Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 34.384 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2900
sally ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2011 07:08
Folgen 1401 - 1410 antworten

Folge 1401 / 24.10.11 KW 43
Eifrig schmieden die neuen Partner Theresa und Julius Pläne für die Brauerei. Julius versucht über Alfons, Charlotte zu überzeugen, dass im "Fürstenhof" wieder Burger Bräu ausgeschenkt werden muss. Doch Charlotte weist darauf hin, dass der Vorschlag von Werner bereits abgelehnt wurde. Als Julius leicht mit Charlotte aneinandergerät, ärgert sie sich über den ungehobelten Klotz, muss aber einsehen, dass er nicht ganz Unrecht hat. Also lässt Charlotte Julius über Alfons ausrichten, dass sie noch einmal mit Werner sprechen wird. Theresa ist begeistert, doch leider hat Julius nicht nur gute Nachrichten. Denn in der Zwischenzeit hat Doris eine neue Intrige gegen die Brauerei gesponnen ...
Sibylle glaubt Xaver sein Liebesgeständnis nicht eine Sekunde lang. Sie geht eher davon aus, dass er sie nur trösten wollte, weil es mit dem Werbejob nicht geklappt hat. Xaver lässt sie in dem Glauben, da ihm selbst klar ist, dass aus ihnen beiden niemals etwas werden wird. Mit Nils’ und Tanjas Unterstützung versucht er, Sibylle aus dem Kopf zu bekommen.
Michael vermisst seine Tochter Debbie, und nicht einmal André ist da, um ihn abzulenken. Als er in der neuen Pianobar seiner melancholischen Stimmung nachhängt, schafft es Gitti mit ihrer frischen Art, ihn aufzuheitern. Als das Thema Theater aufkommt, fragt sie ihn ohne Scheu, ob er mit ihr zusammen am Laienspiel-Wettbewerb beim Waldfest teilnimmt.

Folge 1402 / 25.10.11
Werner kehrt ohne befriedigende Finanzierungsergebnisse von seinem Besuch beim Scheich zurück. Statt bei Doris den ersehnten Hafen zu finden, zeigt diese ihm bedauernd Umbaupläne von Grosswihler. Ein Gespräch mit der Bank bringt Werner die düstere Gewissheit: Grosswihler steht kurz vor dem Kauf des "Fürstenhofs". Doris will ihrem Sohn den Umbauauftrag zuschustern und ahnt nicht, wie ihn das in die Bredouille bringt. Als Konstantin in der Not eine kreative Krise vorgibt, wird Doris misstrauisch. Zudem ist sie höchst alarmiert über dessen Essgewohnheiten. Ein unheimlicher Verdacht beschleicht Doris …
Theresa wird klar, dass nur eine kostspielige Entkalkung des Wassers echtes Burger Bräu gewährleisten kann. Für André ein Schock, der deshalb heftig mit Julius aneinandergerät. Theresa spricht ein Machtwort und besteht auf die vertragliche Vereinbarung, dass sich André nicht in die Rezeptur einmischt. Doch André hat sich schon einmal als wankelmütig erwiesen. Konstantin nimmt Theresa mit seiner lockeren Art die Zweifel. Obwohl sie nach einer leidenschaftlichen Nacht mit ihm glücklich ist: Irgendetwas ist anders an ihrem Freund ...
Xaver ahnt, dass er Sibylle besser in Ruhe lassen sollte. Aber er ist verliebt. Mit Hilfe von Nils inszeniert er ein Gespräch, bei dem die Angebetete seine echten Gefühle hören soll. Ihm entgeht, dass Sibylle gerade ein Telefonat führt.

Folge 1403 / 26.10.11
Konstantin kann sich vorerst mit einer Ausflucht herausreden, doch Doris lässt sich nicht täuschen: Er muss Moritz’ Zwillingsbruder sein. Sie versucht Konstantin in Sicherheit zu wiegen und ertappt ihn schließlich dabei, wie er verräterische Kleidung wegwirft. Ein Blick in seinen Pass, der auf den Namen Konstantin Riedmüller lautet, bringt ihr die grausige Gewissheit. Aufgewühlt drängt sie den fremden Sohn, ihr Moritz’ Aufenthalt zu verraten …
Werner und Charlotte überlegen fieberhaft, wie sie den Verkauf des "Fürstenhofs" an Grosswihler abwenden können. Die Nähe und Vertrautheit der Saalfelds reißen Doris’ alte Wunden auf. Und so stellt sie scheinbar uneigennützig einen Kontakt zu ihrer Bank her: Diese gewährt Werner den Millionenkredit - allerdings unter knüppelharten Bedingungen.
Sibylle übt mit André für den Laiendarstellerbewerb und muss erkennen, dass sich mit Michael und Gitti starke Konkurrenz gefunden hat. Derweil will Xaver Sibylle mit gefühlvollen Worten sagen, wie sehr er sie liebt. Doch ihm entgeht, dass hinter dem Paravent im Fitnessraum nicht Sibylle liegt, sondern Charlotte!
Theresa ringt sich dazu durch eine teure Entkalkungsanlage zu bestellen, da erfährt Julius beiläufig über André von der Wiese, auf der Fässer deponiert sind. Und in den rostigen Fässern ist tatsächlich Kalk, der für die Wasserqualität verantwortlich ist. Handelt es sich um Sabotage?

Folge 1404 / 27.10.11
Konstantin erklärt Moritz’ Tod verzweifelt als Unfall, doch Doris will ihn als Mörder zur Rechenschaft ziehen. Später wird Doris jedoch klar, dass die Wahrheit über ihre Zwillinge einen Skandal heraufbeschwören würde. Gequält muss Doris die Wahrheit für sich behalten. Als sie mitbekommt, wie sehr sich Konstantin nach Theresa verzehrt, beginnt sie ihn unter Druck zu setzen. Theresa spürt die Not des Mannes an ihrer Seite, aber sein Schweigen befremdet sie zusehends …
Julius will im Stillen agieren: Um das Bachwasser zu reinigen, soll der Kalk in den Fässern mit Mehl ausgetauscht werden. Dazu braucht er Andrés Hilfe. Die beiden Streithähne gehen in einer Nacht- und Nebelaktion erfolgreich zu Werke, nur verrenkt sich André dabei den Rücken.
Nils bekommt auf dem Fest mit, dass André als Sibylles Schauspielpartner ausfällt und gibt die Info sofort an Xaver weiter. Beherzt springt der ein und bezaubert Sibylle und das Publikum mit charmantem Schauspiel. Sie gewinnen! Sibylle fällt Xaver dankbar um den Hals, woraufhin er sie zu einem Kuss verführt.
Elena unterstützt Hildegard im Küchenstress nach Kräften, würzt den Pflaumenkuchen für das Kulturfest aber mit Chili, anstatt mit Zimt. Sie gesteht ihren Fauxpas erst auf dem Fest, als es schon zu spät ist, hat aber Glück: Hildegard hatte es längst bemerkt, preist den Kuchen als Delikatesse an. Mit Elenas Unaufrichtigkeit geht sie trotzdem streng ins Gericht.
Charlotte und Werner sind wegen des Kredits uneins. Während Doris Werner einflüstert, dass er den Vertrag mit ihrer Hilfe erfüllen kann, redet Charlotte mit Grosswihler. Zu spät allerdings.

Folge 1405 / 28.10.11
Während Theresa Konstantins mysteriöses Schweigen satt hat, ist Doris dessen Ohnmacht höchst willkommen. Sie will ihn loswerden. Aber Konstantin ist nicht wie Moritz: Er setzt jetzt alles auf einen Karte. Dazu mietet er für Theresa die Pianobar. Die Musik, der Tango und sein Temperament verzaubern Theresa, und beide geben sich wieder einander hin. Kaum erwachen sie aus ihrer Leidenschaft, trifft sie Doris’ Intrige: Sie bringt eine alte Bekannte von Moritz ins Spiel. Konstantin verstrickt sich in der Folge gegenüber Theresa so unglücklich in Lügen, dass diese mit Gitti nachforscht und im Klatschnetz eine Promiaffäre über Moritz findet. Theresa ist von der Unaufrichtigkeit zutiefst enttäuscht …
Charlotte und Werner überwerfen sich wegen des Kredits. André versucht praktisch zu denken: Wenn Werner den "Fürstenhof" in den Ruin führt, könnte Charlotte ja mit ihren Anteilen bei Burger Bräu einsteigen.
Gitti nörgelt wegen des zweiten Platzes. Michael frotzelt, dass sie ein zwanghafter Gewinnertyp ist, worüber sich die beiden prompt in einen kleinen Wettstreit verwickeln.
Xaver schwebt im siebten Himmel und lädt Sibylle für den Abend ein. Als Alfons wissen will, warum er es auf Charlotte abgesehen hatte, wird Sibylle unbemerkt Zeuge. Sibylle entgeht, wie Xaver Alfons über das Missverständnis aufklärt, und macht ihrem Ärger gegenüber Gitti Luft: Sie kann Xaver einfach nicht mehr vertrauen!

Folge 1406 / 31.10.11 KW 44
Werner hat keine Zeit für Doris. Für ihn zählt im Moment nur das Schicksal des "Fürstenhofs". Verärgert macht Charlotte ohne Werners Wissen den Handel mit Burger Brau klar und brüskiert ihn damit. Während Werner sich darauf konzentriert, das geeignete Businessmodell zu finden, fühlt sich Doris wie in einem Alptraum, zumal Charlotte spürt, dass etwas mit Doris nicht stimmt. Wie früher weist Werner Doris wegen Charlotte ab, und deshalb macht Doris Druck …
Theresa ist überrumpelt von Konstantins feurigem Heiratsantrag. Immerhin sagt sie nicht Nein, was Konstantin hoffen lässt. Zu Doris' Ärger entschließt er sich, am "Fürstenhof" zu bleiben, um Theresa weiter den Hof zu machen.
Xaver reagiert sich an Fitnessgeräten ab und versucht mit Sibylle einen normalen Umgang hinzubekommen. Er ahnt nicht, wie schwer es auch Sibylle fällt, auf Abstand zu bleiben.
Elena ist voller Dankbarkeit, als Hildegard ihr in der Küche einen festen Job verschafft. Da identifiziert Dr. Huber sie als das Mädchen, das die Uhr des unbekannten Komapatienten gestohlen hat. Hildegard hört nur die Fremdenfeindlichkeit heraus, schmeißt Huber beinahe aus dem Restaurant und legt sich darüber sogar mit Charlotte an. Jenö redet seiner Tochter derweil ihr schlechtes Gewissen aus. Doch Elena beabsichtigt, die Uhr wieder ins Krankenhaus zu bringen. Zuvor aber findet Hildegard zufällig das vermeintliche Diebesgut.

Folge 1407 / 01.11.11
Werner hat Angst, wieder auf eine Frau von Barbaras Kaliber hereinzufallen. Erst als Doris ihm unterstellt, sie nicht zu lieben, kann sie ihn wieder für sich gewinnen. Gitti und Michael kommen sich derweil über Gittis Reisepläne näher - es kommt zu einem ersten Kuss. Da Werner weiß, dass er dringend den "Fürstenhof" lukrativer machen muss, spannt er Gitti ein. Er ist begeistert von Gittis Idee, die vermieteten Wohnungen zu Gästezimmern umzuwandeln. Sie ahnt allerdings nicht, dass auch Michael und André von der Kündigung betroffen sind …
Theresa kämpft an vielen Fronten: Zum einen zeigt sich André zunächst aufgrund von zu viel Arbeit unwillig, den Biergarten schon in diesem Jahr zu eröffnen. Zum anderen weiß Theresa nicht, wie sie auf Konstantins Heiratsantrag reagieren soll. Außerdem wird das erste Bier gebraut. Theresa will den Brauprozess unterbrechen, während Julius glaubt, dass das Bier länger zur Reife braucht. Konstantin macht Theresa Mut, ihren Instinkten zu vertrauen. Und so unterbricht Theresa den Brauprozess und wird belohnt: Das Bier schmeckt fantastisch!
Hildegard stellt Elena wegen der vermeintlich gestohlenen Uhr zur Rede, doch Vater Jenö springt Elena bei und lügt, die Uhr gehöre ihm. Elena wird aber weiter von ihrem schlechten Gewissen geplagt: Sie kann den fremden Mann, dem sie das Leben gerettet hat, nicht vergessen und schleicht mit der Uhr ins Krankenhaus.

Folge 1408 / 02.11.11
Theresa wird immer klarer, wie sehr sie ihren Freund liebt und nimmt schließlich den Heiratsantrag an. Konstantin ist glücklich, aber Doris wirft ihm vor, das Leben seines Bruders Moritz zu stehlen. Konstantin sieht das anders: Er würde es gerne ungeschehen machen, aber Moritz ist tot. Er ahnt nicht, was zeitgleich im Krankenhaus passiert …
Michael wirft Gitti vor, geldgierig zu sein und will nicht hören, dass sie mit ihren Plänen in bester Absicht für den "Fürstenhof" gehandelt hat. Auch André hat derweil von der Kündigung erfahren, will sich aber nicht so leicht geschlagen geben und sagt Werner den Kampf an: Er ist bereit, den Mietvertrag aufzulösen, wenn Werner dafür in den Biergarten investiert.
Tanja und Nils haben „Kennenlerntag". Als romantische Geste kauft Nils eine Kette mit Schlüssel-Anhänger. Der von Liebeskummer geplagte Xaver macht Nils die Kette allerdings madig. Tanja hat sich indes von Jenö aus der Hand lesen lassen: Er sagt ihr ein Unheil für Nils voraus und knöpft ihr für einen Talisman Geld ab. Als Nils Tanja schließlich „nur" einen Gutschein schenkt, ist sie enttäuscht. Auch er ist verärgert, als Tanja ihm den Talisman schenkt und wirft Elena vor, dass ihr Vater Tanja Angst macht. Elena bittet Jenö vergeblich, Tanja das Geld zurückzugeben und zahlt es schließlich aus eigener Tasche.

In Folge 1408 erwacht Moritz van Norden aus dem Koma. Er kann sich allerdings an nichts erinnern, kennt nicht einmal seine Identität. Ab diesem Zeitpunkt wird der am Kopf verbundene, schwer mitgenommene Moritz vom Wahlmünchner Daniel Fünffrock (33) gespielt.

Folge 1409 / 03.11.11
Doris entschuldigt sich bei Konstantin, der weiterhin unter schweren Schuldgefühlen leidet. Sie will nicht riskieren, dass Konstantin misstrauisch wird, da sie befürchtet, dass der Mord an seinem Adoptivvater ruchbar wird. Zudem luchst sie Werner eine Wohnung im Hotel ab. Elena indes gerät in einen Streit mit ihrem Vater: Die Roma wollen weiterziehen, doch sie fühlt sich am "Fürstenhof" wohl und will auch wegen des geheimnisvollen Unbekannten bleiben. Im Krankenhaus macht Jenö einen letzten Versuch, Elena umzustimmen. Dabei wird Moritz so unruhig, dass er aus dem Bett fällt. Eine Wunde bricht wieder auf …
Michael erfährt über Werner, dass André in Sachen Wohnung nicht uneigennützig gehandelt hat und ist enttäuscht. Als er sich Gitti anvertraut, nähern sich die beiden wieder an. Während Werner Andrés Kosten-/Gewinnverteilung nicht hinnehmen will, hat Charlotte eine Idee, die beiden Brüder zu versöhnen: Der "Fürstenhof" bekommt die Gewinne aus dem Verkauf des Essens, während die Brauerei den Erlös der Getränke behält. André ist einverstanden, aber nun stellt sich Julius quer.

Folge 1410 / 04.11.11
Während die Warmwasseranlage ausgefallen ist, weil Werner aus Spargründen den Wartungsdienst eingestellt hat, ist Xaver eifersüchtig, als Sibylle eine Rose von einem Gast geschenkt bekommt. Xaver will Sibylles Herz mit einer Kette erobern. Zwischen beiden kommt es zu einer leidenschaftlichen Auseinandersetzung, bei der Xaver sie küsst. Sie spüren, wie sehr sie sich zueinander hingezogen fühlen, und wollen den Abend gemeinsam verbringen. Doch Xaver wird kurzfristig von Werner abkommandiert, sich um den Wasserkessel zu kümmern. Doch dann explodiert der Kessel im Keller …
Elena bleibt entschlossen bei Moritz und holt Hilfe, doch es steht schlecht um ihn. Er hat eine seltene Blutgruppe und braucht dringend eine Blutspende. Michael fällt ein, dass Konstantin - den Michael für Moritz hält - die gleiche Blutgruppe wie der Unbekannte hat. Konstantin ahnt nicht, dass er mit seiner Spende ausgerechnet seinem Bruder das Leben rettet.
Theresa holt die Streithähne André und Julius nach ihrem Zoff an einen Tisch, aber keiner der beiden gibt nach. Theresa bleibt nichts anderes übrig, als sie einzuschließen, damit sie endlich miteinander reden.


© ARD

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor