Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

*
.
.
.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 96.113 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2063
greece03 Offline

Administrator



Beiträge: 6.632

19.09.2006 23:04
Folgen 251 - 260 antworten
Folge.251 /30.10.06
Gregor überrascht Laura mit der Auswahl der Eheringe und einem Termin für die Trauung in der kommenden Woche. Doch seine Verlobte kann sich nicht richtig freuen. Robert und Alexander wundern sich, dass Laura sich den Vorbereitungen für ihre Hochzeit entzieht. Am Ende ist es ausgerechnet Gregor, der als Arzt Lauras Symptome der Schwangerschaft richtig deutet. Als ihr bei einem Candle-Light-Dinner übel wird, fragt er sie, ob sie ein Kind erwartet...
Elisabeth belebt mehr und mehr die alten Gefühle für ihre Jugendliebe Johann und stellt ihn Alfons vor. Allerdings verschweigt sie ihm weiterhin das Geheimnis ihres gemeinsamen Kindes. So wächst Johanns heimlicher Groll über Elisabeths vermeintliche Unaufrichtigkeit ihm gegenüber, und er ist bereit, sich zum Werkzeug von Barbaras Intrige zu machen. Als Elisabeth ihn auf seinem maroden Bauernhof in niedergeschlagener Stimmung antrifft, bekennt er, bankrott zu sein.
Tanja ist wegen des One-Night-Stands zwischen Mike und Marie vom Schmerz überwältigt und rempelt vor Alfons' Augen einen Gast an. Der Chefportier mahnt sie, sich in der Arbeit nicht gehen zu lassen, und spricht unter vier Augen mit Marie. Marie ist erschüttert, dass Tanja nun die Wahrheit kennt, und ermutigt Mike, um Tanja zu kämpfen. Robert freut sich indes, Miriam ein Stückchen näher gekommen zu sein, rollt sie doch in seine Küche und bittet ihn, ihr bei der Examensarbeit zu helfen...


Folge.252 /31.10.06
Laura antwortet ausweichend auf Gregors Frage, ob sie schwanger sei. Er aber drängt sie, einen Test zu machen. Alexander gegenüber deutet er wenig später an, dass er vielleicht bald eine Familie hat. Als Alexander Laura darauf anspricht, streitet diese alles ab. Schließlich aber ringt sie sich durch, Gregor zu sagen, dass sie ein Kind erwartet. Der freut sich, überrascht sie dann aber mit dem Eingeständnis: Er habe immer geglaubt, er sei zeugungsunfähig.
Johann und Elisabeth streiten sich: Statt ihn für seine Pleite zu bedauern, macht Elisabeth Johann Dampf. Doch dabei lässt sie es nicht bewenden. Im Gespräch mit Alfons reift die Idee zu einem Projekt, das Johanns verschuldeten Hof retten könnte: Ein Ferienhof könnte sich rechnen. Johann, der eigentlich auf Bargeld spekuliert hatte, ist enttäuscht.
Robert schenkt Miriam ein seltenes antiquarisches Pflanzenbuch, für das sie sich herzlich bedankt. Doch später stellt er fest, dass Miriam dieses Buch bereits hat. Ihre Freude galt mehr seinem Bemühen als dem Buch...



Folge.253 /01.11.06
Barbara freut sich: Elisabeths Projekt, aus dem Bauernhof einen Ferienhof zu machen, ist die Chance, sie in ein finanzielles Fiasko zu verwickeln. Während Barbara alle Schulden von Johann aufkauft und auf die Gelegenheit wartet, sie Elisabeth zu präsentieren, wird Werner auf das Projekt aufmerksam. Er bietet Elisabeth einen Deal an: Wenn sie dem Ausbau des Parkplatzes für den Golfplatz zustimme, werde er das Projekt Ferienhof finanziell und persönlich unterstützen. Elisabeth läst sich auf den Handel ein. Barbara ist entsetzt, als Werner ihr die frohe Nachricht bringt, er werde für Elisabeth in den Ferienhof investieren - denn ihren Werner kann Barbara natürlich auf keinen Fall hereinlegen...
Während Tanja sich grämt, dass die Karten immer noch Mike als den Mann ihres Lebens sehen, leidet Laura Gewissensqualen. Wie lange darf sie Gregor noch verschweigen, dass sie mit Alexander geschlafen hat und dieser womöglich der Vater ihres Kindes ist? Als Laura bei der Arbeit einen Schwächeanfall erleidet, wird Robert auf ihre Situation aufmerksam. Laura gesteht ihm ihr Dilemma. Sie ist schwanger und fürchtet, dass das Kind von Alexander ist.
Xaver redet Klartext mit Tanja: Hinter ihrem Zorn auf Mike stecke wohl eher die Angst vor den Konsequenzen, sich mit Mikes Krankheit auseinander setzen zu müssen. Tanja weist das empört von sich. Doch als sie sich einen Ruck geben will und einen Schritt auf Mike zugeht, sieht sie ihn in Gesellschaft von Marie. Da verlässt sie der Mut, ihn anzusprechen.


Folge.254 /02.11.06
Barbara überlegt, wie sie Werner dazu bringen kann, aus Elisabeths Projekt auszusteigen. Mit Hilfe ihres smarten Finanzspezialisten Borowski setzt sie heimlich einen frechen Vertrag auf, den Johann Werner daraufhin als seine eigene Idee vorlegt. Werner soll sich darin verpflichten, alle Entscheidungen über das Ferienhofprojekt Johann zu überlassen. Tatsächlich wirft Werner Johann empört aus dem Büro. Elisabeth wird ebenfalls getäuscht: Sie hält Johann für das Opfer und Werner für den Bösen. Als Werner sich definitiv aus dem Projekt zurückzieht, glaubt sich Barbara am Ziel. Doch dann wird sie von Robert überrascht, als sie mit Johann eine Besprechung auf dem Bauernhof hat ...
Robert verspricht Laura, ihr Geheimnis Alexander gegenüber zu wahren. Aber wie lange kann das noch gut gehen? Gregor, der sich wahnsinnig über das Baby freut, schenkt ihr ein Buch mit Kindernamen. Kurz darauf steht Alexander, besorgt um Lauras Gesundheit, bei ihr auf der Matte. Das verräterische Buch liegt aufgeschlagen auf dem Tisch.
Als Miriam ahnungslos das Ultraschallbild von Helens Baby sehen will, reagiert diese empfindlich, was Miriam nicht versteht. Fortan quält Helen die Sorge, Miriam könne gemerkt haben, dass sie ihr Kind verloren hat. Als sie Alexander und Miriam im Gespräch sieht, fürchtet Helen das Schlimmste. Doch zu ihrem Glück hat Miriam Helens seltsames Verhalten nicht einmal erwähnt.


Folge.255 /03.11.06
Laura entkräftet Alexanders Verdacht, sie sei vielleicht doch schwanger, mit einer Notlüge: Das Namensbuch gehöre Helen, sie habe es bei Gregor vergessen. Irritiert bringt Alexander Helen das Buch vorbei, die darüber zu verwirrt ist, um zu reagieren. Gregor macht Laura derweil erneut ein Liebesgeständnis. Nicht nur das: Sie mache ihn auch noch zum werdenden Papa und damit zum glücklichsten Mann der Welt. Laura ist verzweifelt und kann nicht länger lügen. Sie gesteht Gregor, dass auch Alexander der Vater des Kindes sein kann.
Barbara redet sich gegenüber Robert geschickt heraus: Sie sei auf dem Hof, um zu schlichten, schließlich habe Werner sie über die Probleme mit Herrn Johann Gruber in Kenntnis gesetzt. Robert mutmaßt, dass Barbara, Johann und Werner gemeinsame Sache machen. Deshalb warnt er Elisabeth: Sie soll Johann keinen Kredit geben. Als Elisabeth mit Johann darüber sprechen will, kommt dessen alter Groll wieder hoch. Doch da hat Alfons die rettende Idee: Statt Johann Geld zu geben, werden er und Elisabeth die Renovierung des Hofes selbst in die Hand nehmen.
Marie will sich zunächst von Mike fern halten, damit ihr Tanja glaubt, dass sie nichts für Mike empfindet. Allerdings sorgt sie sich auch: Wer kümmert sich nun um Mike? Also beauftragt sie Xaver, nach Mike zu sehen.


Folge.256/06.11.06
Laura fleht Gregor an, ihr zu verzeihen. Doch für Gregor ist klar, dass die Hochzeit nicht stattfinden kann. Als Helen davon erfährt, versucht sie aus Gregor herauszubekommen, was passiert ist, doch der wirft sie aus seiner Wohnung. Während sie sich tatsächlich nicht denken kann, was der Grund für die Absage der Hochzeit ist, hat Alexander einen schlimmen Verdacht. Er erinnert sich daran, dass er von Laura gefordert hatte, ihren Fehltritt Gregor zu gestehen. So sucht er Gregor auf, um alle Schuld auf sich zu nehmen und ihn dazu zu bringen, Laura trotzdem zu heiraten. Gerade als Gregor ihm sagen will, warum er die Hochzeit abgesagt hat, steht Laura in der Tür.
Barbara stellt Johann zur Rede, weil ihr Plan nicht aufgegangen ist. Daraufhin bittet Johann Alfons, dass er Elisabeth die Sanierung ausreden soll. Alfons ist misstrauisch, doch im Grunde kann er Johann nur Recht geben: Alleine ist das nicht zu schaffen! Eindringlich bittet er Elisabeth, sich die Sache gut zu überlegen. Aber Elisabeth kann nicht zulassen, dass Johann vor die Hunde geht, und überlegt, ihm mit einem Kredit unter die Arme zu greifen.
Xaver bedauert, dass sich Mike immer mehr zurücknimmt, nur weil Tanja glaubt, dass Marie und Mike ein Paar seien. Doch dann hat Xaver die Idee: Er will Tanja vorspielen, dass er und Marie sich neu und unsterblich ineinander verliebt haben. Als Tanja die beiden bei einem gespielten Kuss überrascht, nimmt sie die Situation leider nicht ernst.


Folge.257/07.11.06
Elisabeth ist froh, dass Johann seinen gespielten Stolz überwindet und bereit ist, ihre finanzielle Hilfe anzunehmen. Während Elisabeth in Erinnerungen schwelgt und merkt, dass sie Johann immer noch liebt, bleibt dieser reserviert. Als Barbara ihn daran erinnert, dass Elisabeth ihm bis jetzt nichts von ihrem Kind gesagt hat, trifft sie seinen wunden Punkt. Beim nächsten Essen mit Elisabeth platzt es aus ihm heraus: Warum verschweigt sie ihm, dass sie damals schwanger gewesen ist? Geschockt versucht sich Elisabeth zu verteidigen. Aber nur Alfons gegenüber offenbart sie sich: Sie hat das Kind nicht verloren, sie hat es zur Adoption freigegeben...
Laura kann verhindern, dass Gregor Alexander die Wahrheit sagt. Auch Robert klärt Alexander nicht auf. Als Werner aufgebracht den Grund für die Absage der Hochzeit erfahren will, wird Laura von Alexander aus der Situation gerettet. Gregor will es derweil wissen und macht einen Fertilitätstest. Bitter teilt er Lauras das Ergebnis mit: Er ist wirklich zeugungsunfähig. Das Kind ist definitiv von Alexander.
Xaver berichtet Mike von dem Plan, Tanja vorzuspielen, Marie und Xaver seien ein Paar. Mike ist zwar skeptisch, doch bei einer überzeugenden Vorführung von Marie und Xaver kommt Tanja ins Grübeln. Zwar geht sie nicht in das Gästezimmer hinein, doch was Tanja durch die angelehnte Tür an Liebesgeflüster zwischen Marie und Xaver hört, klingt ziemlich eindeutig.


Folge.258/08.11.06
Für Laura steht fest, dass sie das Baby bekommt - auch ohne Mann an ihrer Seite. Gregor versucht so gut wie möglich zu verbergen, wie sehr er Laura liebt und sie vermisst. Als sich die beiden im Park begegnen, kommen sie sich wieder näher, doch dann werden sie von Alexander gestört. Zuhause trauert Gregor um Laura. Schließlich hält er es nicht mehr aus und will zu ihr. Doch Laura steht bereits vor seiner Tür. Die beiden fallen sich in die Arme und beginnen sich zu küssen, dennoch ist Gregor blockiert.
Alfons hört entgeistert Elisabeths Geschichte: Nachdem sie in die Schweiz gebracht wurde, wollte man sie zwingen, das Kind abzutreiben, deshalb ist sie in ein Kloster geflohen. Dort hat sie das Kind bekommen und es dann zur Adoption freigegeben. Doch das kann sie Johann nicht sagen, er würde es ihr niemals verzeihen. Als sich Elisabeth und Johann zufällig beim Pilze suchen begegnen, vertragen sie sich wieder. Später erklärt Johann, dass er nach vorne schauen will: Elisabeth konnte nichts dafür, dass sie das Kind verloren hat...
Tanja ist nun überzeugt, dass Marie sich wieder auf Xaver eingelassen hat. So nimmt sie Mikes Einladung an, mit ihm ins Kino zu gehen. Sie weiß immer noch nicht, ob sie Mike verzeihen kann. Entgegen ihrer Befürchtungen wird der Abend schön. Doch dann sieht Tanja Xaver mit einer Blondine im Dorfcafé und wird stutzig.


Folge.259/ 10.11.06
Am Boden zerstört, verlässt Laura die Wohnung von Gregor. Tanja findet sie am nächsten Morgen alleine auf der Terrasse sitzen. Alexander kümmert sich indes rührend um Helen, die immer noch verschweigt, dass sie ihr Kind verloren hat. Als sie Gregor stolz erzählt, dass Alexander ein wunderbarer Vater werden wird, platzt es wütend aus Gregor heraus, dass Alexander auch Vater von Lauras Kind wird. Helen macht daraufhin ihrer Rivalin durch die Blume klar, dass Alexander nie zu Lauras Kind stehen wird. Als dann auch noch Robert Laura unter Druck setzt, hält diese der Belastung nicht mehr stand. Im Park fällt sie in Ohnmacht. Als sie die Augen wieder aufschlägt, ist Gregor da. Er erklärt ihr, dass er ihr Kind als sein Kind anerkennen wird, unter einer Bedingung: Alexander darf niemals erfahren, dass er der leibliche Vater ist.
Miriam erzählt Robert, dass sie bei ihrem Professor Dominik Witte gute Miene zum bösen Spiel machen muss. Witte hat Teile ihrer Diplomarbeit Wort für Wort als seine Forschungsarbeit ausgegeben, ohne dass sie daran beteiligt oder erwähnt wurde. Robert ist empört und stellt Dominik bei der nächsten Gelegenheit zur Rede: Wenn Dominik seine Studentin derart ausnützt, wird Robert ein ernstes Wort mit einem seiner Stammkunden im Restaurant sprechen müssen - dem Dekan der Universität. So unter Druck gesetzt, macht Dominik Miriam schließlich das Angebot, als Co-Autorin in seiner nächsten Veröffentlichung genannt zu werden. Miriam, die nicht ahnt, dass Robert dahinter steckt, nimmt glücklich an.
Elisabeth beschließt, für die Renovierung von Johanns Hof einen Kredit aufzunehmen. Barbara ist mehr als zufrieden: Der erste Schritt in die richtige Richtung ist getan. Doch Werner ist alarmiert und verärgert...

Folge.260/13.11.06
Miriam ist überrascht, dass ihr Professor Dominik Witte von ihr eine Exkursion in die Berge erwartet, um sich vor Ort über das Wachstum der Kräuter zu informieren. Sie ist jedoch diesen Anforderungen körperlich nicht gewachsen, sodass ihr nichts anderes übrig bleibt, als sich einen anderen Betreuer für ihre Diplomarbeit zu suchen. Als Robert von Dominik Wittes Schikane erfährt, kommt es zum Streit zwischen dem Koch und dem Professor. Robert fühlt sich schuldig, weil er Miriams Betreuer zuvor unter Druck gesetzt hatte, und entschuldigt sich bei ihr. Miriam ist von seiner Offenheit gerührt und verzeiht ihm. Robert ist erleichtert und glücklich. Als er Miriam vom Pferd hebt, kann er seine Gefühle nicht länger beherrschen und küsst sie.
Laura ist von Gregors Bitte, Alexander nicht über die Vaterschaft zu informieren, zunächst überfordert. Als Alexander auf Laura trifft, verrät sie ihm aber nichts. Schließlich entscheidet sie sich schweren Herzens: Sie will auf Gregors Bedingung eingehen und ihn als alleinigen Vater anerkennen.
Werner hat verhindert, dass Elisabeth einen Kredit bei der Hausbank des Fürstenhofes bekommt. Johann schlägt trotz aller Skrupel eine andere Möglichkeit vor - Elisabeth könne bei seiner Bank den Kredit bekommen. Elisabeth willigt gern ein, und Barbara sieht sich am Ziel.

 Sprung  
. . . nach oben . . .
.
Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor