Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 99.069 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
leila03 ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2006 10:37
Folgen 161 - 170 antworten
Folge.161/02.06.06
Werner ist fassungslos, als er in Charlottes Tagebuch liest, dass er nicht Alexanders Vater ist. Elisabeth, die zugibt von dem Geheimnis gewusst zu haben, will Werner überzeugen, dass es besser sei, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Werner unterdrückt zunächst den Impuls, im Tagebuch nach einem Hinweis auf Alexanders leiblichen Vater zu suchen. Stattdessen bemüht er sich auf hilflose Art, seinem Sohn Robert näher zu kommen. Robert ist über die plötzliche Aufmerksamkeit irritiert. Alexander hingegen merkt, dass Werner ihn nicht an sich heran lässt. Als Werner schließlich doch im Tagebuch nach dem Namen von Alexanders Vater suchen will, kommt Elisabeth ihm zuvor und bestätigt, was Werner ohnehin befürchtet hat: Es ist Alfons.
Laura ist sich über ihre Gefühle für Christian nicht sicher. Am wichtigsten aber ist für sie jetzt die Versöhnung mit Tanja. Doch jede Begegnung der beiden Freundinnen endet im Streit.
Viola hat vergessen, eine Rate an die Bank zurückzuzahlen. Hildegard, die für Viola gebürgt hat, könnte große Probleme bekommen. Alfons und Hildegard nehmen sich Viola vor, und sie verspricht, gleich am nächsten Tag den Betrag einzuzahlen.


Folge.162/06.06.06
Laura stört Werner beim Lesen des Tagebuchs. Vater und Tochter kommen sich näher, ohne dass der Hotelchef Charlottes Geheimnis preisgibt. Werner ist durch die Begegnung mit Laura aber klar geworden, wie brisant sein neues Wissen ist: Laura und Alexander waren ein Liebespaar, bis sie erfuhren, dass sie angeblich Geschwister sind. Kann er die Verantwortung übernehmen, jetzt weiterhin die Wahrheit zu verschweigen?
Viola will Tanja und Laura an einen Tisch bekommen. Das von ihr geplante Versöhnungsessen scheint ein voller Erfolg zu werden, bis bei Tanja der Eindruck entsteht, dass Laura zwar in Christian verliebt ist, aber aus Mitleid mit Tanja auf ihn verzichten will. Tanja fühlt sich nicht ernst genommen, und so entbrennt ein neuer Streit.
Katharina vertraut Elisabeth an, wie sehr sie sich ein Kind von Alexander wünscht, und dass sie langsam befürchtet, unfruchtbar zu sein, weil sie nicht schwanger wird. Ein Arzt bestätigt ihr jedoch, gesund zu sein. Dass Alexander um ihren Kinderwunsch weiß und sich diesbezüglich bei Laura Rat holt, ahnt Katharina nicht.


Folge.163/07.06.06
Durch ein defektes Kabel am Staubsauger bekommt Tanja einen Stromschlag ab. Christian findet sie und leistet erste Hilfe. Tanja verliebt sich sofort wieder in ihren Retter. Daraufhin wendet sich Laura an Christian und kritisiert seinen Umgang mit Tanja. Doch Christian vermutet, dass nicht nur die Sorge um Tanja Laura umtreibt. Direkt und klar sagt er Laura seine Meinung: Sie ist eifersüchtig auf die Freundin, weil sie selbst in ihn verliebt ist...
Werner will mit der Vergangenheit abschließen. Deshalb packt er Charlottes Kleider in einen Karton und plant, für ein paar Tage zu einem Freund zu fahren. Während Werner sich nur von Elisabeth verabschiedet und den Fürstenhof zurücklässt, findet Robert in Werners Wohnung den Karton mit Charlottes Kleidung, in der auch Fotos seiner Mutter sind. Robert packt die Fotos aus und stellt sie wieder an ihren Platz.
Der Fürstenhof bekommt einen neuen Gast: Franz, ein Hopfenhändler. Er ist Alfons' ältester Freund, die beiden hatten sich in den letzten 40 Jahren aus den Augen verloren. Auf Anhieb verliebt er sich in Viola, die er jedoch bei der ersten Begegnung durch seine Ungeschicklichkeit verärgert. Es zeigt sich, dass Franz gesundheitliche Probleme hat. Einen Schwächeanfall spielt er herunter, aber wenig später gesteht er Alfons, dass er aus der Reha-Klinik geflüchtet ist. Alfons fragt nach und erfährt, dass sein bester Freund bereits drei Herzinfarkte hatte.


Folge.164/08.06.06
Tanja tut alles, um ihrem Schwarm nahe zu sein. Christian hingegen glaubt immer noch, sie seien lediglich befreundet. Als er mitbekommt, dass Tanja immer noch in ihn verliebt ist, und sie sich zudem übergriffig verhält, indem sie einen Anruf für ihn entgegen nimmt, spricht er Klartext: Er kann und wird ihre Gefühle nicht erwidern. Bei Laura entschuldigt er sich für seine Behauptung, sie sei verliebt in ihn. Laura muss sich erneut eingestehen, dass sie Gefühle für Christian hegt, die sie noch nicht richtig einschätzen kann. Doch da fordert die gekränkte Tanja von ihr einen Freundschaftsbeweis: Laura soll bei Alexander Christians Entlassung erwirken.
Alexander will seine Zeugungsfähigkeit testen lassen. Als Katharina erfährt, dass Alexander bereits einen Arzttermin vereinbart hat, freut sie sich. Doch Alexander erkennt, dass Katharina seine Bereitschaft zum Test falsch verstanden hat. Er will nicht unbedingt sofort ein Kind mit ihr, sondern geht nur zur Untersuchung, um sie zu beruhigen.
Alfons macht sich Sorgen um seinen alten Schulfreund Franz, der es mit seiner Gesundheit nicht so genau nimmt. Er bewegt sich nicht viel, er isst und trinkt, was ihm schmeckt. Auch seine Flirtversuche mit Viola sind nicht sehr erfolgreich. Er verschreckt und verärgert die Angebetete ein weiteres Mal. Als Alfons und Hildegard Viola fragen, ob sie nicht auf einen speziellen Hotelgast ein bisschen aufpassen könnte, ist sie zunächst interessiert. Bis sie den Namen Franz hört.


Folge.165/09.06.06
Alexanders Arzttermin für den Fruchtbarkeitstest steht bevor. Doch er muss für den abwesenden Werner einspringen und sagt den Termin ab. Katharina ist sehr enttäuscht und organisiert für Alexander einen neuen Termin. Wenig später muss sie mitanhören, wie Alexander mit Laura vertraulich über sie und ihre tiefsten Wünsche spricht. Er gesteht Laura, dass er Probleme mit Katharinas Kinderwunsch hat...
Laura weigert sich, bei Alexander Christians Entlassung zu fordern. Deshalb beschließt Tanja, selbst einen Weg zu suchen, um Christian loszuwerden. Sie will behaupten, er sei zudringlich geworden. Doch als sie ihre Idee in die Tat umsetzen möchte, spricht Christian über seine Gefühle und seinen Schmerz über den Tod seiner Frau. Tanja schämt sich für ihren bösen Plan und sagt zu Laura, dass sie es verkraften wird, wenn Christian im Fürstenhof bleibt und sie ihn jeden Tag sehen muss. Doch die Freundschaft mit Laura ist damit noch nicht wieder intakt.
Ein neuer Gast betritt den Fürstenhof: Barbara von Heidenberg. Alexander kümmert sich um die anspruchsvolle und fordernde Frau, die im Hotel das Jubiläum ihrer Firma feiert. Als sie das Festmenü testet, ist Robert sehr angetan von ihr. Und auch sie scheint beeindruckt zu sein von dem erfolgreichen jungen Koch.


Folge.166 /12.06.06
Alexander vertraut sich Laura an: Er hat das Gefühl, dass Katharina ihn durch ihren Kinderwunsch an sich binden will. Katharina hat heimlich mitgehört und ist verletzt. In ihrer Not wendet sie sich an Elisabeth, die ihr rät, herauszufinden, ob Alexander sie tatsächlich liebt. Alexander hat derweil Katharina zuliebe den Fruchtbarkeits-Test gemacht und kommt mit einer positiven Nachricht zurück. Als Katharina wissen will, wie es weiter gehen wird, zögert Alexander einen Moment zu lange mit der Antwort. Katharina wirft ihm an den Kopf, dass er eigentlich noch immer Laura liebt.
Viola will dafür sorgen, dass sich Laura und Tanja versöhnen. Unter dem Vorwand, sie brauche Hilfe bei der Arbeit, will sie die beiden in der Wäschekammer zusammenbringen. Aber Laura verletzt sich in der Küche und Christian bietet sich an, für Laura einzuspringen. In dem Glauben, Laura und Tanja seien in der Wäschekammer, sperrt Viola ab. Tatsächlich halten sich Christian und Tanja dort auf...
In Sorge um Franz bittet Alfons Robert um Unterstützung. Robert willigt ein und sorgt dafür, dass Franz kalorienarme Gerichte serviert bekommt. Doch Franz lässt sich so nicht abspeisen und räubert nachts in Roberts Küche. Alfons gegenüber gibt er jedoch vor, sich gesund zu ernähren - bis er einen Schwächeanfall erleidet.

Folge.167/14.06.06
Laura ist genervt: Der Streit mit Katharina hat sie durcheinander gebracht und in der Frauen-WG wird kein vernünftiges Wort mehr gesprochen. Auf dem Weg zur Arbeit begegnet Laura Christian, der sie zum Frühstück in seine Wohnung einlädt. Und wieder einmal stellt Laura fest, dass ihr Christian sehr gefällt.
Werner Saalfeld ist zurück und möchte wieder in die Leitung des Fürstenhofes einsteigen. Alexander und Katharina sehen darin kein Problem. Robert hadert mit sich, doch am nächsten Tag geht er auf Werner zu und zum ersten Mal können die beiden gemeinsam um Charlotte trauern. Werner glaubt, die Probleme in der Familie seien nun geklärt, bis er in Charlottes Koffer einen Brief entdeckt, der an Alexander und Robert adressiert ist. Als die Söhne den Umschlag öffnen, sind alle geschockt: Darin steckt ein geändertes Testament. Charlotte vermacht ihre Anteile am Fürstenhof Robert und Elisabeth. Da Alexander bereits Werners Anteile bekommen hat, geht der nun leer aus. Werner bekommt gar nichts.
Barbara von Heidenberg ist mit dem Fürstenhof sehr zufrieden. Als Werner ihr vorschlägt, länger zu bleiben, lehnt sie jedoch ab. Am Abend trifft Barbara auf Robert. Die beiden flirten miteinander. Am nächsten Tag ändert Barbara ihre Meinung und verlängert ihren Aufenthalt im Fürstenhof.

Folge.168/19.06.06
Christian spürt, wie wichtig ihm Laura ist. Daher reagiert er auch nicht auf einen Anruf einer Bekannten, die fragt, wann er abreisen wird. Laura und Christian kommen sich wieder ein Stück näher. Schließlich nimmt Laura ihren Mut zusammen und gesteht ihm, in ihn verliebt zu sein. Christian weiß nicht, was er antworten soll...
Werner ist fassungslos. Am liebsten würde er das Testament vernichten, doch die Söhne sind dagegen. So sucht Werner das Gespräch mit Elisabeth, um ihr einzureden, dass sie das Erbe nicht antreten darf. Als Robert davon erfährt, warnt er Elisabeth, sich von Werner manipulieren zu lassen. Schließlich teilt Elisabeth Werner mit, sie persönlich könnte auf das Erbe verzichten, doch die Entscheidung liege nicht bei ihr. Denn die Anteile gehören nicht ihr, sondern ihrem Orden...
Barbara lässt Robert eine Notiz zukommen, in der sie ihn auffordert, sich bei ihr einzufinden. Doch Robert will sich nicht zitieren lassen und erteilt Barbara eine charmante Abfuhr. Daher verführt Barbara Robert am späten Abend in der Küche. Am nächsten Tag reist Barbara ab, ohne Robert noch einmal aufzusuchen. Von Werner hingegen nimmt Barbara sehr ausführlich Abschied und die beiden verabreden sich in München.

Folge.169/21.06.06
Christian schafft es nicht, sich zu seinen Gefühlen zu bekennen, woraufhin Laura wegläuft. Christian wiederum gibt Xaver im Ansatz zu verstehen, dass er Laura mag und sie verletzt hat, ohne es zu wollen. Wenig später wird Xaver von Tanja so lange bedrängt, bis er erzählt, was er von Christian erfahren hat. Während Laura traurig zu Hause sitzt, taucht Tanja auf und wärmt den alten Streit wieder auf. Am nächsten Morgen erfährt Laura von Alexander, dass Christian eine Anstellung als Haustechniker angeboten bekommen und sich Bedenkzeit erbeten hat. Laura hofft, dass Christian ihretwegen bleiben wird. Doch wenig später sieht sie, wie Christian eine fremde Frau innig umarmt.
Werner pocht darauf, dass Charlotte Elisabeth und nicht den Orden mit ihrem Testament begünstigen wollte. Robert hakt bei Elisabeth nach. Seine Tante geht davon aus, dass der Orden mit einer monatlichen Gewinnbeteiligung zufrieden sein wird, ohne sich in das Tagesgeschäft einzumischen. Als Elisabeth erneut ein Gespräch mit Werner sucht, hat dieser keine Zeit, da er einen Termin mit seinem Anwalt vereinbart hat. Einige Zeit später ruft Werner die Familie ein und konfrontiert sie mit seinem Entschluss. Er wird sich weigern, Charlotte für tot erklären zu lassen. So lange dies nicht geschieht, kann niemand etwas erben...
Katharina möchte mit Hilfe von Alfons im Fürstenhof eine Ausstellung organisieren. Franz ist sogleich begeistert und will seine private Bildersammlung anbieten. Alfons ahnt, dass die Bilder eher nicht Katharinas Geschmack treffen, kann Franz' Euphorie aber nicht bremsen. Und auch Katharina schafft es nicht, Franz die Wahrheit zu sagen. Tapfer nimmt Franz indes Violas Sportprogramm auf sich. Als er ihr auch noch seine geheimen Essensvorräte schenkt, ist Viola ehrlich gerührt. Sie findet Franz immer sympathischer und daher widerstrebt es ihr, als Alfons ihr den ersten 'Lohn' zukommen lässt.


Folge.170/22.06.06
Helen, die sich als Christians Schwägerin entpuppt, redet Christian mit Gregor an. Sie will von ihm wissen, warum er nicht wieder seine richtige Identität annehmen und als Arzt arbeiten möchte. Christian wird sich bewusst, wie sehr ihm sein Beruf fehlt. Umso weniger versteht Helen, warum er nicht abreisen will, woraufhin der seine Schulden bei Viola vorschiebt. Als Helen Viola einen teuren Ring schenkt, um Christians Schulden zu begleichen, muss sich dieser entscheiden: Behält er seine Identität als Christian und kann mit Laura zusammenkommen oder geht er in sein altes Leben als Gregor zurück und arbeitet wieder als Arzt? Laura ist indes wütend und traurig zugleich, weil sie glaubt, Christian und Helen seien ein Paar. Tanja gegenüber lässt sie ihren Gefühlen freien Lauf. Endlich versöhnen sich die beiden Frauen.
Robert und Werner streiten heftig. Trotzdem bleibt Werner bei seinem Entschluss, Charlottes Testament nicht in Kraft treten zu lassen. Elisabeth überlegt, auf ihr Erbe zu verzichten, doch Robert will nicht zulassen, dass Elisabeth und er von Werner über den Tisch gezogen werden. Als Werner bei Robert auftaucht, um einen versöhnlichen Kompromiss zu suchen, konfrontiert Robert Werner damit, dass er inzwischen juristische Schritte eingeleitet hat...

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor