Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 18.704 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
sally ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2012 12:28
Folgen 1651 - 1660 antworten

Folge 1651 / 16.11.12
Marlene ist enttäuscht, da sich keine Schüler melden und sie somit auch kein Geld verdient. Michael bietet ihr an, in die Berge zu fahren, um Steine zu suchen. Erfreut sagt Marlene zu. Ihre Stimmung trübt sich aber schlagartig, als sie erfährt, dass Natascha versucht hat, ihren Schmuckhandel zu sabotieren, und Konstantin davon wusste. Marlene versucht, ihre Enttäuschung zu verdrängen, und konzentriert sich auf die Steinsuche mit Michael …
Doris sucht in ihrem Kummer Halt bei Konstantin. Sie bittet ihren Sohn, ihr bei der Geschäftsleitung unter die Arme zu greifen. Derweil sucht Werner Obdach bei André. Er will sich den Rauswurf nicht bieten lassen und mietet sich im "Fürstenhof" als Gast ein. André hat noch andere Sorgen: Er will nicht, dass Sabrina für Julius arbeitet. Doch Sabrina lässt sich nichts verbieten und glaubt an Julius’ Erfolg. Julius und Charlotte erfahren derweil von Werners Rauswurf, und Julius beginnt sich zu fragen, warum sich Werner und Doris so streiten.
Weil er Nils außer Gefecht gesetzt hat, ist Martin über sich entsetzt. Nils sieht die Sache als halb so schlimm an. Kira bemerkt Martins Schock und bietet ihm ein Gespräch an, aber er will sich ihr nicht anvertrauen. Am nächsten Tag erscheint ein Zeitungsartikel über den Pfarrer.
Alfons findet zwar ein gebrauchtes Kinderbett und hofft, vor Hildegard nicht aufzufliegen, dass er hinter ihrem Rücken ein Bett besorgt, statt selbst eines zu zimmern. Doch als der Besitzer anruft, geht Hildegard ans Telefon.

Folge 1652 / 19.11.12 KW 47
Doris gesteht Konstantin, dass sie es genießt, Werner um sie kämpfen zu sehen. Dennoch fordert sie seinen Auszug aus dem Hotel, da sein Aufenthalt angeblich geschäftsschädigend ist. Werner ist empört, doch Doris nimmt dies zunächst nicht ernst. Das ändert sich schlagartig, als sie beinahe von einem Senfkarton erschlagen wird und das Werner zuschreibt …
Xaver will aus Sabrinas Senfgeschäft aussteigen. Doch die denkt nicht daran, ihm das Geld zurückzugeben, sondern überlässt ihm lieber den Senf. Vergeblich versucht Xaver, Mandy die Ware aufzuschwatzen. Die kommt aber auf die Idee, Xavers Haftpflichtversicherung einzuspannen und wirft den Senfkarton kurz entschlossen aus dem Fenster.
Michael entschuldigt sich bei Marlene für den Kuss. Zwar findet es Marlene schön, begehrt zu werden, doch will sie Michael keine falschen Hoffnungen machen. Kira rät Marlene Michael wenigstens eine Chance zu geben. Natascha hat inzwischen Kontakt zu Ari Fleischmann aufgenommen und ihn an den "Fürstenhof" gebeten. Sie schlägt Konstantin vor sie nach London zu begleiten, wenn sie dort ein Engagement bekommen sollte.
Sabrina und Julius nehmen einen Geschäftstermin bezüglich des Romans wahr. Charlotte wirft Sabrina vor, Julius zu sehr unter Druck zu setzen. Die kontert mit der Behauptung, Charlotte würde nicht an Julius’ Erfolg glauben.
Hildegard verzeiht Alfons die Schwindelei. Das Kinderbett steht nun in der Pension, bereit für die Gäste. Doch der angekündigte Besuch ist anders als erwartet.

Folge 1653 / 20.11.12
Werner hat für die Tatzeit kein Alibi. Marlene bekommt als erste mit, wie Doris ihm einen Mordanschlag unterstellt. KHK Meyser sieht einmal mehr eine Chance, am "Fürstenhof" ein Verbrechen aufzuklären, während Xaver und Mandy mit einem unguten Gefühl zwischen Schuld und Angst den wahren Hergang verschweigen. Xaver vertraut sich Martin an, der ihn zu Ehrlichkeit ermahnt. Derweil ändert Doris ihre arrogante Haltung gegenüber Julius, der ihr mit seiner schnellen Reaktion vielleicht das Leben rettete. Alfons und Charlotte müssen gegenüber Meyser zugeben, dass zwischen Werner und Doris ein schweres Zerwürfnis bestand. Werner erhält Hausverbot im "Fürstenhof" und zieht zu André in die Scheune. Als ein Anruf von Pachmeyer Werner klar macht, dass seine Fingerabdrücke an dem Senfkarton gefunden wurden, ahnt er, dass die Indizienkette gegen ihn geschlossen ist. Wie kann er einer Verhaftung entgehen?
Natascha, die nicht besonders viel Mitgefühl für den um seinen Vater besorgten Konstantin aufbringt, sucht Ablenkung auf dem Tennisplatz und bittet Nils, sie zu unterhalten. Nils aber leidet unverändert an seinem Kummer über die Trennung von Elena. Erst als Natascha versehentlich von einem Stuhl fällt, löst sich Nils’ Anspannung ein wenig.

Folge 1654 / 21.11.12
Charlotte weigert sich, Werner ein Alibi zu geben. Dieser behauptet vor Meyser, dass er zur Tatzeit mit einer Dame im Bett war, deren Namen er allerdings nicht verraten möchte. Meyser vermutet sofort, dass nur Charlotte gemeint sein kann. Mandy wird um ein Haar von Alfons ertappt, als sie Xaver telefonisch beschwört, sie nicht zu verraten. Charlotte hofft bei Julius auf Verständnis zu stoßen, was jedoch nicht der Fall ist. Er will Charlotte vor der Falschaussage bewahren und informiert Meyser.
Marlene will Informationen sammeln, mit denen sie Konstantin helfen kann, die Unschuld seines Vaters zu beweisen. Sie spricht mit Michael, der ihr einen schönen Abend im Restaurant beschert, wo sie sich näher kommen und schließlich küssen. Umso verwirrter ist Marlene, als Konstantin ihr später gesteht, wie gern er sie hat …
Martin wird um ein Haar von Xaver ertappt, als er sehnsüchtig Kira bei der Arbeit zusieht. Als Doris ihre Wut auf Werner und seinen vermeintlichen Seitensprung mit Charlotte an Kira auslässt, stellt Martin sich entschlossen auf deren Seite.
André glaubt, Sabrina habe den Senf aus dem Fenster geworfen, um von ihrer Küchentätigkeit entlassen zu werden. Verletzt klagt Sabrina ausgerechnet Xaver den falschen Verdacht.

Folge 1655 / 22.11.12
Doris leidet immer noch, da sie denkt, Werner sei mit Charlotte im Bett gewesen. Meyser glaubt unverändert an Werners Schuld und bietet ihm einen Deal an: Strafnachlass gegen Geständnis. Während Charlotte vor Doris abstreitet, mit Werner geschlafen zu haben, spürt Marlene, dass Mandy sich ihr gegenüber ungewöhnlich verhält. Es kommt zu einer Auseinandersetzung zwischen den Freundinnen, woraufhin Mandy ankündigt, sie werde dafür sorgen, dass Werner frei kommt. Sie gesteht zusammen mit Xaver Doris, was bei dem vermeintlichen Anschlag wirklich geschehen ist. Doch Doris ist zerfressen von Eifersucht und macht den beiden Angst vor einer harten Bestrafung …
Charlotte hält Julius vor, ihr Vertrauen missbraucht zu haben. Niemals hätte er Meyser verraten dürfen, dass Werner sie zu einer Falschaussage anstiften wollte. Doch Julius sieht das anders und zieht sich nach harten Worten gegen Charlotte zurück. Nachdem er Alfons heimlich gesteht, Charlotte trotzdem noch zu lieben, reist er ohne Abschied ab.
Kira dankt Martin für seine Hilfe gegen Doris, aber beiden wird einmal mehr schmerzlich klar, dass eine engere Beziehung unmöglich ist.

Folge 1656 / 23.11.12
Konstantin und Marlene versuchen vergeblich, von Xaver und Mandy die Wahrheit zu erfahren. Doris nutzt die Situation, um Charlotte zu erpressen: Verkauft sie ihr die Anteile am "Fürstenhof", würde Doris unter Umständen eine Information preisgeben, die Werner aus dem Gefängnis befreien kann. Doch Charlotte lehnt ab. Doris besucht Werner in der U-Haft und macht ihm klar, sie weiß, er ist unschuldig, doch sie wird dafür sorgen, dass er trotzdem nicht freikommt …
Traurig über einen Streit mit Konstantin geht Marlene an den Ort, wo sie mit Michael Kristalle und Quarzsteine gesucht hat. Wie durch eine Fügung des Schicksals kommt er ebenfalls dorthin.
Als André mitbekommt, wie Sabrina vor Natascha mit ihren teuren Pumps prahlt, wird ihm bewusst, dass es dauern kann, bis er sein geliehenes Geld zurückbekommt. Wieder kommt es zum Streit, als André kurzerhand Sabrinas Anteil an einem Extra-Trinkgeld einbehält. Nils und Martin trainieren derweil im Park, wo Nils erneut seinen Kummer über Elenas Weggang offenbart. Sabrina bekommt das mit und macht Nils unverblümt klar, dass er mit seiner Jammerei alle nervt. Später ertappt Nils Sabrina an ihrem Spind, in dem sie Luxusartikel aufbewahrt.
Charlotte erfährt von Alfons, Julius habe ihm vor seiner Abreise gestanden, sie trotzdem noch zu lieben - auch wenn er sehr enttäuscht ist.

Folge 1657 / 26.11.12 KW 48
Martin hilft dem inhaftierten Werner, indem er Doris eindringlich ins Gewissen redet. Seine Worte bewirken nicht nur, dass Doris nun endlich Meyser die Aussage von Xaver und Mandy offenbart und Werner so wieder auf freien Fuß kommt. Auch Martin selbst hält sich für einen Heuchler, solange er Kira in dem Glauben lässt, seine eigene Schuld sei nur durch ein Unglück in den Bergen begründet. Kira versucht indes Martin aus ihrem Bewusstsein zu verdrängen, indem sie ein Date mit einem Unbekannten aus dem Internet vereinbart. Doch sie wird versetzt. Am nächsten Tag gesteht Martin Kira den Grund für seine Buße …
Die Verstimmung zwischen Konstantin und Marlene wird von Konstantin aus der Welt geschafft. Aber Marlene kommt nicht zur Ruhe. Denn Michael will sich weiter bei ihr vorwagen. Bei einem Kuss werden die beiden unabsichtlich durch Konstantin gestört.
Alfons und Hildegard werden Zeuge, wie der arme Nils weiterhin von Sabrina provoziert wird, finden jedoch jedes Mittel gut, um ihn von seiner Trauer um Elena abzulenken.

Folge 1658 / 27.11.12
Marlene ist es unangenehm, dass ausgerechnet Konstantin versucht, sie zu überzeugen, Michael eine Chance zu geben. Während sie weiter ihre Gefühle für Konstantin verdrängt und sich langsam auf Michael einlässt, erfährt Natascha von der Annäherung zwischen Marlene und Michael. Sie überrumpelt die beiden, als sie sie öffentlich als Paar vorstellt und ihnen ein Liebeslied widmet. Marlene entscheidet sich, Michael eine Chance zu geben. Doch dann, wird sie an Konstantin erinnert …
Werner hat nicht vor, den "Fürstenhof" kampflos aufzugeben. Er vertraut Charlotte an, dass er wiederkommen wird, und bittet sie in seiner Abwesenheit dafür zu sorgen, dass Doris das Hotel nicht völlig herunterwirtschaftet. Doris steht nach Werners Weggang völlig neben sich. In ihrem Schmerz verschreckt sie fast einen wichtigen Geschäftspartner, indem sie öffentlich erklärt, dass sie überlegt den "Fürstenhof" zu verkaufen. Charlotte sieht keine andere Lösung als Konstantin in die Pflicht zu nehmen. Konstantin stellt sich schließlich der Verantwortung und springt als Geschäftsführer ein.
Martin bringt Nils zum Nachdenken, als er vermutet, dass Sabrina mit ihren Provokationen ungeschickt ihr Interesse an Nils bekundet. Nils gesteht Sabrina, dass der Kuss ihm gefallen hat. Doch was Sabrina darüber denkt, erfährt er nicht: Sie ist eingeschlafen …

Folge 1659 / 28.11.12
Martins Vergangenheit hat Kira keine Ruhe gelassen. Um ihm zu helfen, hat sie juristische Informationen eingeholt, was Martin ärgerlich stimmt. Er bittet Kira, auf Distanz zu gehen. Als er dann auch noch Eifersucht verspürt, weil er Kira in den Armen eines anderen Mannes sieht, entscheidet er sich, eine Versetzung zu beantragen. Bei dem anderen Mann handelt es sich um Kiras alten Freund Jamal. Er bittet Kira um Hilfe, denn ihm droht die Abschiebung. Kira sieht als einzige Rettung den Schutz des Kirchenasyls …
Marlene wird von ihren Sehnsüchten nach Konstantin überrollt. Während Michael enttäuscht überlegt, wie er Marlenes Zurückweisung bewerten soll, entscheidet Marlene sich, endlich ihr Leben zu genießen. Sie konzentriert sich auf ihre aufkeimenden Gefühle für Michael und macht einen Schritt auf ihn zu.
Doris überträgt Konstantin die Geschäftsführung des "Fürstenhofs". Doch er merkt schnell, dass es ihm an geschäftlicher Erfahrung fehlt. Er berät sich mit Charlotte, als es um die Entscheidung geht, entweder Dumpingpreise zu gewähren, oder einen wirtschaftlichen Verlust in Kauf zu nehmen. Um Werners Prinzipien treu zu bleiben lehnt er die Niedrigpreise ab. Konstantin hat Glück, denn Xaver hat seine Kontakte spielen lassen und so das Angebot aufgetan, eine Prinzen-Hochzeit am "Fürstenhof" auszurichten. Xaver stellt allerdings eine Bedingung. Er möchte befördert werden.

Folge 1660 / 30.11.12
Nachdem Hildegards Apfelkompott im Hotel großen Zuspruch findet, entscheidet sie sich, es auf dem Wochenmarkt zu verkaufen. Es kündigen sich neue Schwierigkeiten an, denn Zwick zitiert Alfons ins Amt. Während Hildegard zu Hause bangt, dass ihnen die Zwangsversteigerung kurz bevorsteht, wird Alfons von Zwick überrascht: Er kann 500.000 Euro von einem früheren Klassenkameraden erben, wenn er bereit ist, zehn Aufgaben zu erfüllen. Alfons nimmt die Herausforderung an und verpflichtet sich, niemandem, auch nicht Hildegard, davon zu erzählen. Zurück zu Hause wird Alfons vor eine schwierige Entscheidung gestellt …
Martin stellt seine Abreise zurück, um Jamal mit Hilfe des Kirchenasyls eine Verhaftung und Abschiebung zu ersparen. Durch die Zusammenarbeit können Kira und Martin nicht länger auf Distanz gehen und so erfährt Kira, dass Martin um Versetzung gebeten hat. Sie versucht das zu akzeptieren, ist jedoch davon überzeugt, dass Martin und sie zusammengehören.
Im romantischen Ambiente einer Scheune ist Marlene entschlossen, sich ganz auf eine Beziehung mit Michael einzulassen. Doch wieder scheint das Schicksal ihr einen Streich zu spielen. Dieses Mal stört Natascha die Zweisamkeit. Marlene und Michael verstecken sich kurzerhand im Heu. Nachdem Natascha weg ist, kann Marlene sich endlich ungestört ihren Gefühlen für Michael hingeben.

© ARD

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor