Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 53.732 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
sally ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2010 16:20
Folgen 1121 - 1130 antworten

Folge 1121 / 11.08.10
Robert erkennt, wie sehr er Eva getroffen hat. Doch seine Entschuldigung fällt eher halbherzig aus. Eva indes ist derart verletzt, dass sie die Entschuldigung ablehnt. Auch Charlotte und Werner beißen bei Robert auf Granit, als sie ihn vorsichtig nach seinen Zukunftsplänen befragen - er wirft sie hinaus, entschuldigt sich aber am nächsten Tag reuig bei seiner Mutter. Als er später auf Eva trifft, die sich ein wenig um Valentina kümmert, will er sich auch bei ihr entschuldigen …
Maike sagt „Ja" zu Simons Antrag. Doch am nächsten Tag fällt Simon sein Konstrukt gleich wieder auf die Füße: Jacob zeigt sich vor Maike sehr erstaunt darüber, dass ausgerechnet Simon, der ihm eine Scheinehe sehr madig gemacht hat, Maike nun heiraten will.
Zerwenkow taucht am „Fürstenhof" auf, und schnell weiß Werner auch warum: um Götz' Anteile zu kaufen. Zwar wäre Zerwenkow als Miteigentümer Werner allemal lieber als Götz. Doch es dauert nicht lange und Zerwenkow macht Werner für seine und Charlottes Anteile ein noch besseres Angebot: Er will den „Fürstenhof" komplett und ist bereit, dafür einiges zu zahlen. Werner ficht nun einen inneren Kampf: Soll er sein Lebenswerk wirklich aufgeben?
Alfons muss einsehen, dass ein neues Sofa her muss. Doch als er mitbekommt, dass ein Besitzerwechsel am „Fürstenhof" im Gespräch ist, macht er sich solche Sorgen, dass er das Geld lieber beisammenhalten möchte. Da kommt ihm Jacobs Angebot, das Sofa seiner verstorbenen Eltern zu übernehmen, gerade recht. Hildegard findet das geblümte Sofa wider Erwarten wundervoll, wohingegen Alfons es überhaupt nicht gefällt.

Folge 1122 / 12.08.10
Da Werner nicht bereit ist, Zerwenkow seine Anteile am „Fürstenhof" zu verkaufen, kommt Götz mit dem Verkauf seiner Anteile ebenfalls nicht weiter. Barbara reist daraufhin an, um ihren Freund Zerwenkow mit ihrem Charme zu überzeugen, sich fürs Erste mit Götz' Hälfte zu begnügen. Werner will Barbara sofort wieder rausschmeißen lassen, bis er mitbekommt, dass sie mit Götz verbandelt ist, und Werner dadurch die Hände gebunden sind. Widerstrebend müssen Werner und Charlotte akzeptieren, dass ihre alte Feindin wieder in ihrer Nähe ist. Doch auch Barbara gelingt es nicht, Zerwenkow zu überzeugen …
Evas Versuch, Roberts ablehnende Haltung gegenüber seiner Tochter Valentina zu verändern, scheitert. Er zieht sich stattdessen zurück und gibt sich ganz seiner Trauer hin. Charlotte bittet den wenig begeisterten André, Robert in der Küche einzubinden, damit er auf andere Gedanken kommt.
Nachdem Maike mitbekommen hat, dass Simon Jacob dazu gebracht hat, von ihr Unsummen für die Scheinhochzeit zu fordern, ist sie stinksauer auf ihn und Simon in Erklärungsnot. André rät ihm daraufhin, Maike aufzuklären, wie es um seine Gefühle für sie steht. Doch Simon hat zu große Angst, dass er Maike dann ganz verliert, und überlegt sich eine andere plausible Ausrede.

Folge 1123 / 13.08.10
Werner macht Barbara klar, dass ihn ihre Drohungen kalt lassen. Doch Charlotte ist unsicher, ob sie die Kraft hat, noch einen weiteren Kampf mit Barbara auszufechten. Vor allem jetzt, wo Robert und Valentina ihre Unterstützung brauchen. Doch als Barbara wieder mit ihren Psychospielchen anfängt, wird Charlotte klar, dass Werner Recht hat: Sie dürfen sich nicht von Barbara einschüchtern lassen. Diese hat hingegen die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass sie Zerwenkow noch umstimmen kann, nur die Anteile von Götz zu kaufen, und umgarnt ihn deswegen. Als Zerwenkow amouröses Interesse zeigt, macht Götz ihm deutlich, dass Barbara ihm gehört. Doch Zerwenkow zeigt sich davon unbeeindruckt …
Schon nach kurzer Zeit bereut André seine Entscheidung, Robert in der Küche mitarbeiten zu lassen: Robert macht keinen Hehl daraus, dass er sich für den besseren Koch hält. Auch Eva ist nicht gut auf Robert zu sprechen. Ihm geht es gegen den Strich, dass Eva ihm ständig seine Haltung gegenüber Valentina vorwirft. Doch Charlotte und Werner gefällt Evas offene und beherzte Art. Daher bitten sie sie, ihren Job als Kellnerin aufzugeben, um stattdessen bei ihnen einzuziehen und sich hauptberuflich um Valentina zu kümmern.
Alfons und Hildegard überlassen Jacob ihr altes Sofa, um es auf dem Flohmarkt zu verkaufen. Zu spät erfahren sie über Rosalie, dass das Sofa ein wertvolles Einzelstück aus der Biedermeierzeit war.

Folge 1124 / 16.08.10 KW 33
Während Eva bei den Saalfelds einzieht, um Valentinas Nanny zu werden, kommt Robert immer weniger mit sich und seiner Trauer klar. Er beschließt, den 'Fürstenhof' zu verlassen. Doch Werner ist nicht bereit, Valentina für ihn großzuziehen. Das Kind braucht seinen Vater. Auch Eva sieht das so und versucht, Robert über Umwege zu verdeutlichen, wie sehr ihm Valentina bei der Trauerüberwindung helfen kann, und arrangiert ein Picknick mit Tanja und ihrer Familie. Beim Fußballspielen mit Fabien zaubert der Junge zum ersten Mal seit Miriams Tod wieder ein Lächeln auf Roberts Gesicht. Eva sieht sich ihrem Ziel einen Schritt näher. Doch Robert zieht ganz andere Schlüsse ...
Barbara kann verhindern, dass Götz Zerwenkow verletzt, und bringt die beiden Streithähne auseinander. Sie fordert von Götz eine Entschuldigung für seinen Aussetzer. Doch Zerwenkow ist zu keiner Versöhnung bereit. Er will Götz wegen des Angriffs anzeigen.
Simon und Maike ziehen ihre Scheinhochzeit durch. Anschließend nutzt Simon die Gunst der Stunde und lädt Maike zu einer Hochzeitsreise nach Florenz ein. Er hofft, dabei Maike endlich näher zu kommen. Doch etwas kommt dazwischen: Maike hat ihren Vater über die Hochzeit informiert, und der will daraufhin sofort Simon kennenlernen.
Michael muss zu einer Veranstaltung mit Kollegen und Rosalie drängt darauf, ihn zu begleiten. Zu seiner Überraschung sind seine Kollegen begeistert von der neuen Frau an seiner Seite und Rosalie freundet sich mit der Vorstellung an, irgendwann Frau Doktor Niederbühl zu sein.

Folge 1125 / 17.08.10
Eva kann Robert nicht davon abbringen, Tanja zu fragen, ob sie und Nils die Pflegschaft für Valentina übernehmen wollen. Während Tanja sich mit dem Gedanken anfreundet, ist für Nils die Sache sehr viel klarer: Wieso sollten er und Tanja ein fremdes Kind großziehen, wenn Tanja sich vor kurzem erst dagegen ausgesprochen hat, ein eigenes mit ihm zu bekommen? Und so ist Nils sehr überrascht, als Tanja erklärt, dass sie die Pflegschaft für Valentina übernehmen würde, wenn er sich ebenfalls einverstanden erklärt ...
Zerwenkow verlangt von Barbara, dass sie Götz' Angriff auf ihn vor der Polizei bezeugt. Barbara steht allerdings auf Götz' Seite. Zerwenkow versucht sie umzustimmen, indem er ihr Geld für ihre Aussage bietet. Sie nimmt den Scheck an. Doch als die Polizei bei Götz auftaucht, um der Anzeige nachzugehen, gibt Barbara vor, dass Zerwenkow sie bestechen wollte.
Nachdem Götz und Zerwenkow sich endgültig überworfen haben, wird klar, dass Barbara und Götz noch länger am 'Fürstenhof' verweilen werden. Götz will daraufhin Rosalies Wohnung. Diese sieht darin die Chance, ihre Beziehung mit Michael auf eine neue Ebene zu bringen und bei ihm einzuziehen. Doch Michael reagiert auf die Idee nicht wie erwartet.
Jacob ärgert sich, dass das Gemüse seiner alten Felder verkommt, seitdem er an Werner Saalfeld verkauft hat. Daher beschließen er und Alfons, die Felder sinnvoll zu nutzen.

Folge 1126 / 18.08.10
Charlotte verkündet Robert, dass lieber sie und Werner Valentina großziehen, bevor er die Pflegschaft Tanja übergibt. Robert ist erleichtert: So kann er den 'Fürstenhof' bald verlassen und überschreibt seinen Eltern Valentinas Erbe von Miriam. Charlotte und Werner staunen nicht schlecht, denn Miriam hat durch ihren Erfolg mit dem Parfüm 'Tender Love' Valentina und Robert mehrere Millionen hinterlassen. Werner sieht sofort die Gelegenheit, damit Götz loszuwerden. Im Namen Valentinas bietet er seinem Gegner zwei Millionen für seine Anteile. Während Götz annehmen will, sieht Barbara die Chance, mehr aus dem Verkauf rauszuholen ...
Nils ist schwer getroffen, dass Tanja Valentina großziehen würde. Obwohl Tanja daraufhin Robert mitteilt, dass sie die Pflegschaft nicht übernimmt, bleibt ihr Mann auf Abstand. Als Tanja merkt, dass sie Nils' männlichen Stolz verletzt hat, verkündet sie, dass sie jetzt doch ein Kind mit ihm möchte. Doch das will Nils nun nicht mehr. Er wollte ein Kind der Liebe mit ihr. Er will kein Kind, das Tanja nur bekommt, um ihn zu versöhnen.
Rosalie ist tief getroffen, weil Michael nicht mit ihr zusammenziehen will. Sie zieht sich zurück und erreicht dadurch, dass Michael schon nach kurzer Zeit umdenkt. Um sie nicht zu verlieren, möchte er zum ersten Mal seit Ewigkeiten mit einer Frau zusammenwohnen.
Simon und Maike bereiten sich auf Maikes Vater Jasper vor. Um vor ihm überzeugend das Brautpaar spielen zu können, zieht Maike sogar zu Simon. Doch kurz vor Jaspers Ankunft kommt es zu einem Telefongespräch mit ihm, das nicht so optimal verläuft.

Folge 1127 / 19.08.10
Mit dem unverhofften Besuch von Maikes Vater verschärft sich das Dilemma für Maike und Simon. Simon wagt es noch immer nicht, Maike seine Liebe zu gestehen. Stattdessen muss er vor dem anspruchsvollen Jasper als vermeintlicher reicher Erbe des 'Fürstenhofs' auftreten. Unterstützt wird Simon von André, der vor Jasper den generösen Hotelbesitzer mimt ...
Trotz Evas Bemühungen lehnt Robert seine Tochter weiterhin ab. Er zerknüllt sogar Zeichnungen, die Eva von Valentina angefertigt hat. Die Stimmung zwischen Robert und Eva ist auf einem Tiefpunkt, doch in Robert arbeitet es. Als er einen Anlauf nimmt, die Beziehung zu verbessern, ist es Eva, die ihm den guten Willen nicht mehr abnimmt. Evas Bruder Jacob wittert derweil seine Chance, an Geld zu kommen: Er will das Gemüse, das er mit Charlottes Genehmigung auf seinen ehemaligen Feldern erntet, gegen Höchstpreise an den 'Fürstenhof' verkaufen. Alfons hat kein gutes Gefühl und zwingt Jacob, den Preis für das Gemüse zu senken.
Rosalie bemerkt, dass Michael der gemeinsamen Wohnung mit gemischten Gefühlen entgegensieht. Kurz entschlossen dreht sie den Spieß um. Statt schöner Stunden zu zweit erwartet Michael eine Nacht in getrennten Betten.
Nachdem Charlotte sie geohrfeigt hat, brennt Barbara auf Rache. Ihr Geliebter Götz fordert eine Entschuldigung und Schmerzensgeld, aber Werner blockt kalt ab. Wegen Barbaras vorangegangener Drohung, Roberts Baby Valentina etwas anzutun, bietet er Götz eine halbe Million weniger für dessen Anteile am 'Fürstenhof'.

Folge 1128 / 20.08.10
Betroffen erfährt Robert von Charlotte, dass Barbara sein Kind bedroht hat. Doch weiterhin bleibt es an Eva, sich um Valentina zu kümmern. Auch sie kämpft mit dem Schmerz um ihren verstorbenen Freund Markus Zastrow. Eine Trauer, die Robert und Eva einen Moment der Nähe bringt. Immerhin erklärt sich Robert daraufhin bereit, kurz auf Valentina aufzupassen. Doch dann sieht er unvermutet Barbara vor sich ...
André rettet vorläufig die Farce vom vermeintlichen Fürstenhoferben Simon. Er erklärt Jasper, dass Werner unter der Wahnvorstellung leidet, der Inhaber des Nobelhotels zu sein. Auch Maike belügt ihren Vater, der immer noch glaubt, sie habe Weinbau und nicht Flugzeugtechnik studiert: Sie behauptet, dass Simon ihre große Liebe ist und sie deshalb bei ihm in Deutschland bleiben will. Simon hört das voller Sehnsucht mit.
Nils lenkt ein: Er will Tanja nicht länger wegen eines gemeinsamen Kindes stressen. Die beiden erleben eine romantische Versöhnung - allerdings erst im zweiten Anlauf.
Götz kann Barbara dazu bringen, vorerst auf Rache für Charlottes Ohrfeige zu verzichten. Um eine neue Verbündete zu gewinnen, kauft Barbara Rosalie die Einrichtung ihrer Wohnung zu einem hohen Preis ab. Gewohnt geschickt bringt sie auch Götz auf Linie. Der soll nicht länger versuchen, seine Anteile am 'Fürstenhof' zu versilbern, sondern ihn sich ganz einverleiben. Frech unterbreitet Götz Werner ein entsprechendes Angebot.

Folge 1129 / 23.08.10 KW 34
Nach dem Beinahe-Unfall mit Valentina, den Eva gerade noch verhindern konnte, macht sich Robert größte Vorwürfe und leidet unter seinem Versagen. Eva begreift, dass Valentina ihren Vater nicht halb so dringend braucht wie Robert seine Tochter. Sie entschließt sich daher, die beiden in Roberts Zimmer einzuschließen …
Simon leidet zunehmend unter seiner Unfähigkeit, Maike seine wahre Liebe zu gestehen. Unterdessen gefällt sich André in der Rolle des reichen Hotelbesitzers, die Werner ihn grollend weiterspielen lässt. Vor Maikes Eltern überspannt André den Bogen jedoch. Als er lügt, Simon habe ihm die Ausrichtung einer aufwendigen Hochzeit untersagt, nagelt ihn der Brautvater Jasper fest. André soll sein großes Fest ruhig spendieren.
Vor Nils bekundet Rosalie ihre Unzufriedenheit mit der Zwei-Schlafzimmer-Lösung. Er rät ihr, einen „zufälligen" innigen Moment mit Michael zu schaffen. Rosalie greift zu einem Trick. Scheinbar an Michaels Schulter eingeschlummert, murmelt sie zärtlich dessen Namen. Gerührt schlägt Michael am nächsten Tag künftige gemeinsame Übernachtungen vor.

Folge 1130 / 24.08.10
Für André wird die Lügengeschichte um Simons Hochzeit immer bedrohlicher. Woher soll er das Geld für die teure Feier nehmen? Werner weigert sich auszuhelfen. Auch Simon gerät weiter unter Druck. Während es seiner Scheinbraut Maike nur darum geht, ihren Vater zu täuschen, kann er sein wachsendes Verlangen kaum noch zügeln - bis die beiden überzeugend Küssen üben ...
Aus Werners Angebot an Götz, ihm seine Anteile am „Fürstenhof" abzukaufen, zieht Barbara die richtigen Schlüsse: Werner muss über das Baby Valentina Zugang zu Miriams Millionenerbe bekommen haben. In Barbara regt sich erneut die Hab- und Rachsucht. Sie erklärt Götz, dass sie Robert das Kind wegnehmen will: Sie wird die Vormundschaft für Valentina einklagen!
Stolz präsentiert Jacob Alfons einen Riesenrettich, den er auf Werners Ländereien gezogen hat. Da ein Reporter davon Fotos macht, erfährt Werner, dass ohne sein Wissen auf seinem Grundstück geerntet wird. Daraufhin muss sich Alfons rechtfertigen.
Die Freude über Roberts erwachte Liebe zu seiner kleinen Tochter ist groß bei Werner und Charlotte. Robert gibt den Plan auf, das Hotel zu verlassen. Während André nun um seine Position als Chefkoch bangt, plagt Eva eine andere Sorge: Wird sie Valentinas Kinderfrau bleiben? Bei einem Ausflug bittet Robert Eva, sich weiter mit um seine Tochter zu kümmern.
Mit einem Präsent nimmt Michael Rosalie die Angst, erneut in einer Beziehung zu scheitern. Doch Rosalie muss lernen, dass für ihn die beruflichen Pflichten als Arzt ganz weit oben stehen.


© ARD

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor