls hält Martin Alfons an, sich mit Leonard zu arrangieren. Derweil beschwert sich Charlotte bei Friedrich über Alfons Behandlung und erzählt, dass Alfons Alexanders Vater ist und somit nicht nur Friedrich einen unehelichen Sohn hat. Friedrich drängt Leonard daraufhin, sich bei Alfons zu entschuldigen. Leonard kommt dem nur widerwillig nach.
Da die Konditorei in Dresden Konkurs angemeldet hat, erhofft sich Pauline einen Job am "Fürstenhof". Mehr aber noch lockt sie der Zauber, den Leonard bei ihr ausgelöst hat. Doch zu ihrer Enttäuschung hat Leonard keine freien Stellen zu vergeben. Coco wiederum ermutigt ihre Freundin Pauline, trotzdem um einen Job zu kämpfen.

Folge 1790 / 01.07.2013 KW 27
Doris kehrt zurück und rettet Werner, der hilflos im Wald liegt. Sie hofft, dass er sie aus Dankbarkeit nun doch nach Argentinien begleitet. Zu ihrer Enttäuschung macht Werner ihr jedoch klar, dass er den "Fürstenhof" nicht im Stich lassen kann. Die Notwenigkeit einer Operation bringt Doris dann auf eine perfide Idee, wie sie Werner dauerhaft an sich binden kann.
Doch Charlotte kommt ihr auf die Schliche und weiht zudem Marlene ein.
Marlene erfährt enttäuscht, dass Konstantin wegen seines Vaters und nicht ihretwegen an den "Fürstenhof" zurückgekehrt ist. Sie will endlich einen Schlussstrich ziehen. Derweil offenbart Natascha Marlene, dass sie die Trennung von Konstantin noch immer nicht akzeptieren will.
Pauline sucht mit Leonards Hilfe im Hotel nach Liebesbriefen, die ihre Großmutter angeblich hier versteckt hat. Tatsächlich werden die beiden fündig. Zusammen mit Coco vertieft sich Pauline in die Liebesbriefe ihres Großvaters, und fängt am nächsten Tag beseelt ihren Dienst in der Küche an. Als Leonard jedoch von Andrés übergriffiger Anstellung von Pauline als Confisseurin erfährt, ist er wieder ganz der kühle Geschäftsführer.

© ARD

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor