Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 50.395 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
greece03 Offline

Administrator


Beiträge: 8.256

22.02.2006 19:59
Folgen 121 - 130 antworten
Folge 121/03.04.06
Katharina verdächtigt Alexander, dass er immer noch etwas für Laura empfindet. Daraufhin sucht Alexander das Gespräch mit Laura. Die beiden nehmen sich fest vor, weiterhin als Bruder und Schwester zu leben. Deshalb beginnt Laura, sich Lars wieder ein wenig anzunähern. Katharina und Alexander verbringen ein paar schöne Momente beim Candle-Light-Dinner im Restaurant des Fürstenhofs. Doch dann setzen sich Lars und Laura an den Nebentisch und Alexanders Laune sinkt merklich. Katharina denkt nun langsam darüber nach, ob ihr Vorgehen, diese Ehe praktisch erzwungen zu haben, nicht doch ein schwerer Fehler gewesen sei.
Robert will sich den zweiten Stern erkochen. Die Umstrukturierungen in der Küche führen dazu, dass Robert Hildegard einen anderen Job innerhalb des Fürstenhofs anbieten muss: Leiterin des Room-Services. Hildegard schäumt vor Wut und lehnt den Job ab. Dann arbeitet sie lieber gar nicht im Fürstenhof! Viola spürt, wie deprimiert Hildegard ist. Sie möchte helfen und beschließt, ihr die Wäscherei schmackhaft zu machen.
Ein Karton des sehr teuren Weins Château Racaille kommt im Fürstenhof an. Angesichts des Edeltropfens hat Marie die Idee, ein paar PR-Aktionen rund um das Thema Wein zu starten. Das würde sie am liebsten gleich mit Lars besprechen, doch der hat keine Zeit. Am nächsten Tag erfährt Marie von Tanja, dass Lars den Abend mit Laura verbracht hat.

Folge 122/04.04.06
Maxim gerät wegen seiner Mafia-Schulden immer mehr unter Druck. Da schlägt ihm sein Gläubiger einen Deal vor: Vorgebliche Weinhändler werden dem Fürstenhof einen preiswerten Wein mit dem Château Racaille-Etikett liefern, dem Hotel aber den echten Château Racaille in Rechnung stellen.
Xaver lernt in der Dorfkneipe eine attraktive Frau kennen, zu der er sich auf magische Weise hingezogen fühlt. Am nächsten Tag sieht er die schöne Natalie im Fürstenhof wieder. Was er nicht weiß: Natalie ist Hoteltesterin! Ihr Urteil über den Fürstenhof fällt zunächst sehr positiv aus. Auch an Roberts neuen exquisiten Menüs findet sie größten Gefallen. Robert sieht sich seinem zweiten Stern ein Stück näher gekommen - bis Natalie den Château Racaille probiert...
Alexander ist geschockt über Katharinas Frage, ob er die Trennung wolle. Zur Versöhnung arrangiert Katharina einen schönen Abend in Alexanders Wohnung, der in einer romantischen Nacht endet. Auch Laura überlegt nach dem verkorksten Abend mit Lars, wie sie die Sache wieder gut machen könnte. Sie entscheidet sich für einen Überraschungsbesuch in Lars' neuer Wohnung. Beide genießen die vertraute Nähe und landen schließlich im Bett.

Folge 123 /05.04.06
Robert bangt um seine Karriere: Hoteltesterin Natalie hat entdeckt, dass der neue Edelwein des Restaurants gefälscht ist. Es beginnt die Suche nach dem Schuldigen. Während Robert zunächst vermutet, der Weinhändler habe ihn aufs Kreuz gelegt, lenkt Maxim den Verdacht schnell in eine andere Richtung: Lars, der als Restaurantleiter auch für den Weinkeller zuständig ist. Alexander sieht keine andere Möglichkeit, als Lars vorläufig vom Dienst zu suspendieren. Laura kann nicht fassen, dass Alexander tatsächlich Lars verdächtigt. Katharina findet indes heraus, dass Maxim der Schuldige ist, und ist sich unsicher, ob sie ihren Bruder decken soll.
Lars traut seinen Augen nicht: Seine Schwester Natalie ist im Fürstenhof abgestiegen! Doch seine Wiedersehensfreude ist schnell getrübt, als sie ihm von dem Weinskandal erzählt. Aus Rücksicht auf ihren Bruder will sie ihre Entdeckung nicht veröffentlichen, doch Lars lehnt das ab.
Xaver ist entzückt, die ebenso schöne wie geheimnisvolle Natalie so schnell wieder zu sehen. Die beiden fühlen sich körperlich voneinander angezogen und landen schließlich im Bett. Beide sind sich einig: Sie wollen keine Beziehung, sondern einfach nur die Zweisamkeit genießen.

Folge 124/ 06.04.06
Katharina outet Maxim als den Drahtzieher des Wein-Skandals. Der entgeisterte Alexander kündigt an, ihn der Polizei auszuliefern. Als Maxim fliehen will, schließt Katharina ihren Bruder in dessen Zimmer ein. Die unwissende Tanja befreit ihn jedoch kurz darauf und Maxim verlässt eilig den Fürstenhof. Robert fällt aus allen Wolken, als er erfährt, dass er die ganze Misere seinem vermeintlichen Freund Maxim zu verdanken hat. Als Alexander auch noch das Projekt 'Zweiter Stern' kippt, ist Robert so frustriert, dass er sich betrinkt und sich anschließend ins Auto setzt. Alexander will Robert aufhalten und wird dabei von ihm angefahren. Abends fühlt er sich schlapp und will schlafen. Am nächsten Morgen wird er nicht mehr wach ...
Marie strahlt, als Lars sie für ihre Entwürfe für den Weinkatalog lobt und ihr ein Talent für Marketing und Werbung bescheinigt. Umso trauriger ist sie, als sie erfährt, dass Lars wegen seiner Suspendierung kündigen will. Er will nicht länger unter einem Chef arbeiten, der ihm nicht traut. Als er erfährt, dass seine Suspendierung aufgehoben ist, und er von Alexander gebeten wird, doch im Fürstenhof zu bleiben, knüpft er dies geschickt an eine Bedingung: Er möchte Marie beruflich fördern.
Hildegard besucht Viola in der Hotelwäscherei und gesteht, wie langweilig ihr zu Hause ist. Viola macht ihr das Angebot, in ihrem kleinen Unternehmen einzusteigen. Hildegard hat große Lust dazu. Alfons dagegen ist von den Berufsplänen seiner Frau nicht begeistert, lässt sich dann aber doch überzeugen.

Folge 125/ 07.04.06
Katharina alarmiert den Notarzt, der Alexander ins Krankenhaus bringen lässt. Sie und Charlotte fahren mit in die Klinik, werden aber wieder nach Hause geschickt, weil zunächst die Untersuchungen durchgeführt werden müssen. Laura, die eine düstere Vorahnung hatte, hört entsetzt, was passiert ist. Sie schafft es, sich im Krankenhaus in Alexanders Zimmer zu schleichen und weicht ihm nicht mehr von der Seite. Dann erfährt sie die dramatische Diagnose: Alexander befindet sich in einem tiefen Koma.
Werner ist böse, dass ihn Charlotte nicht über Alexanders Zustand informiert hat. Als Robert versucht seinen Eltern zu beichten, dass er Alexander mit dem Auto angefahren hat, schenkt ihm niemand Gehör. Die angespannte Stimmung zwischen Werner und Charlotte eskaliert und es kommt zu einem heftigen Streit. Unterdessen leidet Alfons darunter, dass er seinem Sohn im Krankenhaus nicht als Vater beistehen kann.
Voller Vorfreude auf ihren neuen Job will Marie mit Laura über PR-Ideen sprechen, trifft aber in der Küche nur auf einen gereizten Robert. Da sie seine wahren Sorgen nicht kennt, denkt sie, er missgönnt ihr die neue Aufgabe. Obendrein kommt auch noch Xaver in den Laden und berichtet Marie, dass Werner Saalfeld soeben Natalie als PR-Managerin engagiert hat.


Folge.126 /10.04.06

Alexander liegt im Koma und es ist ungewiss, ob er jemals wieder aufwachen wird. Während sich Laura, seine Eltern und Katharina voller Sorge um ihn kümmern, quälen Robert Schuldgefühle, ist er doch verantwortlich für Alexanders Zustand. Katharina kann mit ihrer Angst schwer umgehen. Als der Arzt ihr klar macht, dass sich ihre Verzweiflung negativ auf Alexanders Zustand auswirken kann, überlässt sie Laura den Platz an Alexanders Bett. Voller Selbstvorwürfe sucht Katharina ausgerechnet Trost bei Robert. Der beichtet ihr seine Schuld an Alexanders Koma.
Marie muss enttäuscht feststellen, dass nicht sie, sondern Natalie die neue PR-Managerin des Fürstenhofs geworden ist. Auch Lars' Kompromissvorschlag, Marie zu Natalies Assistentin zu machen, fruchtet nicht: Natalie findet Marie zu unerfahren für diese Position. Prekärer wird die Situation noch, als Marie Natalie in der Wäschekammer in einer verfänglichen Situation mit Xaver erwischt.
Während Alfons unter der Sorge um Alexander leidet, muss sich Hildegard bei allem Mitgefühl ihrem Wäschereiprojekt mit Viola widmen. Den beiden Frauen wird schnell klar, dass sie ihren ersten Großauftrag nicht fristgerecht erledigen können. Also beschließen sie, ihre Töchter einzuspannen.

Folge.127 /11.04.06
Laura verbringt jede freie Minute bei Alexander. Der Arzt erklärt ihr, dass Alexander trotz seines Zustands viel von seiner Umwelt mitbekommt und positiv auf Laura reagiert. Auch Werner hat sich kundig gemacht und will Alexanders Sinne stimulieren. So kommt er auf die Idee, dass Robert Alexanders Lieblingsspeise zubereiten soll, damit Alexander den Duft einatmen kann. Laura überredet Robert, Alexander selbst das Essen zu bringen. Als Katharina die beiden im Krankenhaus sieht, realisiert sie, dass Laura von Roberts Schuld an Alexanders Koma weiß. Zornig verbietet sie Laura jeden weiteren Besuch bei Alexander.
Natalie ist es äußerst unangenehm, dass Marie sie mit Xaver in flagranti in der Wäschekammer erwischt hat. Um Marie milde zu stimmen, bietet sie ihr jetzt doch den Job als PR-Assistentin an. Marie sagt zu und will Natalie gleich einen Überblick über den aktuellen Stand des Fürstenhofes verschaffen. Bei ihren Recherchen stößt sie auf einen verschlüsselten Ordner im Bürocomputer, der noch von Cora stammt. Fieberhaft überlegt sie, wie das Codewort heißen könnte.
Hildegard versteht zwar Alfons' Sorgen wegen Alexander, aber sie vernachlässigt deswegen nicht ihr Wäschereiprojekt mit Viola. Mit der neuen Wäschemangel, die Viola im Internet ersteigert hat, werden sie ihren Auftrag fristgerecht fertig stellen können. Doch als das Gerät endlich eintrifft, müssen die beiden Freundinnen es gleich wieder hergeben: Die Mangel stammt aus einem Einbruch.

Folge.128 /12.04.06
Katharina instruiert die Krankenhausbelegschaft, Laura und Robert nicht mehr zu Alexander zu lassen. Laura ist fassungslos. Trotzdem besucht sie Alexander noch einmal heimlich, um sich vorerst von ihm zu verabschieden. Auch Alfons leidet darunter, dass er sich nicht um Alexander kümmern kann: Charlotte bittet ihn, weiterhin Stillschweigen darüber zu bewahren, dass Alexander sein Sohn ist. Doch als Laura sich in ihrer Sorge um Alexander bei ihm ausweint, beschließt er, sich nicht mehr zurückzuhalten und fährt ins Krankenhaus. Dort ertappen ihn wenig später Charlotte und Werner dabei, wie er sehr vertraulich mit Alexander spricht.
Natalie geht engagiert ihren neuen Job als PR-Managerin an. Dank Maries Hilfe hat sie alle nötigen Unterlagen, um Werner von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Sie verrät ihm aber nicht, woher sie ihre Informationen hat. Doch dann trifft Natalie auf Katharina, die nichts von ihrer Anstellung weiß und entsprechend ungehalten reagiert. Natalies Karriereträume scheinen sich in nichts aufzulösen...
Hildegard ist entsetzt, dass Viola offensichtlich Diebesgut im Internet ersteigert hat. Entmutigt gibt sie ihr Engagement im Wäschereiprojekt auf. Viola bedauert dies sehr und sieht nicht nur ihre Felle wegschwimmen, sondern sie befürchtet auch, mit Hildegard eine gute Freundin zu verlieren.


Folge.129 / 13.04.06
Katharina sorgt weiter für Wirbel: Nachdem sie Laura und Robert verboten hat, Alexander im Krankenhaus zu besuchen, übernimmt sie nun die Leitung des Fürstenhofs. So lange Alexander im Koma liegt, wird sie ihn vertreten. Doch schnell ist sie von der neuen Aufgabe überfordert. So kann sich Tanja leicht eine Unterschrift erschleichen, um damit im Krankenhaus Lauras Besuchsverbot aufzuheben. Endlich kann Laura wieder an Alexanders Bett wachen.
Natalie will sich trotz ihrer Kündigung den Spaß mit Xaver nicht verderben lassen. Unverhofft bekommt sie eine zweite Chance: Katharina erteilt ihr den Auftrag, die Begrüßungsrede für das WM-Komitee zu schreiben, das im Fürstenhof erwartet wird. Mit Hilfe von Xavers Fußballkenntnissen gelingt Natalie ein guter Text. Daraufhin stellt Katharina sie wieder als PR-Managerin ein.
Hildegard hat heimlich eine neue Mangel bestellt und schafft es, deren Lieferung an Alfons vorbei zu schmuggeln. Sie will damit Viola, die noch frustriert glaubt, ihr gemeinsames Wäscheprojekt sei geplatzt, eine Überraschung bereiten. Gemeinsam mit Marie mangelt sie die ganze Wäsche. So können Hildegard und Viola ihren ersten Auftrag doch noch rechtzeitig abliefern...

Folge.130 /18.04.06
Alexander hat für einen kurzen Moment die Augen aufgeschlagen. Erwacht er aus seinem Koma? Schnell holt Laura Katharina ins Krankenhaus. Doch der behandelnde Arzt stellt fest, dass Alexanders Zustand unverändert ist. Als Katharina erfährt, dass jemand ihre Unterschrift gefälscht hat, um Lauras Besuchsverbot aufzuheben, kennt ihr Zorn keine Grenzen. Weder Tanjas Geständnis, dass sie hinter der Unterschrift stecke, noch Charlottes Vermittlungsversuche nutzen etwas. Katharina sieht die ganze Welt gegen sich verschworen und fasst einen Entschluss: Sie wird Alexander mit zu ihrer Mutter nach Südafrika nehmen...
Als Alfons erfährt, dass Hildegard ihn mit der Mangel und dem Wäschereiprojekt hintergangen hat, ist er sauer. Hildegard hat ein schlechtes Gewissen. Die Eheleute treffen in der Kapelle aufeinander, versöhnen sich und beten gemeinsam für Alexander.
Bewährungsprobe für Natalie: Als Katharina bei der Begrüßung des WM-Komitees fluchtartig den Raum verlässt, springt sie spontan ein und bringt die Veranstaltung zu einem gutem Ende. Gut gelaunt feiert sie danach mit Xaver ihren ersten öffentlichen Auftritt als PR-Managerin des Fürstenhofs.

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor