Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
*
.

Telenovela Blogspot | Bücher/Film Forum | VIB FF Forum | Chat



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 100.091 mal aufgerufen
 Folgen 01 - 2800
greece03 Offline

Administrator


Beiträge: 8.194

24.05.2006 09:15
Folgen 181 - 190 antworten
Folge.181/14.07.06
Maxim ist seinem Ziel, Katharinas Ehe zu zerstören, einen Schritt näher gekommen: Katharina befürchtet, dass sich Alexander im Konflikt um Tanjas Kündigung nicht eindeutig auf ihre Seite schlagen wird. Doch Alexander lässt keinen Zweifel an seiner Loyalität gegenüber Katharina aufkommen. Maxim ändert daraufhin seine Strategie: Er bittet Alexander und Katharina darum, Tanja nicht zu entlassen und demonstriert gegenüber Tanja seine Macht. Insbesondere Laura ist enttäuscht, dass Alexander nicht Partei für Tanja ergriffen hat. Als sich Katharina und Alexander sowie Laura und Christian bei einem Spaziergang begegnen, entladen sich die Spannungen. Christian erkennt, dass Laura ihre Gefühle zu Alexander nicht kontrollieren kann. Daraufhin stellt er sie vor eine Entscheidung: Um glücklich zu werden, müssen sie gemeinsam den Fürstenhof verlassen.
Sven, ein junger Maler aus dem Ort, sieht zufällig Katharina und ist sofort fasziniert. Insgeheim zeichnet er ein Portrait von ihr. Als Maxim die Zeichnung sieht, erklärt er Sven, dass die hübsche Frau seine Schwester ist und bietet an, die beiden einander vorzustellen.
Franz überfällt Viola nun mit Hochzeitsplänen. In seiner Begeisterung merkt er zunächst nicht, dass Viola ihm die Antwort noch schuldig geblieben ist. Hildegard erklärt Franz, dass es vielleicht etwas stillos war, Viola auf der Dorfstraße mit einer Wiesenblume in der Hand einen Antrag zu machen. Franz lässt sich überzeugen und wagt einen zweiten Anlauf.


Folge.182/17.07.06
Christian schlägt Laura vor, zusammen nach Brüssel zu gehen. Helen versucht das zu verhindern, indem sie Laura suggeriert, ihre Probleme auf diese Weise nicht lösen zu können. Daraufhin entscheidet sich Laura tatsächlich gegen Christians Idee. Christian stellt Helen wütend zur Rede. Dabei macht er ihr unmissverständlich klar, dass er es für besser hält, wenn sich ihre Wege trennen. Entsetzt erinnert Helen ihn daran, was sie schon alles für ihn getan hat: Immerhin haben sie gemeinsam eine Leiche verschwinden lassen...
Gerührt nimmt Viola Franz' Heiratsantrag an. Ein Hindernis droht, als sich Franz' geldgieriger Neffe Franz-Josef ankündigt. Franz befürchtet, dass dieser alles unternehmen wird, um ihn von der Hochzeit abzuhalten - womöglich entmündigt der ihn sogar. Viola ist bereit, auf eine große Feier zu verzichten und bietet Franz an, im kleinen Kreis schon am nächsten Tag zu heiraten, um seinem Neffen zuvor zu kommen. Doch Franz-Josef platzt mitten in die Hochzeit und versucht, die Zeremonie zu verhindern.
Maxim stellt Katharina und Sven einander vor, und Katharina interessiert sich sofort für den Maler. Sven hat aber schnell erkannt, dass sie an Alexander vergeben ist, und schlägt dessen Bitte ab, Katharina zu porträtieren...


Folge.183/18.07.06
Franz' Neffe versucht, die Hochzeit zwischen seinem Onkel und Viola zu verhindern, doch Alfons verjagt den Querulanten und Werner verweist ihn schließlich des Hauses. Die Gesellschaft feiert derweil fröhlich im Restaurant. Am Ende erleben Franz und Viola eine erfüllte Hochzeitsnacht. Der nächste Morgen beginnt mit einem Schock: Franz liegt reglos neben Viola.
Helen setzt Christian unter Druck. Betroffen entschuldigt sich Christian bei ihr. Laura entgeht Christians bedrückte Stimmung nicht. Daraufhin sucht sie das Gespräch mit Helen und sagt ihr auf den Kopf zu, dass Helen Christian liebe. Helen reagiert barsch und deutet an, dass es in Christians Vergangenheit einen dunklen Punkt gibt. Laura bittet ihren Freund, sie in sein Geheimnis einzuweihen.
Maxim bringt Katharina auf die Idee, sich als Überraschung für Alexander porträtieren zu lassen. Er behauptet, dass Sven sie sehr gerne malen würde, sich aber nicht traue, sie zu fragen. Tatsächlich bittet Katharina daraufhin Sven, sie zu zeichnen. Nach der ersten Sitzung verschweigt sie Alexander, wo sie war...


Folge.184/20.07.06
Katharina und Sven sind voneinander fasziniert, dennoch weiß Katharina, wohin sie gehört: zu Alexander. Aber Maxim versucht, Sven weiterhin für seine Zwecke zu nutzen. Er erzählt Sven, dass Katharina für Alexander nur zweite Wahl sei. Alexander wird indes misstrauisch, weil Katharina keine Zeit mehr mit ihm verbringt. Er folgt ihr und sieht, wie sie vor Sven die Hüllen fallen lässt.
Franz scheint die Hochzeitsnacht nicht überlebt zu haben. Alfons und Viola lesen in seinem Testament, dass Franz seinen gesamten Besitz Viola vermacht hat und auf seinem Gut in Italien beerdigt werden möchte. Doch Franz' geldgieriger Neffe Franz-Josef taucht mit einem Anwalt auf und fordert, seinen Onkel zu sprechen. Alfons ist wild entschlossen, seinem Freund den letzten Wunsch zu erfüllen. Er entwickelt einen Plan, wie sie Franz ' heimlich aus dem Fürstenhof schaffen, damit Viola ihn nach Italien bringen kann. Alfons verkleidet sich als Franz und lockt den Neffen mit seinem Anwalt aus der Hotellobby, während Viola, Hildegard und Tanja Franz unbemerkt ins Auto packen. Bei einer Rast geschieht das Unerwartete: Franz wacht wieder auf. Viola ist überglücklich, erlitt doch Franz lediglich einen Kreislaufzusammenbruch. Mitten im Trubel um Franz steht bei Alfons und Hildegard plötzlich Marie vor der Tür. Hildegard merkt, dass mit Marie etwas nicht stimmt und hakt nach. Marie will zunächst nicht mit der Wahrheit herausrücken, doch dann bricht es plötzlich doch aus ihr heraus: Lars und sie haben sich getrennt.
Laura stellt Christian zur Rede, auf was Helen in seiner Vergangenheit angespielt hat. Wütend knöpft sich Christian daraufhin Helen vor. Wenn sie wirklich seine Beziehung zerstören will, dann soll sie Laura doch alles sagen. Ansonsten sollte sie ihre Anspielungen schleunigst bei Laura wieder gerade biegen. In die Enge getrieben gelingt es Helen, Laura das Misstrauen zu nehmen: Sie behauptet, Christian sei ihre einzige Bezugsperson und sie hatte Angst, dass er keine Zeit mehr für sie haben werde, wenn er mit Laura zusammen ist.


Folge.185/24.07.06
Als Alexander erfährt, warum Katharina halb nackt vor Sven steht, ist er beruhigt: Sie wollte sich lediglich Alexanders Lieblingskleid anziehen, in dem Sven sie malen sollte. Alexander bedauert, die Überraschung zerstört zu haben, und findet es absurd, für einen Moment lang eifersüchtig gewesen zu sein. Katharina hingegen ist irritiert, dass Alexander sich ihrer Liebe so sicher ist. Sven lädt sie zu einem Ausflug am See ein. Während Katharina Alexander vom Ausflug erzählt, in der fälschlichen Hoffnung, vielleicht doch noch eine eifersüchtige Irritation in ihm hervorzurufen, leidet Sven unter der Situation und lebt sich künstlerisch aus. Am nächsten Morgen trifft Katharina zur nächsten Sitzung bei ihm ein und will von ihm wissen, was ihn zu dem sensationellen nächtlichen Bild getrieben hat. Svens Antwort mündet in eine Erklärung seiner Gefühle: Er hat sich in Katharina verliebt!
Laura und Christian haben sturmfreie Bude. Das wollen die beiden ausnutzen: Laura nimmt sich frei und Christian macht blau. Während sie sich ihrem Liebesglück hingeben, steht Alexander vor einem Problem, für das er seinen Haustechniker braucht. Als er sich letztlich zusammenreimen kann, dass Christian nicht wirklich krank ist, faltet er ihn am nächsten Morgen zusammen, wird aber von Laura gebremst: Sie wirft Alexander vor, es nicht ertragen zu können, dass Christian und sie glücklich sind.Marie schämt sich für ihre reumütige Rückkehr. Sie hat Angst, ihren Ex-Kollegen im Fürstenhof unter die Augen zu treten, und versteckt sich insbesondere vor Xaver. Ausgerechnet dem läuft sie aber über den Weg. Die von ihr erwartete hämische Reaktion hingegen bleibt aus. Im Gegenteil - es tut ihm sehr leid, dass es ihr nicht besser ergangen ist.


Folge.186/25.07.06
Katharina ist verblüfft über Svens Liebesgeständnis. Sie glaubt, die Arbeit mit Sven nun beenden zu müssen. Maxim hingegen versucht, sie in die Arme des Künstlers zu treiben und behauptet, ein kleiner Flirt würde ihrer Ehe gut tun. Am nächsten Tag unternimmt Alexander mit Katharina einen Ausflug an den See, an dem Katharina bereits mit Sven gewesen ist. Katharina fragt sich, ob ihr die Stunden mit Sven dort nicht doch insgeheim besser gefielen, als sie sich selbst gegenüber zugeben würde. Wenig später bringt Sven das mittlerweile fertig gemalte Bild von ihr vorbei. Als er gehen will, hält sie ihn auf - und küsst ihn.
Christian kommt bei Alexander mit einer Verwarnung davon. Er begreift, dass sein Blaumachen wegen Helen aufgeflogen ist. Laura und Christian merken immer mehr, dass sie einen Rückzugsort für ihre Liebe brauchen. Christian schlägt vor, bei Laura und Tanja einzuziehen. Laura hält das zunächst für keine gute Idee - immerhin liegen Tanjas Gefühle für Christian noch nicht lange zurück...
Marie fühlt sich von Xaver verstanden und ist froh, wieder zu Hause zu sein. Wie es beruflich für sie weitergeht, weiß sie jedoch noch nicht. Alfons möchte indessen seiner Tochter etwas Gutes tun und bringt Werner dazu, ihr den alten Job im Laden wiederzugeben...


Folge.187/26.07.06
Katharina ist erschrocken über sich selbst und schickt Sven weg. Sie will sich ihre Ehe mit Alexander nicht kaputtmachen lassen. Alexander ist indessen von Katharinas Bild hellauf begeistert und lässt es in den Salon hängen, damit es auch jeder sehen kann - was Katharina überhaupt nicht recht ist. Damit nicht genug: Alexander möchte, dass Sven nun auch ein Portrait von ihm malt, um es neben das andere hängen zu können, doch Sven lehnt ab. Derweil wird Katharina immer wütender auf Sven, denn sie begreift, dass er mit dem Bild einen Weg gefunden hat, Katharina jeden Tag aufs Neue zu sagen, wie sehr er sie liebt. Deswegen bringt sie ihm das Bild wutentbrannt zurück. Doch statt sich zu streiten, geben sich die beiden im Überschwang der Gefühle ihrer Leidenschaft hin...
Als Christian erfährt, dass aus dem Umzug zu Laura nichts wird, versucht er Helen zum Auszug zu bewegen. Helen verspricht, sich auf die Suche zu machen. In Wirklichkeit verfolgt sie jedoch eine ganz andere Taktik und spielt Christian schwere posttraumatische Belastungsstörungen vor. Laura findet in der Zwischenzeit eine kleine Wohnung für Helen. Doch Christians Schwägerin treibt ihre vermeintlichen psychischen Störungen auf die Spitze und inszeniert sich als bedauernswertes Häufchen Elend.
Werner kündigt seinen Söhnen an, dass Barbara von Heidenberg als seine neue Freundin für eine Weile im Fürstenhof wohnen wird. Robert findet das - so kurz nach dem Tod seiner Mutter - geschmacklos. Alexander dagegen zeigt Verständnis.


Folge.188/27.07.06
Christian sichert Helen zu, bei ihr wohnen bleiben zu dürfen, so lange sie in solch einem verstörten Zustand ist. Laura kann er nur die halbe Wahrheit erzählen und behauptet, Helens Angstzustände würden daher rühren, dass sie den Tod ihrer Schwester nicht verkrafte. Laura überlegt, wie sie helfen kann, und bietet Helen an, ihr einen Psychiater zu vermitteln. Helen verliert daraufhin kurzzeitig die Kontrolle: Sie will Lauras falsches Mitleid nicht. Außerdem werde Laura Christian niemals bekommen, liebe er doch im Grunde Helen, und Helen liebt ihn!
Katharina ist glücklich. Maxim begreift ohne große Worte, dass Katharina und Sven sich angenähert haben, und reibt sich zufrieden die Hände. Katharina weiß nicht, wie sie sich nun verhalten soll und entzieht sich Alexanders Zärtlichkeiten.
Barbara behandelt Hildegard herablassend. Als neue Frau an Werners Seite führt sie sich auf wie die Chefin des Fürstenhofs. Als Robert davon erfährt, macht er Barbara wütend klar, sie habe gefälligst seine Angestellten nicht herumzuscheuchen


Folge.189 /28.07.06
Sven macht Katharina klar, dass er warten kann. Katharina wehrt sich weiterhin gegen ihre Gefühle. Sie versucht mit Alexander zu flirten, doch der hat keine Zeit. Später trifft sie sich mit Sven, um die Sache zu beenden. Doch Sven weiß, dass sich Katharina ihrer Sache nicht wirklich sicher ist: Wenn sie ihm jetzt in die Augen sieht und sagt, dass sie ihn nicht liebt, wird er seine Sachen packen, verschwinden, und sie wird ihn nie wieder sehen!
Helen würde sich wegen ihres Geständnisses am liebsten die Zunge abbeißen, aber Laura hat bereits genug gehört. Also läuft Helen zu Christian und präsentiert ihm eine neue Lüge: Laura habe sie so unter Druck gesetzt und sei drauf und dran gewesen, ihr die Ereignisse in Mexiko aus der Nase zu ziehen, dass Helen sich nicht anders zu helfen gewusst habe, als zu behaupten, sie liebe Christian. Der ist geschockt, glaubt ihr aber und muss nun eine neue Version für Laura finden. Tanja rät Laura, ein paar Tage Urlaub zu machen. Laura greift den Vorschlag auf, nimmt sich frei und will Christian überraschen: Sie werden beide nach Italien fahren. Aber Christian möchte Helen in ihrem Zustand nicht alleine lassen.
Robert im Stress: Er hat Ärger mit Werner und Barbara, streitet sich mit Hildegard, findet keinen Rückhalt bei Alexander, ärgert sich über Laura, und dass alle Welt es ständig mit der Liebe hat, findet er ohnehin unerträglich. Bis es ihn selbst erwischt: Er begegnet im Wald einer schönen Reiterin und ist völlig bezaubert von ihr. Nur leider kennt er weder ihren Namen, noch ihre Telefonnummer.

Folge.190/31.07.06
Robert gesteht Tanja, dass er eine wunderbare Frau getroffen hat. Verzweifelt sucht er nach der Fremden und erfährt in einem nahe gelegenen Reiterhof, dass ihr Pferd dort steht. Robert hängt einen Zettel mit seiner Telefonnummer an ihre Pferdebox, und seine Traumfrau ruft tatsächlich an. Doch als sich Robert mit ihr treffen möchte, blockt sie ab. Durch Tanja erfährt Robert schließlich, dass die unbekannte Schöne Barbaras Tochter Miriam sein muss und noch am selben Tag im Fürstenhof erwartet wird. Als der Wagen mit Miriam ankommt, ist Robert schockiert: Sie sitzt im Rollstuhl.
Katharina kann Sven nicht aus ihrem Leben streichen, zu groß sind das Gefühl und die Leidenschaft. Aber genauso wenig kann sie Alexander verlassen. Alexander kann sich nicht erklären, warum seine Frau so verzweifelt ist. Er schlägt ihr vor, gemeinsam zu verreisen. Katharina greift nach diesem Strohhalm und sucht noch einmal Sven auf, um ihm ihre Entscheidung mitzuteilen.
Alfons und Hildegard bedrängen Marie, dass sie wieder im Hotel arbeitet. Ihre Tochter hat dazu keine Lust und jobbt versuchsweise als Bedienung in der Dorfkneipe. Nach einigen unerfreulichen Erfahrungen tauscht sich Marie mit Xaver aus, der ihr versichert, alle wären froh, wenn sie in den Fürstenhof zurückkehren würde. Doch als sich Marie zu diesem Schritt entschließt, hat Werner die Stelle im Laden schon vergeben.

 Sprung  
. . . nach oben . . .


Besucher Länder-Statistik seit 4.Januar 2012

counter

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor