Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 43.697 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
sally ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2011 07:11
Folgen 1391 - 1400 antworten

Folge 1391 / 10.10.11 KW 41
Als Theresa André die Situation des maroden Betriebes offenlegt, schwindet ihre Hoffnung auf den Bierliefervertrag. Umso glücklicher ist sie, als ihr zweiter Versuch des naturvergorenen Biers gelingt. Als sie dem Banker David eine Verkostung anbietet, betrinkt der sich aus Frust über Debbie und eröffnet Theresa, dass er ihr keine Chancen auf den Bankkredit einräumt. Theresa ist am Boden zerstört, doch inzwischen hat Moritz es geschafft, André von der Investition zu überzeugen. Während Theresa sicher ist, dass es so einen Traummann wie Moritz nur einmal auf der Welt gibt, erfährt ein junger Mann in Buenos Aires, dass er einen Zwillingsbruder hat ...
Da Gianni die Übernahme des Restaurants bereits am nächsten Tag abwickeln muss, bleibt Robert und Eva nur noch eine Nacht am 'Fürstenhof'. Spontan laden sie die Familie zu einem Abschiedsessen. Obwohl Charlotte und Werner bedauern, ihre Enkeltochter Valentina nicht aufwachsen sehen zu können, wünschen sie Robert und Eva alles Gute für die Zukunft. Nach einem rührenden Abschied fahren Robert und Eva nach Verona.
Nils spielt seine Panikattacke vor Tanja herunter. Als er und Tanja sich aufmachen, um Robert und Eva zu verabschieden, dreht Nils beim Anblick des Hotels ab. Tanja erfindet eine Ausrede für ihn, doch unter vier Augen macht sie ihm klar, dass er professionelle Hilfe braucht.
Debbie erkennt, dass sie sich immer noch zu Jacob hingezogen fühlt, und gibt David einen Korb. Der hat längst Debbies Blicke und Jacobs eifersüchtiges Verhalten registriert und sagt Jacob auf den Kopf zu, dass Debbie und Jacob sich endlich zueinander bekennen sollen.

Folge 1392 / 11.10.11
Während Theresa privat und beruflich überglücklich ist, kommt Urs Grosswihler in den 'Fürstenhof'. Er vertritt die Investoren, die Doris drängen, Theresas Brauerei aufzukaufen: Sonst wird kein Geld in das Bauprojekt von Doris fließen. Geschickt verhindert Doris, dass André investiert. Theresas Hoffnung zerplatzt wie eine Seifenblase. Moritz wiederum muss sich entscheiden, denn seine Mutter macht kein Geheimnis daraus, dass sie hinter Andrés Umschwung steckt: Entweder er hilft weiter seiner Freundin, oder er rettet das Familienunternehmen van Norden ...
Konstantin ist perplex, als er herausfindet, dass seine leibliche Mutter Doris van Norden heißt und in Deutschland lebt - wie auch sein Zwillingsbruder Moritz, von dem er bislang ebenfalls nichts wusste. Doris hat Konstantin als Baby verkauft. Tante Pilar hofft, dass es die richtige Entscheidung ist, Mutter und Bruder zu suchen.
Xaver kann es nicht lassen, die Wahrheit auszusprechen: Jacob ist in Debbie verliebt. Jacob streitet das ab, doch schließlich wird ihm klar, dass Xaver recht hat. Spontan nutzt er die Gelegenheit und geht im Hotelgarten vor Debbie auf die Knie, um ihr seine Liebe zu gestehen.
Nils sieht ein, dass er einen Psychiater aufsuchen sollte. Der verschreibt ihm Psychopharmaka. Gitti allerdings rät Nils vehement ab, die Tabletten zu nehmen.

Folge 1393 / 12.10.11
Moritz verschweigt Theresa, warum André sein Angebot zurückgezogen hat und schlägt ihr vor, die Brauerei doch zu verkaufen. Theresa winkt aber ab: Sie will ihren Traum verwirklichen. Das erste Zerwürfnis der jungen Liebe wirft Theresa und Moritz aus der Bahn, doch beiden wird schnell klar, wie sehr sie einander vermissen. Zudem hat Moritz ein schlechtes Gewissen. Als Theresa nachdenklich im Wald nahe der Brauerei spazieren geht, taucht Moritz auf, um sie um Verzeihung zu bitten ...
Michael ist dagegen, dass Debbie und Jacob ein Paar sind. Dennoch will er einen Bruch mit seiner Tochter verhindern und sie lieber mit ihrem Aberglauben verunsichern. Tanja aber weigert sich mit Hilfe der Karten Debbie eine düstere Beziehungszukunft zu prognostizieren. Da hat Michael eine bessere Idee.
Nachdem er nicht in die Brauerei investiert, sucht André nach anderen Möglichkeiten sein Geld anzulegen und spricht mit dem Banker Grosswihler. Der ist durchaus interessiert, wundert sich aber, warum André nichts in den 'Fürstenhof' stecken will.
Als Tanja erfährt, dass Nils keine Psychopharmaka nehmen will, um sein Trauma zu therapieren, wird sie hellhörig und ahnt, wer ihren Mann davon abgebracht hat: Gitti.

Folge 1394 / 13.10.11
Geschickt suggeriert Michael Debbie, dass eine ernsthafte Beziehung mit Jacob ein Leben mit schwerer Arbeit als Bäuerin bedeutet. Debbie will trotzdem bei Jacob bleiben. Umso begeisterter ist sie, als Jacob einen Anruf von Eva aus Italien bekommt, die für ihn den idealen Bauernhof gefunden hat. Michael ist außer sich, als er hört, dass Debbie für ein Leben mit Jacob in Italien ihr Studium komplett hinwerfen will. Derweil hat Jacob Mühe, Debbie in ihrer Euphorie, Pläne für den Umbau des Hofes zu zeichnen, zu bremsen. Wehmütig erkennt er, dass sie von ganzem Herzen Architektin und keine geborene Bäuerin ist ...
Versöhnt ist Theresa bereit, Moritz' Angebot anzunehmen, sich alternativ Brauereien in der Umgebung anzusehen, die zum Verkauf stehen. Indes taucht Konstantin in der Nähe des 'Fürstenhofs' auf und erkennt von weitem seinen Bruder.
Werner fällt aus allen Wolken, weil Doris Grosswihler kennt. Allerdings war es nicht sie, die dem Banker gesteckt hat, dass der 'Fürstenhof' zu 70 Prozent der Bank gehört, sondern André.
Der Laiendarstellerwettbewerb wirft seine Schatten voraus: Während Sibylle in André den perfekten 'Sommernachtstraum'-Spielpartner findet, ist Gitti von Xaver und seinen Ansprüchen nach Perfektion gestresst. Sie nimmt eine Beruhigungstablette.

Folge 1395 / 14.10.11
Während Theresa und Moritz auf Brauereisuche waren, glaubt Werner, Moritz im Hotelpark gesehen zu haben. Dass es in Wirklichkeit Moritz' Zwillingsbruder Konstantin war, kann er nicht wissen. Doch Werner und Moritz vergessen die Irritation vorerst wieder. Zunächst muss Moritz Theresa trösten, deren neuerlicher Anlauf, Werner dazu zu bewegen, ihr Bier zu unterstützen, schiefgegangen ist. Konstantin hat derweil eine weitere Begegnung als 'Moritz' im Alten Wirt: Michael schüttet ihm sein Herz aus und lässt ihm keine Gelegenheit die Verwechslung aufzuklären. Als André in der Zwischenzeit bemerkt, dass sogar Grosswihler Theresas Bier lobt, entschließt er sich, doch in die Brauerei zu investieren. Theresa ist überglücklich und trifft in diesem Moment auf Konstantin. Überrascht, 'Moritz' zu sehen, fällt sie ihm küssend um den Hals ...
Debbie hat die Idee in Italien zu studieren. Doch Michael ist nicht bereit, ein Studium dort zu finanzieren. Traurig versuchen sich Debbie und Jacob mit der Idee einer Fernbeziehung anzufreunden, da springt Michael doch noch über seinen Schatten.
Xaver rechnet sich mit Gitti bei dem Laiendarstellerwettbewerb gute Chancen aus. Er ist aber befremdet, weil Gitti eine Beruhigungstablette braucht, um zu trainieren. Derweil macht Nils langsam Fortschritte. Zusammen mit Tanja schafft er es in die Nähe des Hotels.

Folge 1396 / 17.10.11 KW 42
Konstantin ist nach der Begegnung mit Theresa ziemlich durcheinander. Auch Tante Pilar bittet ihn, so schnell wie möglich nach Argentinien zurückzukommen. Irritiert, dass Moritz nicht wie ausgemacht am Abend erscheint, ruft Theresa ihn an und wundert sich: Moritz ist in München und kommt erst am nächsten Tag zurück. Wieder im Hotel wird Moritz von seiner wütenden Mutter wegen Andrés Umschwung in die Mangel genommen. Trotzig erklärt Moritz, dass er von nun an zu Theresa halten wird. Doch bevor Moritz Theresa reinen Wein einschenken kann, erfährt er von ihr, dass sie sich gestern auf der Brücke geküsst haben und sie die ganze Nacht auf ihn gewartet hat. Moritz kann sich darauf keinen Reim machen. Aufgewühlt geht er zu besagter Brücke und trifft dort auf Konstantin …
Debbie hat tatsächlich einen Studienplatz in Italien in Aussicht. Überrumpelt, aber glücklich kündigt Jacob im "Fürstenhof". Bei der Abschiedsparty sprechen sich Michael und Jacob aus und so können Jacob und Debbie versöhnt abreisen.
Werner will nach Dubai fliegen, um Scheich Abdallah Ben Zayed als Investor für den "Fürstenhof" zu gewinnen. Alles ist besser als Grosswihler. Doch der Scheich möchte, dass André mitkommt, denn er liebt dessen Kochkunst.

Zwei weitere beliebte Charaktere verlassen „Sturm der Liebe": Jacob (Andreas Thiele) und Debbie (Lea Marlen Woitack) sind in dieser Folge 1396 das letzte Mal zu sehen. Sie wagen einen Neustart in Italien - bei Eva und Robert.

Folge 1397 / 18.10.11
Konstantin versucht dem überforderten Moritz einfühlsam zu erklären, dass er sein Zwillingsbruder ist. Aber Moritz interessiert in diesem Moment nur, dass sich der Fremde für ihn ausgegeben hat. Vor Michael, aber vor allem vor Theresa. Wütend stellt er Konstantin zur Rede und es kommt zu einer Rangelei. Dabei verliert Moritz den Halt und stürzt über die Brüstung der Brücke in dem reißenden Fluss. Konstantin hechtet Moritz nach, um ihn zu retten. Doch vergeblich: Moritz bleibt in den Fluten verschollen. Erschöpft bricht Konstantin am Ufer zusammen. Während Theresa in Sorge um Moritz ist, wacht der entkräftete Konstantin am Flussufer auf und ringt sich zu dem Entschluss durch, Moritz' Angehörige über den tragischen Unfall zu informieren …
Xaver und Sibylle erfahren von Tanja, dass eine Wohnung im Dorf frei wird. Sie beschließen unabhängig voneinander, zum Besichtigungstermin zu gehen. Schnell entsteht dort eine Konkurrenzsituation - bei der Xaver Sibylle am Ende anbietet, eine WG zu gründen.
Nils bekommt sein Trauma dank Tanjas Unterstützung immer besser in den Griff. Kontinuierlich machen die beiden Übungen, bei denen sich Nils langsam dem "Fürstenhof" nähert. Als er es bis zum Eingang schafft, nimmt er all seinen Mut zusammen und betritt das Hotel.

Folge 1398 / 19.10.11
Konstantin weiß nicht, wie er Theresa beibringen soll, dass er nicht Moritz ist. Und vor allem, dass dieser wahrscheinlich tödlich verunglückt ist. Als er all seinen Mut zusammennimmt, um Theresa die traurige Nachricht zu offenbaren, bricht er bewusstlos zusammen: Er hat sich eine schwere Unterkühlung im kalten Wasser geholt. Michael verordnet ihm Bettruhe. Theresa kümmert sich aufopferungsvoll um Konstantin und mit jeder Minute wird ihm bewusster, was für eine fantastische Frau sie ist. Immer schwerer wird es auch, ihr die Wahrheit über Moritz zu sagen …
Als die junge Elena mit ihrem Vater Jenö am Fluss spazieren geht, entdeckt sie am Ufer den Körper eines Mannes. Ihr Vater will nichts mit der ganzen Sache zu tun haben. Doch Elena stellt fest, dass der Mann noch lebt, aber schwer verletzt ist. Also bringen sie ihn in ein Krankenhaus, verschwinden aber, bevor ihre Personalien aufgenommen werden.
Sibylle kann sich nicht vorstellen, mit Xaver zusammen zu leben. Daher nimmt sie lieber den Vorschlag von Alfons und Hildegard an, bei ihnen einzuziehen.
Nils kann endlich wieder arbeiten. Dennoch hat er Sorge, im Hotel einen Rückfall zu erleiden. Vor allem, weil Tanja nicht immer bei ihm sein kann. Sie schenkt Nils also einen Stein, den er immer bei sich tragen soll und der ihn bei einer Panikattacke beschützt.

Eine neue Hauptrolle ist ab dieser Folge 1398 zu sehen: Die gebürtige Budapesterin Lili Gesler („Die Wander****") spielt die hübsche Elena Majoré, eine Roma, die Moritz schwer entstellt und verletzt am Ufer findet. Janusz Cichocki übernimmt die Gastrolle ihres Vaters Jenö.

Folge 1399 / 20.10.11
Um Theresa nahe zu sein, nimmt Konstantin Moritz' Identität an. Doch da er seinen Zwillingsbruder kaum kannte, fällt er immer wieder aus der Rolle. Sowohl Theresa als auch Doris wundern sich über sein Verhalten. Doch das ist nicht das Schlimmste für Konstantin: Ihn plagen schreckliche Gewissensbisse wegen Moritz' Tod und weil er Theresa etwas vormachen muss. Ihm wird immer bewusster, dass ihre Gefühle nicht ihm, sondern seinem vermeintlich toten Zwillingsbruder gelten …
Theresa will Gittis Vater Julius dazu überreden, wieder für Burger Bräu zu arbeiten. Tatsächlich kommt er an den "Fürstenhof". Als er aber erfährt, dass seine Tochter Gitti dort als einfache Kellnerin arbeitet, reagiert er mit Unverständnis. Es kommt zu einem Streit, nach dem Julius gleich wieder abreisen will.
Sibylle träumt davon, mit ihrem Pferd Rodrigo eine erfolgreiche Zucht zu eröffnen. Dafür will sie Rodrigo bei einem Dressurwettbewerb antreten lassen. Doch das Honorar für den Turnierreiter übersteigt Sibylles finanzielle Möglichkeiten. Da erfährt sie, dass Rosi Zwick sie, als echte Prinzessin, gerne für lukrative Werbung für die Würste ihres Schwagers gewinnen will.
Elena besucht den mysteriösen Fremden im Krankenhaus. Sie zieht es zu ihm, auch wenn sie nicht einmal weiß, wie er aussieht, da er einen Kopfverband trägt. Dabei fällt ihr seine Armbanduhr auf: das einzige Indiz zu seiner Vergangenheit. Zögerlich nimmt sie die Uhr, wird dabei von einem Arzt überrascht und flieht.

Der gebürtige Münchner Michele Oliveri übernimmt ab dieser Folge 1399 die Rolle des kernigen Braumeisters Julius König. Julius ist Gittis Vater und soll Burger Bräu zu neuer Blüte verhelfen.

Folge 1400 / 21.10.11
Sibylle lässt sich von Rosi Zwick für die Werbekampagne ihres Schwagers einspannen. Erst später wird ihr klar, worauf sie sich eingelassen hat: Als Wurstkönigin muss sie ein Hot-Dog-Kostüm tragen. Sibylle ist nicht gerade begeistert, doch für ihren großen Traum - die Zucht mit Rodrigo - übersteht Sibylle mit Würde die in ihren Augen absolut alberne Kampagne. Xaver ist richtig beeindruckt, wie locker Sibylle ihren peinlichen Auftritt übersteht - und verknallt sich in sie. Als er von Rosi Zwick erfährt, dass deren Schwager Sibylle als Wurstkönigin nicht engagieren will, kann er ihr die schlechte Nachricht nicht beibringen …
Konstantin entzieht sich Theresa, die nicht verstehen kann, was mit ihm los ist. Er schiebt seinen Schwächeanfall vor, weiß aber, dass Theresas Verständnis dafür nicht ewig währen wird. Er ist innerlich zerrissen: Einerseits verzehrt er sich nach Theresa, anderseits plagt ihn sein Gewissen immer mehr.
Gitti kann ihren Vater davon abbringen abzureisen. Als er Theresa in der Brauerei besucht, ist er beeindruckt, was sie bislang geleistet hat. Dennoch will er nicht einsteigen: Das Risiko ist ihm zu groß. Theresa bedauert dies: Für sie war Julius immer die Seele der Brauerei. Bis heute kann sie nicht verstehen, wie ihr Vater Julius im Streit gehen lassen konnte. Julius ist sichtlich gerührt. Und als er dann mit Hildegard und Alfons noch zwei gute alte Bekannte trifft, die sich ebenfalls freuen würden, wenn er bliebe, gerät er endgültig ins Schwanken.


© ARD

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor